mikrocontroller.net

Forum: Platinen Durchkontaktierung mit Silberdraht oder Graphit?


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe nur ein wenig Erfahrung mit PCB-Herstellung. Jetzt
möchte ich gerne einen nächsten Schritt wagen und mich an
die Durchkontaktierung zweiseitiger Platinen wagen.
Nieten gefallen mir eigentlich weniger, gedacht habe ich
eher an entweder Graphit oder Silberdraht. Bei Silberdraht
sehe ich eigentlich nur das Problem, den Draht an beiden
Enden sauber durchzuschneiden. Bei Graphit möchte ich
Verzinner eisetzen. Was ist eher zu empfehlen bzw. was
liefert gute Ergebnisse?  (SMD als Hauptanwendung)

Gruss

Jörg

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verzinnter kupferdraht?

Autor: Kobaltchlorid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei Graphit möchte ich Verzinner eisetzen.

Wie darf man das verstehen? Du willst Löcher mit Graphit ausschmieren 
und das dann verzinnen? Das funktioniert nicht.

Die einzig sinnvolle und sichere Methode für Heimanwendung ist ein ganz 
normaler Draht im Bohrloch (z.B. die Reste von abgeschnittenen 
Bauteildrähten), oben und unten verlöten, fertig.

Eine flache Durchkontaktierung, die man unter einem SMD-Bauteil 
verwenden kann, ist mit Hobbymitteln nicht möglich. Es gibt zwar 
Spezialisten, die sowas mit Nieten, verlöten und flachklopfen 
zustandebringen wollen, dabei wird aber mit ziemlicher Sicherheit die 
Leiterplatte in Mitleidenschaft gezogen. Die Herumklopferei kann zu 
Haarrissen führen, die dann erst nach Monaten die Platine unbrauchbar 
nachen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine flache Durchkontaktierung, die man unter einem SMD-Bauteil
>verwenden kann, ist mit Hobbymitteln nicht möglich.

Nanaaa. Oft haben SMD-Bauelemente noch Luft zur Platine, da paßt ein 
flach abgekniffener Draht sauber verlötet immer noch drunter. Schwierig 
wird es nur bei Temperaturpads unter ICs, die bekommt man i.d.R. nicht 
angelötet. Hier reicht aber oft ein kleiner Klecks Wärmeleitpaste 
zwischen Pad und Massefläche.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiss wird professionell die Durchkontaktierung
durch einen galvanischen Prozess erreicht. Ist das privat
auch durchführbar? (Habe mir gedacht, mein SURTIN hält auch
auf Graphit, wenn man's nicht zu dicht einfüllt hatte es
ja klappen können)

Wer Erfahrung mit Silberdraht hat: Wie schneidet ihr die
Drähte ab? Vor der Bestückung oder danach?


Gruss

Jörg

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer Erfahrung mit Silberdraht hat: Wie schneidet ihr die
>Drähte ab? Vor der Bestückung oder danach?

Natürlich vor der Bestückung, sonst kommt man u.U. gar nicht mehr ´ran. 
Ich schneide die Drahtenden mit einem facettenlosen Seitenschneider fast 
bündig ab.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt: Mit Bestückung meinte
ich nicht die Bestückung der Bauteile, sondern die Bestückung des
Silberdrahts. Werden die Drahtstücke in (in meinem Fall) etwa
1.5 mm lange Stücke geschnitten und dann in die Platinenlöcher
eingeführt und gelötet? Für sonstige Tipps wäre ich auch dankbar.

Gruss

Jörg

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg wrote:
> Soweit ich weiss wird professionell die Durchkontaktierung
> durch einen galvanischen Prozess erreicht. Ist das privat
> auch durchführbar? (Habe mir gedacht, mein SURTIN hält auch
> auf Graphit, wenn man's nicht zu dicht einfüllt hatte es
> ja klappen können)

Benutz doch mal die Suche. Das Thema ist hier extrem ausfuehrlich 
diskutiert worden. Platinenbauer hat sogar diverse Verfahren 
beschrieben, mit denen dies machbar ist (mit giftigen, teueren und 
schwer beschaffbaren Chemikalien). Es ist aber schlicht und ergreifend 
zu aufwendig und zu teuer. Es gibt chemische Durchkontaktiertsets von 
ner Firma hier in Erlangen, die aber nur an Gewerbe verkauft. Aber bei 
dem, was das Set kostet kannste auch zu nem Leiterplattenhersteller 
gehen.

Michael

Autor: Kalle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... wird es nur bei Temperaturpads unter ICs...

Was sind denn Temperaturpads?

Gruß Kalle

Autor: Daniel R. (drd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Metallschicht auf der Unterseite des Gehäuses, die mit 
einer Kupferfläche auf der Platine verlötet wird. Es soll die Wärme des 
Bauteils abführen. Am besten in die Kupferfläche noch mehrere 
Durchkontaktierungen setzen. Meistens ist diese Metallschicht noch mit 
einem Potential der Versorgung verbunden, deswegen würde nur 
Wärmeleitpaste nicht ausreichen.
Ich mache das mit einem SMD-Fön. Eine dünne! Schicht Lötzinn aufbringen, 
Bauteil platzieren und leicht fixieren und dann mit dem Fön von der 
Seite das Zinn erwärmen und das Bauteil mi der Pinzette festdrücken. Das 
sollte ohne Fön aber auch mit einem Bügeleisen funktionieren (dann muss 
man schnell sein, um nicht das Platinenmaterial zu zerstören).
Übrigens funktionieren Durchkontaktierungen unter Bauteilen mit 
gequetschtem Draht ziemlich gut. Einfach mit einer Flachzange das Ende 
umbiegen, quetschen und dann durchs Loch. Oben verlöten, unten verlöten 
und Rest abkneifen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.