mikrocontroller.net

Forum: Platinen pcb laser, neues Verfahren, bitte Kommentar dazu.


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, da es jetzt die Möglichkeit gibt, direkt auf Kupfer mit dem Laser 
zu drucken, wollte ich mal eure Meinung dazu hören.
Die Technik ist, direkt auf Kupferfolie zu drucken, und dann den Kupfer
auf C10 Platten der Stärke 0.8mm mittels Kleber (expoxy?) zu kleben.
0.8mm bekomme ich flach auch durch meinen Drucker. Laut euch, ist da
ein Unterschied bei der Ionisierung der Platine, und der alleinigen 
Kupferfläche ? Wie ich im Internet gelesen habe, schafft der Drucker die 
Ionisierung von 1.5mm Platinen nicht. Kann aber auch falsch sein.

Link: http://www.laserpcb.com/images/ProcessLarge06.jpg

Das ist der geätzte Kupfer, ohne noch auf dem c10
C10 und c11 sind FR4 ohne Feuerschutz, also nicht mehr verwendete 
Materialien.

Es scheint, als ob die Kupferfläche entweder auf einem Prepreg oder auf
einem PE oder PP auflaminiert worden ist.

Bitte eure Meinung dazu.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris wrote:

> Hallo, da es jetzt die Möglichkeit gibt, direkt auf Kupfer mit dem Laser
> zu drucken, wollte ich mal eure Meinung dazu hören.

Referenz?

Das kann mit einem Laserdrucker nicht funktionieren, da diese alle 
elektrostatisch arbeiten, und das funktioniert mit leitfaehigen 
Oberflaechen wegen sofortigem Ladungsausgleich durch Oberflaechenstroeme 
nicht.

Referenz: Maxwell.

Olli

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gleicher Meinung gewesen, aber es scheint, als ob das Kupferblatt
auf was auflaminiert worden ist. Gleichzeitig könnte auch die 
Kupferoberfläche ev. mit etwas laminiert worden sein, welches ev.
dann in dem Atzbad runtergeht. Ev. auch Haarspray oder so, keine Ahnung.

Für normale Pcb ist das system Teuer, aber nicht überteuert. Überlege
gerade, ob das eventuell für Multilayer gehen würde, welche dann nach 
dem LPK Verfahren durchkontaktiert werden.

Autor: Olli R. (xenusion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris wrote:

> Bin gleicher Meinung gewesen, aber es scheint, als ob das Kupferblatt
> auf was auflaminiert worden ist.

Referenz? Link?

Olli

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte, der Link oben genügt, hier nochmal. http://www.laserpcb.com/
Habe es mit Alufolie ausprobiert, es Geht. ! Alufolie auf Papier 
draufgeklebt. Also ist da nichts beschichtet, sondern nur die 
Kupferfolie
mit einem Prepreg, so wie ich das mal Einschätze. Kann aber auch PE oder
PP sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.