mikrocontroller.net

Forum: Markt Entwickler für einfache Schaltung gesucht


Autor: Karlheinz Druschel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich hätte hier einen kleinen Entwicklerauftrag zu vergeben.
Sicher nichts dolles, aber ich bin nun mal eher ein Softwaremensch.

Ich muss mit meinem AVR einen Gleichstrommotor mittels PWM ansteuern.
Der Motor hat 24VDC und ca. 10 A Stromaufnahme.
Dafür gilt es nun eine Leistungsendstufe (Schaltplan, Platinenlayout,
Prototyp) zu entwickeln.

Hat jemand an sowas Interesse oder vielleicht sowas in der Schublade
liegen und kann es verkaufen ?

Greetings
Karlheinz

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

PWM-Frequenz?
Muß der Motor umpolbar sein?

Matthias

Autor: Karlheinz Druschel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zwingend notwendig, wäre natürlich schöner....

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenns nicht umpolbar sein muß und die PWM-Frequenz nicht allzu hoch
wird reicht eigentlich irgend ein PowerMosFet z.B. IRL1004. Das Gate
steuerst du einfach mit einem Pin des AVR an.

An den Motor noch eine Freilaufdiode und den Digitalteil per LC-Glied
ein bischen schützen. Wenn Platz kein Problem ist schraubst du den FET
auf einen kleinen Kühlkörper und setzt in die Gate-Leitung noch einen
kleinen Widerstand um die Schaltflanken ein bischen zu bremsen und
gut.

Matthias

Autor: Karlheinz Druschel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, für einen Sofwarefritzen wie mich kann das schon ein kleines
Unterfangen werden...
Wie wärs ? Du baust mir das ganze auf ne Platine, baust noch ne kleine
Strombegrenzung mit drauf und lässt es Dir bezahlen ?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

melde dich mal per Mail

Matthias

Autor: Michael Hatscher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karlheinz,

ich habe sowas ähnliches schon mal 1995 gebaut. das war auch ein Motor
24V/10A für einen autom. Türantrieb.

Auf dem Print waren 3 optogekoppelte Eingänge (Start/Stop,
langsam/schnell, vorwärts/rückwärts), analoge PWM Erzeugung
(Dreieck-generator, Integrator + Comparator) mit einstellbarer
Hochlaufkurve. Die eigentliche Leistungsstufe war mit 2
LinearTechnologie LT1158 und 4St. BUK455 aufgebaut. Das IC ist speziell
für Motortreiber in Brückenschaltung. Über Fühlerwiderstände macht es
Anlaufstrombegrenzung und ist dauerkurzschlußfest. Das halte ich bei
den Strömen schon für wichtig.

Eine Schaltung für dich würde wesentlich einfacher ausfallen. Wenn man
sicherstellen kann, das ein Umpolen nur bei Motorstillstand geschieht,
reicht auch ein simples 16A Relais und dann nur ein LT1158/2St.
Mos-Fet.

Falls du Interesse hast, melde dich doch mal.

Bis dann, Michael

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.