mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XPORT Host-Name ändern


Autor: Tasilo X. (tasilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche dringend Hilfe.
Ich hab mein XPORT soweit gebracht, dass ich es über einen Cross-Over 
Kabel mit meinem PC direkt verbinden kann und durch den Device Installer 
von Lantronix wird dem XPORT auch eine IP-Adresse zugewiesen.

Nun möchte ich den XPORT über einen selbst zugewiesenen Name ansprechen 
aber weis nicht wie ich dies machen soll. In der Device Installer konnte 
ich in der Konfiguration den Feld Name, die ursprünglich leer war 
ändern, aber es hat nicht funktioniert.

Kann mir jemand weiterhelfen???

Autor: Raucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meint Lantronix oder dein Verkäufer zu dem Problem?

Ich glaube das steht aber alles auch in einem Tutorial oder der Dokou.

Autor: Tasilo X. (tasilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab der firma lantronix ne mail geschrieben aber hab bis jetz keine 
antwort bekommen.

Welche tutorial meinst du? Kannst den link posten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umsetzung von "Namen" auf IP-Adressen macht üblicherweise nicht
der XPort

Autor: Tasilo X. (tasilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du mir vielleicht anhand eines beispiels sagen wie ich dies 
machen kann?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informiere dich mal über Namensauflösung (Nameserver, DHCP usw.)

Wenn ich Dein Vorhaben richtig errate hilft evtl. eine
Googlelei nach "feste IP-Adresse vergeben"

Autor: Tasilo X. (tasilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi danke für dein hinweis,

da gibts aber etwas was ich nicht ganz verstehe, der XPORT hat DHCP, 
wenn ich dies deaktiviere, kann ich dem XPORT selbst ne IP vergeben, 
aber ich will es mit einem namen ansprechen und nach mehrmaligem 
versuchen hab ich gesehen, dass wenn ich DHCP nicht deaktiviere die IP 
geändert wird, nun wer vergibt dem XPORT die IP adresse, mein PC oder 
ist das der DHCP, die in XPORT implementiert ist, wenn es mein PC ist, 
dann muss es ja wissen, wie das XPORT heist...

Ich bin ganz verwirrt..

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne den XPort genauer zu kennen... er wird einen DHCP-Client haben, das 
heisst er versucht von einem DHCP-Server eine IP-Adresse zu bekommen. 
Das könnte dein PC sein, oder dein Router, oder was auch immer sonst so 
in deinem Netzwerk ist. Als Alternative für DHCP gibt es noch APIPA, 
dabei versuchen Geräte aus einem bestimmten Bereich (169.254.0.0) 
selbständig eine IP-Adresse zu nehmen, die noch nicht anderweitig 
vergeben ist (ich glaube durch ARP-Requests wird das überprüft). Ich 
weiß aber nicht, ob der XPort APIPA (oder auch Autoconf oder Zeroconf) 
beherrscht.

Zu deinem "Problem" mit dem Namen: Für die Namensauflösung gibt es 
DNS-Server, diese "übersetzen" den Namen in die IP-Adresse, womit dann 
das Gerät oder der Rechner angesprochen wird. In einem kleinen 
Privatnetz gibt es meistens aber keinen DNS-Server, hierfür kann man bei 
(fast?) allen Betriebssystemen eine Liste anlegen, wo 
Adress/Namens-Paare hinterlegt sind. Bei Linux heißt diese Datei "hosts" 
und liegt in //etc//, bei Windows heißt sie genauso, und liegt (bei 
Windows XP) in C:\WINDOWS\system32\drivers\etc. Trage in diese Datei die 
IP-Adresse deines XPort sowie den gewünschten Namen ein, und von da an 
solltest du den XPort auch über den Namen ansprechen können. 
Vorrausgesetzt natürlich, er hat immer die selbe IP-Adresse (im 
Zweifelsfall fest vergeben).

Gruß
Dominique Görsch

PS: APIPA wird wohl auch zum Übersetzen von Hostnamen in IP-Adresse 
verwendet, wenn kein DNS-Server vorhanden ist. Das habe ich allerdings 
noch nirgends funktionierend gesehen.

Autor: Tasilo X. (tasilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Dominik für die ausführliche erkläreung.
werds bald ausprobieren

Gruß

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur der Vollständigkeit halber: Im Grunde werden Netzwerkgeräte auch 
nicht über ihre IP-Adresse angesprochen, sondern über ihre MAC-Adresse, 
diese ist weltweit eindeutig (so die Theorie zumindest). Die Zuordnung 
IP-Adresse -> MAC-Adresse findet über ARP statt. Jedes Gerät welches am 
Netzwerkverkehr teilnimmt, pflegt seine eigene ARP-Tabelle, diese kann 
man sich auch ansehen (unter Windows mit "arp -a"). Spricht man eine 
IP-Adresse das erste mal an - also wenn deren MAC-Adresse nicht in der 
ARP-Tabelle steht - wird auf dem Netzwerk gefragt, wer denn auf diese 
IP-Adresse hört. Der entsprechende Rechner meldet sich dann mit seiner 
IP- und MAC-Adresse und das anfragende System speichert sie eine 
bestimmte Zeit in seiner ARP-Tabelle.

Gruß
Dominique Görsch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.