mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler mit 0V Abfall gesucht


Autor: Ralf S. (schepperle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich brauch nen Optokoppler der mit 5V primär betrieben werden kann und 
sekundär nahe 0 Ohm fällt...

der soll einfach galvanisch getrennt zwei Kontakte schließen... und das 
so nahe wie möglich am tatsächlichen Verhalten des 
Überbrückungsschalters.

Vorschläge? (bzw: fallen die alle auf 0 Ohm am Ausgang?)

Grüßle,
Ralf

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt von den weiteren Umständen ab, also Strombelastbarkeit, 
Spannungsfestigkeit, Wechsel- oder Gleichstrom, Frequenz usw.

Ich würde sagen, nehme ein Relais oder einen MOSFET. Die MOSFETs gibt es 
als sogenannte OptoMOS z.B. von NAIS.


Gruß -
Ab.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das kommt sehr auf das an, was du schalten willst.
Spannung, Strom, Gleich-oder Wechselstrom, Frequenz?
Am nächsten kommen dem klassischen Kontakt noch die PhotoMOS-Relais.
http://www.panasonic-electric-works.de/pewde/de/ht...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deja vu?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein Relais. Gibt es klein und stromsparend als Reed Relais.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die werden zwar niederohmig aber auf 0 ohm fällt keiner ab. 0 ohm lassen 
sich nur mit supraleitern realisieren

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kristian H. wrote:
> Die werden zwar niederohmig aber auf 0 ohm fällt keiner ab. 0 ohm lassen
> sich nur mit supraleitern realisieren

Und selbst da hast du dann Übergangswiderstände an den Kontakten oder 
so...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl-heinz Strunk (cletus)

>Und selbst da hast du dann Übergangswiderstände an den Kontakten oder
>so...

Jaja, und dann ist da noch die Heisenbergsche Unschärferelation . . . 
;-)

Mensch Leute, mal wieder auf dem Pedanterietrip?

@ OP

Was soll das denn werden? Was ist die reale Anwendung?

MFG
Falk

Autor: Ralf S. (schepperle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also reale Anwendung ist die, dass ich hier ein MID von BMW habe, das ja 
bekanntlich diverse druckschalter vorne hat... und alle diese Schalter 
ziehen einen Punkt in einer Widerstandskaskade auf Masse.

Hierzu hab ich euch bereits um Rat gefragt und Aufgrund dessen mach ich 
das jetzt mit ein paar Open Collector Vergleichern... was auch top 
funktioniert...

nur eine einzige Taste wills anderst haben. Die muss einen gewissen Pin 
auf dem Brett über einen Widerstand auf einen anderen Pin verbinden. 
Auch wenn dieser Pin ein Punkt in der Widerstandskaskade ist, genügt es 
nicht ihn auf masse zu ziehen. Man muss ihn mit dem anderen Pin 
verbinden...

(klingt irgendwie verwirrend...)

naja auf jeden Fall weiß ich nicht wieviel übergangswiderstand diese 
Schaltstelle verträgt, weils ja am Ende die an den Widerständen 
abfallende Spannung misst. Und wenn die außerhalb Toleranz ist, erkennt 
er die Taste nicht als gedrückt...

langer Text, aber ich hoff is klar was gemeint ist. Das Schalten muss 
also auf jedne Fall Potentialgetrennt passieren und mit einem 5V uC Pin 
gemacht werden können... Demnach ist leistungsloser Gleichstrom gefragt.

also was sagt Ihr?

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd einfach einen "normalen" Optokoppler probieren. Kenn mich jezt 
nicht mit BMW-Elektronik aus, aber normal sind ein paar zehntel Volt 
Toleranz (je nach geschalteter Spannung natürlicht) kein Problem (So 
genau definierte Pegel kenn ich nicht [was aber nicht heißen soll, dass 
es sie nicht gibt]).

Ich kan mir den Schaltungsaufbau nicht genau vorstellen, aber wenn du 
sagst leistungsloser Gleichstrom heißt das für mich:
-> fast kein Strom
  --> am  Optokoppler fällt wenig Spannung ab

Hoffe habe weiterhelfen können und meine Vermutungen sind mehr als 50% 
richtig :-).

MfG
J.K.

Autor: Ralf S. (schepperle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Theorie macht sinn :) wo kein Strom, da keine Spannung...

so und nun? einen Wald und Wiesen Optokoppler bitte zum gleich hier 
essen :-)

billig soll er sein.. braucht nicht sonderlich schnell sein. primär wie 
sekundär genügen 5V.

Da mein Elektrodandler nicht sonderlich gut sortiert ist, wären ein paar 
Alternativkäfer ne feine Sache :-)

also wie schauts?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die Theorie macht sinn :) wo kein Strom, da keine Spannung...

Schon mal was von Uce(sat) gehört? Würde maximal auf PhotoMos zutreffen.

MfG Spess

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die kleinen Printrelais (wie Omron u.a.) in Ausführungen mit
<30 mOhm Kontaktwiderstand. müßte doch reichen denke ich.

Autor: Der Unbekannte #2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst ein Nichtpedant muss erkennen, dass die Kennlinie für Uce(sat) im 
Ursprung beginnt. Ich sehe da jetzt keinen Argumentationsspielraum.

Autor: Ralf S. (schepperle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och jungs... ich hab den Spaß auch studiert und fands total spannend... 
aber ein paar Bauteilnamen wären ne feine Sache... weil da hilft kein 
Studium, dafür braucht man Erfahrung...

also wo sind die Leute mit Erfahrung auf dem Gebiet? ich hab keine, darm 
frag ich...

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst im Prinzip jeden beliebigen nehmen, wenn es nicht gerade 
irgendwelche Spezialtypen sind.

PC817, LTV817, CNY17 - was du gerade da hast und nur aus LED und 
Fototransistor besteht.
Gibt noch 100e andere, die auch funktionieren werden.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Relais habe ich den Typ jetzt nicht im Kopf.
Aber z.B. Omron G5V-2   < 50 mOhm

Autor: Ralf S. (schepperle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fein fein... das es so einfach ist hab ich nicht gedacht...

fettes Merci!!!

Grüßle,
Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.