mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFID für Tiertransponder


Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiss das es schon etliche Beiträge darüber gibt, aber leider nicht 
über die Tiertransponder (EM4005).

habe zwei Boards, einmal von Pollin und einmal von MCselec
leider funktionieren beide nicht für den Transponder.

Die codierung vom Transponder ist Biphase, jetzt wollte ich mal wissen 
ob jemand es schon erfolgreich ausprobiert hat und ob einer ein 
Schaltplan hat.
Oder ob es mit einer veränderten Programm version gemacht ist.
Programmierung Bascom AVR.


Google habe ich schon gequält bis zum Ende.

Danke Malte

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Google habe ich schon gequält bis zum Ende.
Wenn du alles quälen musst, solltest du dich von Tieren eher fern 
halten.

Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche Antworten kann ich ja garnicht ab, einfach so ein Spruch hin 
zuschreiben, du weisst ja warscheinlich garnicht was das für ein Thema 
ist!


Und wenn du schon so was da hinschreibst, dann sollstest du jedenfalls 
den Mut haben und den Name zu erwähnen!

Ein Forum soll zum Helfen da sein und nicht um dumme Sprüche los zu 
werden.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel ich weiss, arbeiten die Tiertransponder mit einer anderen 
Frequenz -> Deine Leser koennen ihn nicht auslesen. Sicher bin ich aber 
nicht.

Autor: Ja mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Soviel ich weiss, arbeiten die Tiertransponder mit einer anderen
>Frequenz
Es kommt darauf an welche Tiertransponder. Es gibt LF Typen, die 
arbeiten glaube ich bei ~130 kHz. Dafür müsste der Leser hier aus dem 
Forum theoretisch geeignet sein. Der Datenaufbau ist aber deutlich 
anders, was aber mit einer Softwareänderung ebenfalls zu bewerkstelligen 
sein müsste.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich areite seit 5 Jahren mit RFID. Allein das Du den Begriff "biphase" 
benutzt ohne zu wissen was es ist, sagt schon : "Lass es sein". Wenn Du 
Erwachsen bist und ein bißchen mehr Ahnung hast, kanst Du Dich 
vielleicht mit sowas beschäftigen. Ansonsten viel Erfolg

Autor: Reinhard B. (brainstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Paulchen, war die Nachtschicht bischen zu lang für dich? So eine 
Meldung, und du redest vom Erwachsen werden.

Wie soll Malte mehr Ahnung bekommen, wenn er sich nicht mit dem Thema 
beschäftigt?

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht meinte Paulchen ja nur, dass es vielleicht ratsam wäre, mit 
kleineren Projekten zu beginnen, die mehr Aussicht auf Erfolg haben. 
Denn mit dem dabei erarbeiteten Wissen hat das Tier-RFID-Projekt dann 
mehr Aussicht auf Erfolg.
Alternativ kann man den Weg der Tierärzte gehen, die kaufen ihre 
Lesegeräte, obwohl sie nicht zu den Dummen bzw. Ungebildeten gehören. Es 
muss eben nicht Jeder Alles können.

~

Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ja ein Lesegerät für die Tags,
Die Frequenz die drauf steht ist 120kHZ.

da ich aber ein Automaten bauen will der die ID auslesen soll und dem 
Tier entsprechen das Futter zuteilen soll brauche ich infoermationen 
über die auswertung und verarbeitung der Tags.

wie gesagt die Boards die habe sind Pollin und MCselec.

Danke

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal das hier:

         transponder+EM4005

Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Suche habe ich bei Google auch schon durch.
Trotzdem Danke

Was man noch erwähnen kann das es um ISO FDX-B handelt
aber leider find ich kein Schaltplan oder ähnliches, alo weiss ich noch 
nicht mal ob das Board überhaupt für die Tier Tags richtig aufgebaut 
ist.
im Datenblatt vom EM4095 sind ja verschieden schaltpläne und das er 
kompatible für den EM4005 ist aber leider nicht was für ein Schaltplan 
man verwenden soll.


http://idea.jrc.it/page%20tempest/portable%20reader.htm

auf der Seite habe ich den nedap Pocketreader



Danke

Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tier Tags sind auch von nedap (Hollandische Firma)
es sind Tags die man mit der Ohrmarke ranklippt

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>im Datenblatt vom EM4095 sind ja verschieden schaltpläne und das er
>kompatible für den EM4005 ist aber leider nicht was für ein Schaltplan
>man verwenden soll.


da der EM4005 Tag zu dem Leser Chip EM4095 passt ,
sollte er auch lesbar sein egal mit welcher Schaltung aus
dem Datenblatt die unterscheiden sich im Prinzip nur mit
der zu erzielende Reichweit .

Bist du sich das deine Tiertags dem EM4005 (125kz) enthalten ?
Hast du einen Originalleser und kannst die Frequenz mal messen ?

@Paul
Wer ist eigentlich Paul ?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HansHans wrote:

> ...

> Wer ist eigentlich Paul ?

Siehe Anhang...

...

Autor: Malte Sönksen (boeser-korn)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe was im Internet gefunden
und auf der Seite

http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...

Schaltplan ist als Datei Anhang dran, meine Schaltund sit fast gleich 
auser dass der Pin 2 RY/CL nicht mit µC dran ist und der Schwingkreis 
anders ist von Baueilwerten.

Das Problem was ich jetzt habe das dass Programm in C geschrieben ist 
und ich dass garnicht kann und so auch den Programm ablauf nicht 
begreife.
Die Software ist in dem gepostet.



Danke

Autor: Tierfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung baut mir nun ein elektronisch begabter Bekannter nach ...

Wie nahe muß ich da eigentlich ran, damit man den Chip sicher lesen kann 
???

Die Idee ist, den Bekannten die Schaltung bauen zu lassen und so zu 
verändern, das meine Katzenklappe nur noch von meinem "Tiger" über 
seinen Chip aufgeht.

Ich habe ja Nichts gegen Katzen, aber wenn bei den Temperaturen so 5 bis 
7 "Freunde" von meinem "Tiger" morgens im Wohnzimmer liegen und 
schnurren, das ist mir dann doch zu viel. (Obwohl ich das zeitweise ganz 
süß fand, bis mal einer der wilden Kater mein Wohnzimmer markiert hat.)

So, wie nahe muß mein "Tiger" an die Lesespule ran, damit sein Chip 
sicher zu lesen ist ??

Der Tierfreund.

Autor: Analog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tierfreund

Hast Du Dein Problem nicht schon mal hier irgendwo geschildert ? Also 
die Distanz hängt

1.) von den Sendeleistung bzw. der Stromstärke / Spannung des 
Schwingkreises ab
2) von der Dimension der Transponderspule
3) von der Dimension der Readerspule

Mit einem 200mW Reader IC habe ich Transponder (Durchmesser 3cm) über 
eine Antennenspule (Durchmesser 30cm) 25cm rausgeholt. Mehr war dann 
nicht mehr drin. Sonst musst Du Dein Ausgangssignal des Readers boosten, 
der Empfang ist nicht so kritisch.

Autor: frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mal zu den Transpondern und der Tierkennzeichnung generell:

EM 4005 ist ein älterer Chip, der ist laserprogrammiert. Die neuen 
Varianten sind der laserprogrammierte 4105 und der OTP (=One time 
Programmable) 4305. Die RFID-Verfahren in der Tierkennzeichnung arbeiten 
auf 134,2 KHZ FDX-B und mit Animal Bit, vgl. hierzu die für die 
Tierkennzeichnung relevanten Normen ISO 11784785. Die Chips selber 
werden im Regelfall mit 134 KHz angegeben.

Die Leseentfernung ist ein ganz beliebtes Diskussionsfeld. Grundsätzlich 
hängt diese erst mal vom Transponder selber ab. Ein 
Standardtiertransponder (d.h. Ferrit + Chip in Bioglashülle) ist 2,12 x 
12 mm. Mit einem Standardlesegerät mit Ferritantenne lassen sich ca. 5 
cm erzielen, mit Luftspule etwas mehr. Dabei ist zu beachten, daß der 
Transponder unter der Haut sitzt und je nach Tierart etwas tiefer. bei 
Katzen ist dies jedoch zu vernachlässigen.

Übrigens gibt's so Katzenklappen meines Wissens nach zu kaufen, die 
müssen dann entsprechend auf die Transpondernummer trainiert werden. 
Habe aber ehrlich gesagt selbiges noch nie im Echteinsatz gesehen, muss 
man wahrscheinlich erst mal mit Lockmittel (Katzenminze o.ä.) 
anstreichen, damit Tiger weit genug drankommt ...

Die Internetadresse von EM mit einer relativ guten Suchfunktion ist 
übrigens: http://www.emmicroelectronic.com/

LG
Frank

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frank wrote:
> Habe aber ehrlich gesagt selbiges noch nie im Echteinsatz gesehen, muss
> man wahrscheinlich erst mal mit Lockmittel (Katzenminze o.ä.)
> anstreichen, damit Tiger weit genug drankommt ...

Ich habe mal der Katze meiner Eltern beigebracht, über die Tastatur des 
Klaviers zu laufen - obwohl sie zuerst panische Angst vor den Tönen 
hatte. Sie bekam als Belohnung nach jedem Marsch ein Stück Preßfutter. 
Nach vier oder fünf Trainingssitzugen an zwei Tagen sprang sie freudig 
auf die Tastatur, wenn ich ihr Futter zeigte und später marschierte sie 
- sehr zum Ärger meiner Mutter - aus freien Stücken übers Klavier, wenn 
sie Preßfutter haben wollte.

Also dem Training sollte mit etwas Einfühlungsvermögen des Trainers 
nichts im Wege stehen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.