mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Arbeitsplätze für Entwicklungsingenieure


Autor: Entwicklungsingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, leider hat die Firma in der ich als Entwicklungsingenieur 
gearbeitet habe, etwa die Hälfte der Belegschaft und die 
Entwicklungsabteilung komplett entlassen. Habe hevorragende Kenntnisse 
in Analog und Digitaltechnik, Leistungselektronik und Mikrocontroller 
(8051-Familie, AVR, ST6, ARM7). Ach ja, ich programmiere die Dinger 
hardwarenah in C und Assembler.

So, meine erste Frage: sucht die Industrie immer noch händeringend nach 
Ingenieuren? (95254 Ingenieurstellen unbesetzt)

Zweite Frage: Wo am besten bewerben?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entwicklungsingenieur wrote:

> So, meine erste Frage: sucht die Industrie immer noch händeringend nach
> Ingenieuren? (95254 Ingenieurstellen unbesetzt)

Das hat sie nur in den Medien und in den Fantasien der Politiker.

> Zweite Frage: Wo am besten bewerben?

Da, wo keiner wohnen will, weil´s zu teuer ist. München beispielsweise.

Relativ krisensicher ist der öffentliche Dienst (Forschung und 
Entwicklung bei Fraunhofer, Leibnitz, sonstige Institute). Außer wenn 
man auf viel Kohle aus ist. Aber da wird ja momentan viel öffentliches 
Geld reingeleitet. Gut für uns.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da würde ich auch mal SMA (Weltmarktführer beim Verkauf von 
Wechselrichtern für PV-Anlagen, Unternehmenssitz in Kassel)in Betracht 
ziehen. Die stellen jedes Jahr ca. 50 Ingenieure ein - Die meisten im 
Bereich der Hard- und Software Entwicklung. Ich würde es 
versuchen...sehr interessantes Unternehmen!


Viel Erfolg,

Johannes

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Entwicklungsingenieur:

Erste und wichtige Frage, bist Du räumlich gebunden?
Falls nein sollte sich etwas finden lassen. Es gibt
eine Reihe mittlerer und kleinerer Firmen die nach wie
vor Leute einstellen, trotz der täglichen Krisenmeldungen
in den Medien. Die Zahlen dann in der Regel nicht so toll
wie Siemens und Co., aber im Moment dürfte es ziemlich
schwierig sein beim Gehalt Sprünge hinzulegen.

Jens

Autor: Uli W. (uliw2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die kriesenmeldungen sind genau so unrealistisch, wie die horrorzahlen 
der angeblich fehlenden ingenieure.

99000 ingenieure gesucht - welche ein unfassbarer schwachsin.

Autor: ups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zweite Frage: Wo am besten bewerben?

Wenn nicht zu alt dann bei der Konkurrenz bewerben oder
geschäftliche Kontakte nutzen solange die noch warm sind.

Autor: Zyniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn nicht zu alt dann bei der Konkurrenz bewerben
das Alter ist laut AGG egal

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zyniker wrote:
>>Wenn nicht zu alt dann bei der Konkurrenz bewerben
> das Alter ist laut AGG egal

Klaaar, beim Bewerben ist das Alter tatsächlich egal, genau so, wie man 
rechtlich betrachtet kein Bewerbungsbild mehr beilegen muss...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt eigentlich, dass die zitausend Ingenieure in der Entwicklung 
gesucht werden?
Meine Firma hat ein paar in der Fertigungsplanung eingestellt...
Was sollte man sonst auch mit all den Maschinenbauern sonst anfangen...

Autor: Ehemalig entwickelnder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"So, meine erste Frage: sucht die Industrie immer noch händeringend nach
Ingenieuren? (95254 Ingenieurstellen unbesetzt)"

Das sog. "Händeringen" ist vergleichsweise relativ, war's auch schon 
länger  ...

Bezog sich darauf, dass eben diese ( Entwicklungs- ) Ing. sehr wohl 
gesucht waren, aber nur die, die bereit gewesen wären, zur 
Aufrechterhaltung der deutschen, abendländischen Tradition ( d.h. 
mindestens 2 Kinder ! ) Hartz-4-mässig Zuschläge ( "Aufstockumg" ) von 
der Allgemeinheit einzufordern, um wenigstens ein "Existensminimum" für 
eine "christlich fundierte, bürgerliche Familie" gewährleisten zu können 
...

Autor: ups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das Alter ist laut AGG egal

Verklag mich doch

>rechtlich betrachtet kein Bewerbungsbild mehr beilegen muss...

War noch nie rechtskräftige Pflicht aber ohne geht die Bewerbung
sofort auf den Ausgangsstapel ohne Absagebegründung(sowieso).

>Wer sagt eigentlich, dass die zitausend Ingenieure in der Entwicklung
>gesucht werden?

Niemand, das ist ja das Problem. Viele erwarten heutzutage nur noch 
Bewerbungen ohne das irgend eine Tätigkeitsbeschreibung öffentlich
gemacht wird. Bevormundung pur eben.

>Das sog. "Händeringen" ist vergleichsweise relativ, war's auch schon
>länger  ...

sehr relativ, insbesondere wenn die Firmen nicht den 25jährigen mit
35 Jahren Berufserfahrung für LAU findet. Wenn die Betriebe sich für
Ihre Entscheidung gerichtlich verantworten müßten würde man nur eins
hören:  ....ääähh....  oder irgendwelchen anderes Dumpfbackengeschwätz.

Das AGG hat die Situation sogar noch verschlechtert.

Autor: Ehemalig entwickelnder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch 'ne gute Taktik:

Aha; SIE wollen also für uns arbeiten ...

Kein Problem, wir haben da so eine Praktikantenstelle, für 9 Monate,
300 € ...


bisschen später:

Was, SIE sind 32 Jahre alt ? SIE haben ja noch nie richtig gearbeitet, 
immer nur Praktikantenstellen ???

Da haben wir noch jede Menge besser geeignete, erfahrene Kandidaten ...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Entwicklungsingenieur,

suchst du immer noch?

Wir in der Firma suchen jemanden wie dich!
Die Stelle wäre unbefristet in Vollzeit in der Entwicklungsabteilung in 
einem mittelständischen Unternehmen in Bayern im Alpenvorland.
Wenn Interesse dann bitte melden unter Interesse_stellenangebot add 
gmx.de
Alle weiteren Infos kann ich dann entsprechend per Mail weiterleiten.

Bitte keine unqualifizierten Meldungen zu diesem Beitrag, leider habe 
ich bei anderen "öffentlichen" Stellenausschreibungen hier im Forum oft 
nur dumme Kommentare gelesen.

Gruß an alle Interessenten

Autor: HMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohnst du noch oder lebs... ääh ... arbeitest du schon? ;)

Autor: Uli W. (uliw2008)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es muss heissen: Projektierst Du schon, oder arbeitest Du noch.

> Arbeitsplätze für Entwicklungsingenieure
Sind rar gesäht und man ist immer schwer abhängig vom Gutwillen des Ag 
und des persönlichen Chefs. Auch wenn es oft ´überall anders heisst.

Entwicklungsingenieure sind die untersten Arbeitstiere und da sie teuer 
sind, sind sie Kostenfaktor. Deshalb wollen die Firmen ja auch alles 
auslagern, um sich der teuren deutschen Ingenieure zu entledigen.

Die Ingenieure haben angefangen, zurückzuschlagen und unterdrücken 
Informationen, dokumentieren nicht richtig, behalten viele Vorgaben 
implizit in den Designtools sodass kein Osteuropäer oder auch nur irgend 
ein anderer, als sie selber, was damit anfangen kann.

Alles Taktik!

Die Firmen kontern und schieben alte mit Tricks ab und geben neue 
Designs nicht mehr an die eigenen Abteilungen, sondern an 
externalisierte Dienstleistungsabteilungen, die junge und 
anpassungsfähige Leute beschäftigen.

Bei vielen Grossfirmen sitzen ganze Räume voll mit Fremdentwicklern, die 
nur eingeliehen sind. Die arbeiten meistens bei kleinen Firmen, wo der 
Chef den Abteilungsleiter gut kennt und die Aufträge zugeschoben 
bekommt. Die Entwickler haben so 3-5 Jahre Erfahrung und arbeiten für 
10%-20% weniger, als die normalen Angestellten. So unfassbar es klingt, 
aber es gibt immer noch Leute, die für lau arbeiten und zufrieden sind.

Das ist dann wohl das Los der meisten Entwicklungsingenieure in der 
Zukunft.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So unfassbar es klingt,
> aber es gibt immer noch Leute, die für lau arbeiten und zufrieden sind.

Besser unterbezahlt als Hartz-IV.
Hartz-IV raubt das ganze vorhandene Vermögen, egal ob geerbt oder selber 
erarbeitet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal das Problem ist, dass Entwicklung immer ein Risiko ist. Es 
kann immer etwas schief gehen was zu einigen Wochen Verzug führt. Und 
die will kein Projektleiter gern bei sich sehen.

Zudem ist es ein Risiko, Innovationen einzuführen, da hierbei ein 
erfahrener Entwickler gebraucht wird, der nicht so einfach zu ersetzen 
ist. Ohne hier jetzt zu unterstellen das der Erfahrene potentiell 
ausgetauscht werden soll, bleibt das Risiko das dieser krank wird.

'Leuchttürme' sind nicht gern gesehen, man kann im Ernstfall die 
entstehende Lücke nur schwer füllen. Zudem überstrahlt der Leuchtturm 
unter Umständen das eigene Licht, da er meist Universal-Talent und kein 
streng spezialisierter Fachidiot ist.

Aus Kundensicht werden erfahrene Entwickler tatsächlich händeringend 
gesucht. Nur beschäftigen/einsetzen will sie kaum einer, da Projekte die 
deren Fähigkeiten tatsächlich ausreizen zu riskant sind.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Besser unterbezahlt als Hartz-IV.
> Hartz-IV raubt das ganze vorhandene Vermögen, egal ob geerbt oder selber
> erarbeitet.

Hartz-IV raubt GAR NICHTS! In einer Gesellschaft, die es sich leisten 
kann keine Jobs mehr bereitzustellen, Arbeitsleistung für 1 Euro 
unterzuentlohnen, Millionen Menschen im Niedrigerwerb (= Hungerlöhne + 
Subventionsgeschenke) vorzuhalten ist Hartz-IV noch VIEL ZU BILLIG für 
diese Gesellschaft! Alle Niedrigentlohnten sind nämlich die Beraubten in 
diesem, unserem Land und dazu gehören auch die Hartz-IV Empfänger, die 
gerne eine ehrlich bezahlte Tätigkeit aufnehmen würden, die aber keiner 
lässt. Ab Januar wird es dann noch mehr Hatz-IV Empfänger geben, denn da 
tritt die neue Verpackungsverordnung in Kraft, die auch die letzten 
mutigen Klein-Shop-Betreiber und Online-Verkäufer entweder in die 
Illegalität oder ins faktische Aus + anschließender Hartz-IV Betreuung 
treiben wird. Dann kommt wieder das Gefasel, das Gewäsch, die 
gemerkelten Lügen von "mehr Initiative, Gründergeist, Eigenverantwortung 
.. ". Gleichzeitig wird einem jegliche Motivation mit Gummiparagrafen 
und Verordnungen gewaltsam aberzogen. Aber hoffentlich wird es recht 
teuer für die Gemeinschaft.

Autor: Der Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Rafael Köhler (Gast)
Datum: 07.12.2006 10:30

------------------------------------------------------------------------ 
--------
Vakanz: Entwicklungsingenieur in Regensburg

Hallo wir benötigen einen Ingenieur (m/w) für folgende Aufgaben:
·  Entwurf von digitalen Schaltungen mit zugehörigen
Spannungsversorgungen
·  Entwicklung und Pflege von hardwarenaher Firmware in C und Assembler
·  FPGA-Design (XILINX Spartan-/Virtex-Reihe) in VHDL
·  Firmware-Test und Evaluierung
·  Erarbeiten des Testkonzepts und Schreiben von Software für den
Baugruppentest
·  Erstellung der Dokumentation für Entwicklung und Produktion, Pflege
der Revisionsdokumente
·  Produktverantwortlicher, Ansprechpartner für die Produktionsabteilung

Profil: mindestens 2 Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung und
entsprechende Ausbildung. Wenn Interesse vorhanden Email mit
entsprechender Info an rafael.koehler@debitel.net.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Horst wrote:
> Autor: Rafael Köhler (Gast)
> Datum: 07.12.2006 10:30
>
> ------------------------------------------------------------------------ 
--------
> Vakanz: Entwicklungsingenieur in Regensburg

Was soll die Wiederholung des alten Postings?
Oder ist das wieder aktuell geworden?

Autor: Take it easy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Firma oder besser welcher Dienstleister?

Autor: Take it easy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gleichzeitig wird einem jegliche Motivation mit Gummiparagrafen
>und Verordnungen gewaltsam aberzogen. Aber hoffentlich wird es recht
>teuer für die Gemeinschaft.

Das kann man wohl sagen - HartzIV, auf dem Level sollst Du bleiben!

Immer wieder neue "Verordnungen" und Abgaben!
Armes Deutschland.

Hier mal ein Link zur Verpackungsordnung (Wahnsinn, was dem Gesetzgeber 
immer so einfällt).

Autor: Take it easy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.