mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik L7805CV temperatur


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Habe den Spannungsregler L7805CV und betriebe ihn wie im Datenblatt mit 
Cin = 0.33uF und Cout = 0.1uF.

Uin = 34 V
Uout = 5V
Iout = 0.108 A
P = 3.6 W


Darf den L7805CV so betreiben oder? Den der L7805CV wird verdammt heiss 
was mich eher skeptisch macht.

Gruss marcel

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:

> Darf den L7805CV so betreiben oder?

Ja.

> Den der L7805CV wird verdammt heiss was mich eher skeptisch macht.

Einen Kühlkörper sollte er bei dieser Verlustleistung allerdings schon 
haben.

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich dran aber wird trotzdem noch sehr heiss ......

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für einen KK (Wärmewiderstand in K/W)? Bild?

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ohne Kühlkörper sind 3,6W für's TO-220-Gehäuse einfach zuviel und 
er wird möglicherweise nach kurzer Zeit abregeln, sprich den Laststrom 
verringern.
Also Wärmeleitpaste nehmen, Kühlkörper dran (z.B. 4...10K/W reicht 
durchaus) und alles läuft wie 'geschmiert'.
Wenn ich mich aber noch recht an die absoluten Grenzwerte erinnere, ist 
mit 40 Volt Eingangsspannung die absolute Obergrenze erreicht. 
Tendenziell würde ich eine kleinere Eingangsspannung nutzen - wenn 
möglich.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe ich dran aber wird trotzdem noch sehr heiss ......

Dann isser zu klein.

Schon mal an einen Schaltregler gedacht ?

Gruss Helmi

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:
> Habe ich dran aber wird trotzdem noch sehr heiss ......

'Heiß' ist relativ. An 60°C heiße Bauteile kann man schon nicht mehr 
ohne Schmerzen anfassen, ist aber für einen Halbleiter nicht wirklich 
das Ende der Fahnenstange.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:

> Uin = 34 V
> Uout = 5V

Das ist nicht wirklich schlau.

Olli

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel wrote:
> Hallo zusammen,
>
> Habe den Spannungsregler L7805CV und betriebe ihn wie im Datenblatt mit
> Cin = 0.33uF und Cout = 0.1uF.
>
> Uin = 34 V
> Uout = 5V
> Iout = 0.108 A
> P = 3.6 W
>
>
> Darf den L7805CV so betreiben oder?

Ja.

> Den der L7805CV wird verdammt heiss
> was mich eher skeptisch macht.

Kühlkörper 10x10cm ALu 2 mm Stark und alles wird gut.

cu,
Andrew

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Olli R.

Richtig. Ich habe hier sowieso mehr den Eindruck dass sich die 
Lienarregler.Threadstarter immer gern an die Datenblattgrenzdaten 
orientieren.

Andrew

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls aus welchen Gründen auch immer kein Schaltregler eingesetzt werden 
kann, könnte man die Spannung auch Stufenweise herab setzen. Ein Weg 
wäre z.B. man geht erstmal auf 15V runter. Dann verteilen sich die 
Verlustleistungen auf zwei Regler.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich nehme in solch einem Fall meist einen Widerstand vor dem Regler.
Wert so, daß bei maximaler Last + etwas Reserve die Spannung über dem 
Regler nicht unter z.B. 10V in diesem Fall sinkt. Damit verteilt sich 
die Wärme dann auch.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Uin = 34 V
> Uout = 5V
> Iout = 0.108 A
> P = 3.6 W

Welche Leistung ist denn hier angegeben? Die Verlustleistung? Das stimmt 
doch nicht oder liege ich Falsch?

Autor: OP27 Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du liegst Richtig. Die Verlustleistung ist etwas kleiner.

Aber für das Problem des OP kann er auch gut mit 3.6W rechnen, dann hat 
er noch etwas Reserve.

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch:

(36V - 5V) / Iout

Wie Sieht denn das eigentlich bei einem Transistor oder MOSFET aus? Wie 
berechnet man die Verlustleistung dort?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Riegebauer wrote:
> Also doch:
>
> (36V - 5V) / Iout
>
> Wie Sieht denn das eigentlich bei einem Transistor oder MOSFET aus? Wie
> berechnet man die Verlustleistung dort?


Genauso.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so !
Also Spannung mal Strom.
Bei Dioden, Thyristoren, Triacs, Widerständen, Glühlampen, Relais usw. 
usw. ist das im Gleichstromkreis identisch. Nur wird nicht alle 
Verlustleistung in Wärme umgesetzt (Glühlampe: Licht; Relais: 
mechanische Energie), ist dann also Nutzleistung. Es kommt also immer 
auf den konkreten Fall an. Wenn z.B. in einem Quarzthermostaten ein 
Transistor als Heizelement verwendet wird (übliches Verfahren), ist 
dessen Verlustleistung Nutzleistung.

Komplizierter wird es bei Wechselstromkreisen. Aber das war hier ja 
nicht die Frage.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.