mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Haus per Touchscreen steuern


Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo erst mal,
bin ganz neu hier und möchte für ein recht kompliziertes ding für mich, 
auf die beine stellen,
würde gerne hier meine wohnung über ein touchscreen steuern, allso 
rolladen manuell oder per dämmerung, dann noch die temperatur, also so 
ein elektroofen manuell oder auch eine voreingestellte tempereatur 
erhalten, das ganze schön auf den touchscreen mit einem menü, wo man 
auch den aktuellen zustand der rolladen sieht und auch die temperatur, 
sollten noch kanäle frei sein für spätere ideen,
schon viel was ich mir in den kopf gesetzt hab,
was bräuchte ich da genau im detail alles,

schönen gruß

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du irgendeine Ahnung von Elektronik? Falls nein, dürfte dich eine 
fertige Anlage zum kaufen billiger kommen. Sowohl vom Preis als auch mit 
den Nerven.

Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun ja, ich kenn mich schon etwas aus, nur bekomm ich das nicht ganz auf 
die reihe welchen kontroller und die dazugehörigen komponente nehmen 
soll, in der schule war ich mal ein basic programierer ass, aber das ist 
auch schon 2 jahrzehnte her,
möchte halt selber das ganze machen auch der kosten wegen, und man lernt 
was dabei was nicht schaden kann

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
will dich da nicht depremieren aber kauft dir was fertiges.
du kannst dir ja z.b. EIB teile kaufen und diese selbst programmieren!
selbst bauen - lass es. ich bin hard/softwareentwickler habs auch kurz 
einmal drüber nachgedacht, aber nachdem ich mal die kosten und auch die 
zeit die benötigt wird überschlagen hab hab ich mich gleich zu googel 
begeben und nach gesehen welche fertigen hausbussystem es gibt. alles 
mal zusammen gestellt was ich mir so im kopf gesetzt habe das ich machen 
woltle und mal kalkuliert. das bekommst du selbst nie so schön udn um 
den preis hin, vergiss es! und EIB ist bestimmt teuer! abgesehen von der 
entwicklungszeit, du möchtest ja das das ding nicht nur ovn dir 
gesteuert werden kann, das ist nich´t so easy wie man sich das 
vielleicht am anfang vorstellt.

alles gute für dein haus/system

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das bekommst du selbst nie so schön

das würde ich nicht sagen. Bei den verschiedenen EIB-Komponenten gab es 
immer ein paar Sachen die mich störten und die nur (viel) hochpreisigere 
Komponenten dann anders gelöst hatten. Wenn man es selbst machen kann 
hat man die Freiheit alle Funktionen zu implementieren die man möchte...

Nichts desto trotz ist der Entwicklungsaufwand eines guten (!) Systems 
natürlich enorm und sollte, meiner Meinung nach, nicht von einer 
einzelnen Person übernommen werden. Das ist für 1-Mann ein Full-Time-Job 
für ein Jahr oder so...

Grüße & viel Erfolg,
Alex

Autor: Medo Lino (kozmo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tolle hilfestellung hier

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, mach' erstmal ein Konzept:

- was willst du Alles steuern, an welchen Orten
- welche Verbindung der Komponenten (Kabel, spez. Bus, Funk)
- welche Eingangssignale (Geber, Sensoren)
- welche Informationsverarbeitung (Mikrocontroller oder PC)
- welche Bedienelemente (Touchscreen, Maus, Tasten)
- welche Aktoren (Motore, Magnete, Lichter, Töne usw.)

Danach überlegst du dir, was davon gekauft werden sollte und was man 
selber machen kann.

Frank

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ein Haus 100 Jahre halten soll, muß es Deine Erfindung dann auch 100 
Jahre funktionieren.

Wenn Dir keiner hilft:Fangen wir also bei den einfachen STudien an:
http://www.fingers-welt.de/gallerie/eigen/impro/kl...

Autor: Marvin M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
öhm - was hast Du erwartet? Fertige Baupläne?
Ich steuere meine Wohnung bereits über einen µC - Steckdosen, Licht 
(Dimmer), Rolläden, schon seit fast 10 Jahren. Touch-Screen hab ich mir 
verkniffen, weil das Ding nicht "am Mann" ist, deshalb mache ich das 
über eine IR-Fernbedienung.
Bei mir waren größere Umbauarbeiten (Schaltschrank für die 
230V-Stromkreise) notwendig, ging auch nur, weil der Ausbau des 
Dachgeschosses anstand.
Für diese Aufgabe ist seit kurzem ein ATMega-32 eingesetzt (vorher wars 
ein 80C535) - vollkommen ausreichend (wird nur zu ca. 10% ausgelastet), 
die Aktoren/Sensoren sind zentral im Schaltschrank angeordnet und sind 
über einen 8-Bit Bus miteinander verbunden.
Mit der heute verfügbaren Technik würde ich das völlig anders anpacken.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marwin
Hoffentlich seid Ihr auch späääter im hohen Alter noch in der Lage das 
System dauerhaft zu betreiben. Ein einfacher Elektriker wird daran wohl 
verzweifeln?

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du dachtest da vielleicht an so etwas?

Youtube-Video "lcars touchscreen home control like star trek"

Ja, ist machbar. Aber nicht mit Kenntnissen auf dem Niveau
"sich schon etwas auskennen" und "Basic-Ass in der Schulzeit".

Und auch wenn's nicht ganz so abgefahren werden soll, dann steht
da erstmal gaaanz viel "Grundlagenforschung" an.

Sorry... aber das ist die harte Realität.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Medo Lino (kozmo) Die fehlende Großschreibung ist eine Zumutung.

Autor: Andreas Ferstl (dennis08)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Kozmo,

habe ähnlich angefangen wie Du (Basic mit dem C64 usw.)

Deshalb habe ich mich für die C-Control von Conrad entschieden. Mit der 
kannst Du so ziemlich alles steuern. Jedoch wirds da mit nem Touch-Panel 
kritisch.

Pfürtü
Andy

Autor: Micha B. (chameo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Medo Lino
Ich habe die Unterputzmodule für meine Haussteuerung gerade 
fertiggestellt und seit zwei Wochen im Testbetrieb.

Hier ein paar Eckdaten:
-CAN-Bus basiert
-ATmega8 Controller
-13 frei konfigurierbare I/O-Pins
-zwei analoge Eingänge (Temperatur und Helligkeit)
-Ansteurungs- bzw. Auswerteroutinen für Dot-Matrix Displays, 
Tastaturmatrix, Rollläden (Zeitsteuerung)
-Taster-/Schaltermodus mit Entprellung
-Huckepackplatine mit 2 Triac basierten 230V Schaltstufen

Die Kosten pro Modul inkl. 230V Schaltstufen liegen bei gut 10€.

Die Module sind über ein CAN/RS232 Gateway mit einem PC verbunden, 
welcher als Master alle eingehenden Signale entgegennimmt, Regeln 
auswertet und daraus resultierende Befehle wieder auf den Bus schickt.

Eine Bedienung ist sowohl über den PC (in Deinem Fall über Touchscreen) 
möglich als auch (so wird's bei mir laufen) über o.g. Module mit 
angeschlossener Tastaturmatrix und Display.

Mit angeschlossenen Fensterkontaktschaltern und Rauchmeldern werden so 
diverse Funktionen realisierbar:
-Alarmanlage
-Komfortfunktionen wie z.B. Rollladen fährt hoch, wenn Fenster zum 
Lüften geöffnet wird oder Rolladen bleibt trotz Zeitsteuerung oben, wenn 
Terrassentür unverriegelt ist
-Freimachen von Fluchtwegen (Rollladen hoch) im Brandfall

Die Module sind hard- und softwareseitig funktionsfähig. Die PC Software 
ist in Arbeit.

Bei Interesse an mehr Infos schick mit einfach 'ne PM mit Deinen 
konkreten Fragen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.