mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Halogendimmer auch für normales Glühobst geeignet?


Autor: Maurice R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also folgendes:
Ich habe mir heute aus versehen einen UP Halogendimmer gekauft 
allerdings hängen da wo der hin soll normale Glühbirnen.
Kann ich ihn auch mit den normalen Glühbirnen betreiben ohne das er 
Schaden nimmt?
Will da nämlich auf nummer sicher gehen bevor ich ihn auspacke, nicht 
mehr umtauschen kann und er mir die Wand abfackelt.


Vielen Dank!

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Halogenobst elektrisch betrachtet nicht normales Glühobst..?
Soweit ich weiß gibts Spezial-Dimmer für Leuchtstoffröhren, weil die 
gern ne Grundlast sehn, aber für Halogenlampen wär mir das neu.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Ist Halogenobst elektrisch betrachtet nicht normales Glühobst..?

Wenns mit 12V läuft nicht.
Die Halogendimmer sind für induktive Lasten ausgelegt.
Diese dürften zunehmend aber seltener werden, da seit einigen Jahren 
fast ausschließlich elektronische Trafos verwendet werden.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach daher weht der Wind... ok, anders ausgedrückt:

Halogenobst ist elektrisch betrachtet normales Glühobst (z.B. 
230V-Halos).
Bei Niedervoltsystemen gibts zwei Varianten:
- Trafo --> induktiv, sollte mit normalem Dimmer laufen 
(Phasenanschnitt)
- elektrischer Trafo --> kapazitiv, da lieber Phasenabschnitt wg. 
Einschaltstrom

Womit ich eigentlich wieder vorm Problem stehe: Wie sieht ein auf 
induktive Last ausgelegter Dimmer aus...? Idealerweise ja 
Phasenanschnitt, das verhindert die Spitze beim Abschalten...?

Autor: Maurice R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, das verunsichert mich immer noch, ich glaube ich muss mich morgen 
doch nochmal auf die Socken machen den umtauschen um sicher zu gehen 
oder?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:

> Womit ich eigentlich wieder vorm Problem stehe: Wie sieht ein auf
> induktive Last ausgelegter Dimmer aus...? Idealerweise ja
> Phasenanschnitt, das verhindert die Spitze beim Abschalten...?

Ja, im Prinzip ist das ein normaler Dimmer + Schutzschaltung die die 
Phasenverschiebung erkennt und die Triggerung entsprechend anpasst. Er 
sollte daher auch ohmsche Lasten dimmen können, denn rein induktiv wird 
ein Trafo ja nur im Leerlauf. Im Normalbetrieb dürften 12V Halogenlampen 
an einem Trafo nahezu rein ohmisch sein.

Autor: Maurice R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entscheidet euch mal ;)
sonst tausch ich das ding morgen wirklich um, ich mein ich denke das es 
nichts ausmacht aber sicher ist nunmal sicher.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich auf jeden Fall machen...

Autor: Maurice R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn schon ne Eule mir dazu rät mach ich das besser ;)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Ja, im Prinzip ist das ein normaler Dimmer + Schutzschaltung die die
> Phasenverschiebung erkennt und die Triggerung entsprechend anpasst. Er
> sollte daher auch ohmsche Lasten dimmen können, denn rein induktiv wird
> ein Trafo ja nur im Leerlauf. Im Normalbetrieb dürften 12V Halogenlampen
> an einem Trafo nahezu rein ohmisch sein.

Wie willst du denn die Zündung an einer Induktivität anpassen? Entweder 
du sägst vorne an der Phase rum oder eben hinten, oder gibts noch 
Alternativen für kleine Lasten? Vollwellensteuerung scheidet wegen 
Geflacker aus --

Beispiel: Phasen-AN-schnitt
- Ohmisch: Oberwellengedöhns, aber ok
- Kapazitiv: fette Spitze beim Einschalten, sonst ok
- Induktiv: müsste sich ziemlich ohmisch verhalten

Beispiel: Phasen-AB-schnitt
- Ohmisch: ok
- Kapazitiv: ok
- Induktiv: Spitze beim Abschalten

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:

> Wie willst du denn die Zündung an einer Induktivität anpassen?

Ich messe ob der Triac nach dem Nulldurchgang der Spannung noch an ist. 
Falls ja, dann wird der Zündzeitpunkt enstprechend nach hinten 
verschoben usw.
Keine Ahnung wie das in der Praxis genau gemacht wird, aber es gibt da 
diverse Techniken die funktionieren.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach daher, dadran hab ich garnicht gedacht -- der Kram fällt ja mit 
induktiver Last mitunter garnicht unter den Haltestrom ab...

Autor: iii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> diverse Techniken die funktionieren.
Die anderen interessieren nicht.

Autor: Superede (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
du kannst beide Verfahren verwenden um dein Glühobst zum Leuchten zu 
bringen.

Allgebrauchs- und HV-Halogen-Glühlampen sind ohmsche Verbraucher und 
nach beiden Prinzipien dimmbar.

Quelle: Firma Gira Schalter und Dimmerhersteller
http://www.gira.de/service/faq/antwort.html?id=1183

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.