mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lithium-Ionen - Laden


Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Es geht um ein thereotisches Projekt.

Ich habe einen Akku, der soll geladen werden von drei unterschiedlichen 
Quellen:
Steckdose sprich 230VAC, eine DC-Quelle (< 30V), ein gängiges Solarpanel 
(ca. 60W).

Einen Laderegler für die Photovoltaikanlage habe ich gefunden. Z.b.
http://www.steca.de/index.php?Solarladeregler
Die reden in ihren Datenblättern aber immer nur von "der Batterie" oder 
"dem Akku". Genaue Angaben, welche Akkus geladen werden können finde ich 
keine. Ich gehe mal von regulären Autobatterien aus.

Über ein normales Schaltnetzteil lässt sich die Wechselspannung als 
Quelle in DC Niederspannung wandlen.

Die DC-Quelle liefert nach Vorraussetzung eine Spannung größer der 
Akkuspannung.

Bisher schwebte die Idee von Lithium-Ionen Akkus im Raum. Heute morgen 
sprach ich mit einem Professor ob die oben Beschriebene Idee überhaupt 
sinnvoll sei und wie man das Laden des Akkus realisiert.
Er hat mir erzählt ich brauche lediglich eine höhere Ladespannung als 
Akkuspannung um den Akku zu laden. Jetzt fällt mir aber auf dass das in 
der Praxis ja mal wieder totaler Unfug ist. Ich kann den Li-Ionen-Akku 
doch nicht mit einer beliebigen Spannung laden??


Ich suche ein paar konkrete Ideen wie das umzusetzen ist. Die müssen 
nicht ins Detail gehen, es soll aber hervorgehen welcher Akkutyp, wie er 
aus den drei Quellen geladen wird und wie sichergestellt wird dass ein 
Verbraucher (12V) mit Energie versorgt wird. (Z.b. kann man den 
Verbraucher nicht direkt an die Batterie hängen da er sonst ja die 
Ladespannung abgreifen würde).
Der Akku soll übrigens möglichst leicht sein.

Etc usw.... Ich drehe mich gerade etwas im Kreis. Immer wenn ich ein 
Problem gelöst habe (z.b. Solarregler) komme ich an ein neues (z.b. 
Praktische Durchführung des Ladevorgangs)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als erstes brauchst du mal EINEN Ladecontroller für den Li-Akku. 
Passenden IC suchen, Leistungsteil entsprechend des Akkus (Spannung, 
Kapazität) dimensionieren.
Dieser Laderegler hat dann einen gewissen Eingangsspannungsbereich. In 
diesen musst du dann deine diversen Spannungsquellen bringen. 
Logischerweise ist also ein weiter Eingangsspannungsbereich des 
Ladereglers angenehm :-)
Dein Prof. hat offensichtlich nicht allzuviel Ahnung von Li-Akkus. Ist 
ja an sich nicht schlimm - man sollte allerdings Nicht- oder Halbwissen 
nicht weiterverbreiten :-)

Autor: ROFL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.