mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmierung mit C über BAS-COM


Autor: Dominik M. (gruwe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss mich derzeit ein wenig in die Technik, und vor allem auch in 
die Programmierung von Microcontrollern einarbeiten, da ich einen 
Frequenzgenerator mit einigem Pi-Pa-Po konzipieren soll (Steuerung über 
Display, etc.).

Nun würde ich gerne weiterhin mit C programmieren, da ich im Studium C 
bzw. C++ lerne und mich damit auch schon recht gut auskenne.

So, nun gibts folgende Probleme:

Ich habe zwei Programmieradapter: Einen für den Parallelport, den 
anderen für USB. Nun hat mein Laptop aber keinen Parallelport, sondern 
eben nur den USB-Port.

Jetzt ist dieser USB-Adapter den ich zur Verfügung habe, ich weiss 
leider gerade nicht wie genau er heisst da er auf der Arbeit rumliegt 
(fängt mit E an), scheinbar nur für den Einsatz mit BASCOM geeignet 
(damit funktioniert er auf jeden Fall).

So, nun frage ich euch, was ich für Möglichkeiten habe?

Ist es vielleicht möglich mit z.B. dem AVRStudio ein Programm in C zu 
schreiben und auch zu compilen und die fertige Datei (ist doch die 
.hex-Datei, oder?) per BASCOM zu übertragen?
Wenn nein: Was habe ich eurer Meinung nach noch für Möglichkeiten 
(ausser eben der Möglichkeit, alles in BASCOM zu machen)?

Vielen Dank im Voraus

Autor: Hans Hans (hanshans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine .hex-Datei mit  BASCOM zu übertragen geht

aber warum den Umweg ?


>scheinbar nur für den Einsatz mit BASCOM geeignet

da kann (fast) nicht sein Bascom unterstützt nur viele
"Standart" Programmer

schau mal bei Bascom nach welcher Programmer eingestellt ist

Autor: Dominik M. (gruwe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke erstmal für die Antwort!

Im BAS-COM ist als Programmer eingestellt: "USB-ISP Programmer"

Ich habe z.B. im AVR Studio aber leider keine entsprechende Option 
gefunden. Daher hab ich im Makefile USB eingestellt!

Noch blick ich da nicht so ganz durch...

Autor: Hans Hans (hanshans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe z.B. im AVR Studio aber leider keine entsprechende Option
>gefunden. Daher hab ich im Makefile USB eingestellt!

Da sollte dir dann ein "AVR Studio Spezialist" weiterhelfen ,
aber die schauen nicht in einen Thread ,
wenn im Betreff Bascom steht ......

Ponyprog ist vielleicht auch noch eine Möglichkeit ,
um die Bascom Programmumgebung zu vermeiden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.