mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Nur noch Billigschrott


Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

manchmal bin ich sehr enttäuscht über die Qualität einiger Produkte und 
Dienstleistungen: Man bezahlt z. B. für eine Web'n'Walk-Box mini bis zu 
139 € neu (ich hab sie für 35 € gebraucht bekommen), sie funktioniert 
zwar eigentlich einwandfrei, doch wenn einmal ein kleines Problem 
auftritt gerät das ausgeklügelte Zusammenspiel von Hard- und Software 
aus dem Tritt. Irgendwie wird der Treiber beim Anstecken automatisch 
installiert und beim Ausschalten automatisch deinstalliert. Wenn bei 
dieser Prozessabfolge mal was querschlägt, hat man die Software doppelt 
drauf und alles verklemmt sich. D. h. Die Box ist dann scheinbar 
ausgeschaltet, der Web'n'Walk-Manager beendet und trotzdem läuft das 
Internet noch. Startet man den Web'n'Walk-Manager wieder, erscheint: 
"Kein Mobilfunkgerät gefunden" in Kombination mit der aktuellen 
Online-Zeit und dem Verbrauchten Übertragungsvolumen. Das ist richtig 
toll, wenn da einer ohne Flat On geht und glaubt offline zu sein...
Dann hat das Teil noch so einen blöden USB-Y-Anschluss, weil es mehr 
Strom zieht, als über eine USB-Port darf. Das ding wird ziemlich heiß, 
teilweise bis es abstürzt und stört noch andere Elektrogeräte, z. B. die 
USB-Maus, durch das abgeschirmte Kabel hindurch.
Dann ist heute noch meine Dockingstation ausgestiegen. Die hat einige 
zusätzliche USB-Anschlüsse. Da hab ich meine Maus rangesteckt, das ging 
eine halbe Sekunde gut, danach war die Maus aus, keiner der 4 Ports geht 
mehr, auch nach Abdocken und neu Andocken nicht. Strom kommt aber noch 
raus.
Dann hab ich einige WLAN-Router mit miserablen Schaltreglern, die völlig 
instabil in jeder Tonlage trällern.
Die größte Katastrophe stellten einige Scannertreiber dar, die einen 
Bluescreen spuckten, wenn der Laptop nicht an der Dockingstation war. 
Einzig die Deinstallation konnte den PC retten.
Bei einem tollen Fujitsu-Siemens-PC ging erst onboard-Sound, dann die 
Netzwerkkarte und schließlich das Modem kaputt.
Dann gibts ja noch die tolle Druckersoftware (Lexmark), wo alles ganz 
bunt ist. Wenn man da mal zweiseitig drucken will, kann man das über 
zwei völlig verschiedene Menüpunkte erreichen, die total unterschiedlich 
aussehen. Bei dem einen wird immer so ein zusätzliches Blatt 
ausgedruckt, mit einem Pfeil drauf wie rum man den Papierstapel einlegen 
muss. Unter dem anderen Menüpunkt kann man auswählen ob man dieses Blatt 
haben will. Irgendwie undurchdacht, das muss man doch anpassen können, 
aber nein dazu bräuchte man ja den Sourcecode und die 
Entwicklungsumgebung sowie viele Dokus, um mal schnell diese Verpfuschte 
Software seinen Bedürfnissen anzupassen.
Ich bin der Meinung, dass heute kaum noch etwas wirklich was taugt. 
Alles ist extrem umfangreich und kompliziert, die 
Fehlerwahrscheinlichkeit steigt enorm. Gibt es eigentlich noch richtig 
gute Sachen, die einfach funktionieren?
Woran erkenne ich, ob etwas Schrott ist, denn selbst die Warentests 
sagen nichts über den Alltagsgebrauch aus. Es wird auch kaum mal eine 
richtige Fehlbehandlung getestet oder mal die Kompatibilität, sowie die 
Haltbarkeit. Wer testet schon wie lang es dauert, bis eine 
Druckerpatrone eintrocknet? (Und vor allem wie?) Wer schüttet einfach 
mal ein Glas Wasser ind den CD-Brenner, während er eine CD beschreibt 
oder lässt die Festplatte im Betrieb fallen. Oder installiert mal 1000 
Drucktreiber auf dem ganz modernen Medion-PC mit dem tollen blauen 
PCI-Kombiport, probiert darauf Linux und verschiedene TV-Karten. Das 
wird alles nie getestet. Die gucken immer nur wie laut das Teil ist. 
klicken bischen rum und nach 5 min. ist der Test abgeschlossen, dann wir 
die der Sendung mit den zwei Buchstaben und dem Apostroph in der Mitte 
gesagt wie toll das alles ist und erst das elegante Design. Wo findet 
man denn mal ein paar richtige Testberichte?
Mir würde noch so viel einfallen, was mir nicht passt, aber das wird 
hier dann doch zu viel.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was lange hält bringt morgen kein Geld.

Und es wird noch schlimmer werden.

Autor: HMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glas Wasser in den Brenner - mmmh ne iss klar.

Man testet ja Möbel auch auf Haltbarkeit mitm Gasbrenner...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
you get what you've paid for....

Was heutzutage taugt? Na zB meine Bosch GBH 2-26 DFR etc. pp

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es eigentlich noch richtig
> gute Sachen, die einfach funktionieren?

Ja:

# uptime
 21:13:16 up 142 days, 58 min,  1 user,  load average: 0.00, 0.01, 0.03

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:
>> Gibt es eigentlich noch richtig
>> gute Sachen, die einfach funktionieren?
>
> Ja:
>
> # uptime
>  21:13:16 up 142 days, 58 min,  1 user,  load average: 0.00, 0.01, 0.03

Du solltest hin und wieder updaten, wenn der Rechner im Netz steht. Auch 
wenn er kaum gebraucht wird.

Wozu läuft der 24/7 ohne Load?

Autor: HMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Router!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du solltest hin und wieder updaten, wenn der Rechner im Netz steht. Auch
>wenn er kaum gebraucht wird.

Wer sagt dass er das nicht macht? Bei Linux ist es möglich das System 
OHNE Neustart upzudaten. Ich kann mir direkt vorstellen, wie die 
Windowsuser jetzt verwundert schauen :-D

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>>Du solltest hin und wieder updaten, wenn der Rechner im Netz steht. Auch
>>wenn er kaum gebraucht wird.
>
> Wer sagt dass er das nicht macht? Bei Linux ist es möglich das System
> OHNE Neustart upzudaten. Ich kann mir direkt vorstellen, wie die
> Windowsuser jetzt verwundert schauen :-D

Echt?

Wahnsinn!

Geht übrigens bei Windows auch. Aber ab dem Moment, in dem du den Kernel 
tauschst, musst du neustarten.

Gibt zwar Konzepte, das nicht zwingend zu müssen, sind aber noch nicht 
ausgereift.

Autor: Schau mal an (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollten Windowsuser verwundert schauen wenn spielende 
Kinder(Linuxuser) ihre Zeit verplempern?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum sollten Windowsuser verwundert schauen wenn spielende
>Kinder(Linuxuser) ihre Zeit verplempern?

Da du ja eindeutig auf meinen Text ansprichst, kann ich wohl daraus 
ziehen, dass auf Windows PCs Updates unüblich sind, bzw. nicht 
eingespielt werden.

Danke für diese Wertvolle Information warum ich Windows weiterhin meide 
:-)

>Geht übrigens bei Windows auch.
Ja das habe ich heute bei dem IE Update Kommentaren gesehen. Fast alle 
mussten neustarten. Wann muss ich das schon wenn ich bei Linux den 
Browser update? :-D

Übrigens: FANGT HIER JETZT KEINEN BESCHISSENEN OS-KRIEG AN!!!

Autor: Glühlampenbeauftragter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitlerweile ist die Technik schon so weit fortgeschritten das selbst 
hochpreisige Produkte nicht mehr vor Fehlern sicher sind.

Das zieht sich z.B. bei PC-Spielen ebenso durch. Gibts überhaupt ein 
Spiel ohne Patch zum ersten Verkaufstag? ;-)

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Übrigens: FANGT HIER JETZT KEINEN BESCHISSENEN OS-KRIEG AN!!!

1) Du hast angefangen (bäh-bäh!)

2) Ist das hier eh der OffTopic Bereich: Besser hier abreagieren als wo 
anders.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind ja alles noch Fehler, die wegen zu geringen 
Entwicklungsbudgets/Zeitplänen anfallen.

Richtig blöd wird es dann, wenn die Hersteller das mit Absicht machen.

Wie bei meinem BMW wo ein defekter Fensterheber den Fehlergong alle 30 
Sekunden tönen liess.

Kommentar von BMW, als ich fragte, wie ich mit so einem Auto die 300 km 
nach Hause fahren soll und ob man das nicht generell abschalten kann: 
Sie haben doch die Mobilitätsgarantie.

Ach so, wer das nicht so schlimm findet, kann das ja mal ausprobieren. 
Kommt besonders gut mit zwei kleinen Kindern im Auto, die irgendwann mal 
total übermüdet sind.

Gruss
Axel

Autor: Opi Wahn (sutika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist zu blöd für diese Welt. Hol Dir einen VW.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:

> # uptime
>  21:13:16 up 142 days, 58 min,  1 user,  load average: 0.00, 0.01, 0.03

Oh, ein Uptime-Wettbewerb? :-)

% uptime
10:17am  up 652 days, 13:20, 4 users, load averages: 0.08 0.05 0.02

Die Maschine ist im Großen und Ganzen netzlastig, was sich natürlich
im load average nicht ausdrückt.  Außerdem steht sie in einem
Rechenzentrum, das offensichtlich außer einer stabilen städtischen
Stromversorgung auch stabilen Notstrom hat.

Dass der Rechner natürlich nicht mehr der Allerjüngste ist, dürfte
verständlich sein. ;-)  Vermutlich müssen wir sie demnächst wirklich
mal runterfahren, da wir beschlossen haben, dass sie noch etwas mehr
RAM bekommen soll.  Die 512 MiB klangen für die Zeit, da sie gekauft
worden ist, ganz anständig, sind aber mittlerweile doch ein wenig
knapp geworden.

Um auf den OP zurück zu kommen: Bereits ein Begriff wie
»Web'n'Walk-Box mini« würde mich ziemlich misstrauisch werden
lassen...

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Opi Wahn wrote:
> Du bist zu blöd für diese Welt. Hol Dir einen VW.

Du meinst die Kisten, bei denen der Billgtacho regelmäßig seine 
Lötstellen zum Kabelbaum abbricht und daraufhin der Öldruckpieps 
gnadenlos vor sich hinpiepst?

Yeah right.

Zoe

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich musste leider auch in letzter Zeit des öfteren Feststellen, dass 
etwas wahres an dem Satz "Wer billig kauft, kauft zweimal" dran ist.
Ich hoffe das wird mir in Zukunft nicht mehr so schnell nochmal 
passieren...

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt aber keine Garantie, dass Teures wirklich besser ist.

~

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Stefan...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.