mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART im SPI Mode


Autor: Tonio S. (tonio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte einen externen Flash Speicher (AT25F2048) von einem 
ATMEGA1281 über SPI ansprechen. Dazu möchte ich die USART 0 
Schnittstelle des MC im SPI Mode verwenden.

Der Speicher und der Mikrokontroller sind über vier Leitungen verbunden:
USART0_RXD -- SO
USART0_TXD -- SI
USART0_CLK -- SCK
PE2 -- CS (Chipselect)

Für die Initialisierung verwende ich folgenden Code:
void uart_spi_init()
{
  UBRR0 = 0;
  DDRE |= (1 << PE2);
  UCSR0C = (1 << UMSEL01) | (1 << UMSEL00) | (0 << UCSZ00) | (0 << UCPOL0);
  UCSR0B = (1 << RXEN0) | (1 << TXEN0);
  UBRR0 = BRREG;
}

Um nun ein byte zu senden, verwende ich folgende Methode:
uint8_t uart_spi_transfer( uint8_t data )
{
  while (!(UCSR0A & (1 << UDRE0));
  UDR0 = data;
  while (!(UCSR0A & (1 << RXC0)));
  return UDR0;
}

Mein Main Programm sieht dann so aus:
int main()
{
    // Set up our CS as output and bring it high
    CS_DDR |= (1 << CS);
    CS_PORT |= (1 << CS);

    uart_spi_init();

    uint8_t ret = 0;

    for(;;)
    {
  uint8_t data = 0x15;
        // Bring CS low
        CS_PORT &= ~(1 << CS);
        // Transmit data
        ret = uart_spi_transfer(data);
        // Bring CS high to end transmission
        CS_PORT |= (1 << CS);
    }
}

Nun habe ich folgendes Problem. Der Returnwert bleibt immer 0x00. Ich 
habe festegstellt, dass nach der Datenübertragung (8 SPI-Clockcycles) 
das RX Complete Flag sofort gesetzt wird. Danach bricht auch die Clock 
ab. Der Flashspeicher kann also nie eine Antwort senden, weil das 
Clocksignal ja vom MC aus kommt.
Ich bin nun seit einigen Tagen an diesem Problem dran und weiss wirklich 
nicht mehr weiter. Vielen Dank für eure Hilfe im voraus.

Autor: michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo tonio.

ohne jetzt dein uart-setup kontrolliert zu haben:
schau dir doch mal "figure 13: RDID timing" im flash-datenblatt an.
daraus geht hervor, daß du mindestens zwei bytes

!!!! WÄHREND EINER CS-AKTIV-PHASE !!!

übetragen mußt, um dem baustein überhaupt die chance zur antwort zu 
geben.
du nimmst aber den CS nach jedem byte wieder weg.

das SPI-prinzip ist zwar, daß die übetragung über zwei schieberegister 
erfolgt, aber bis du ihm gesagt hast, was er zu tun hat (z.B. 0x15), 
kann das teil doch nicht wissen, was es zurückschicken soll.

gruß

michael

Autor: Tonio S. (tonio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das war das Problem. Ich muss weitere dummy Bytes schicken, um 
eine Antwort zu erhalten. Eigentlich logisch.
Danke

Autor: Christian Lutze (quadratqualle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tonio,

kannst du mir vielleicht sagen wie das mit dem Bytes empfangen gemacht 
hast? Habs bis jetzt leider noch nich selbst hinbekommen.

gruß Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.