mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Habt ihr eure Geschenke dieses Jahr online oder einfach wie früher in den Innenstädten gekauft?


Autor: Weihnachtsgestresster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich mal interessieren wie das Geschenke beschaffen für den 24. 
(auch Nippes ;)) mehrheitlich hier so gehalten wurde? Mein Zeugs (Lego, 
Puzzle, Nippeszeugs ..) diesmal alles online bzw. kein einziges mal ins 
Gewühl der Innenstädte verschlagen.

Gibts Leute die absolut nix verschenken oder was selbst gebasteltes an 
die Verwandschaft verteilen?

Wurde mehr ausgegeben als letztes Jahr? Oder bewusst weniger? Wurde 
gezielter ausgewählt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch garnicht^^

Autor: Jaja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach ich am 24. um 16 Uhr an der Tanke :)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gar keine Geschenke gekauft, da wir den Komerztrubel nicht 
mitmachen, sondern uns auf das eigentlich Fest besinnen wollen.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gemütlich an wochentagen (ausgenommen samstag) entweder vor oder nach 
der arbeit.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weihnachten fällt doch aus!

~

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, hier wurde inzwischen alles so autounfreundlich wie möglich 
gemacht.
Und ich habe absolut keine Lust mich mit dicken Tüten in überfüllte 
Bahnen zu quetschen -> ich war nicht einmal in einem Laden, alles 
bestellt und liefern lassen.

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kurzen bekommen von den Großeltern was geschenkt. Ansonsten machen 
wir bei dem Konsumterror nicht mehr mit.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gemütlich an wochentagen (ausgenommen samstag) entweder vor oder nach
>der arbeit.
Halbtagsjob? :-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bisher noch keine Geschenke für andere und - schlimmer - noch 
keins für mich ;-(

Online wird das jetzt nix mehr. Werde wohl morgen/übermorgen klassisch 
mit einem leeren, grossen Beutel und einem vollen, kleinen Beutel 
losziehen müssen.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HildeK

nein flexible arbeitszeiten (fulltimejob)

Autor: Weihnachtsgestresster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan B.

Ei erwischt! :)

Am Samstag sind mir bei real schon "verzweifelt blickende männliche 
Geschenkesucher" beim Vorbeischlendern an aufgetürmten Spielzeug 
begegnet. In den Gesichtern konnte man Gedanken lesen wie "verdammt noch 
mal was kauf' ich der Gör' nur" oder " .. das auf keinen Fall .. nein 
dieses auch nicht .. was nehme ich nur" :)

Da braucht es ein gutes Nervenkostüm, aber es nutzt nichts, die lieben 
kleinen erwarten halt was so wie das bei uns auch schon war. Kenne 
keinen, der damals zufrieden gewesen wäre, wenn Vati ihm zu Weihnachten 
als Geschenk ein Gedicht überreicht (oder ein paar Segensreiche Worte). 
Demgegenüber steht natürlich der Konsumterror, den viele auch nicht 
mitmachen wollen.

Autor: Weihnachtsgestresster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und sind wir mal ehrlich, nicht jede Verwandschaft (bis in den engen 
Familienkreis hinein) bietet einem ein verbal unterhaltsames Vergnügen. 
Damit  möchte ich ausdrücken, dass mir bei dem ein oder anderen der zu 
Besuch kommt (oder vice versa) ein paar ablenkende Geschenke immer noch 
lieber sind, als zuviel zwanghafte Smalltalk-Unterhaltungen (oder 
Maulaffenfeil), weil man sich aufgrund völlig unterschiedlicher 
Lebenssituationen eigentlich nichts wirklich brauchbares gegenseitig 
mitzuteilen hat oder aber es genügt ein unangenehmer Zeitgenosse und man 
ist sowieso froh, wenn man die Veranstaltung hinter sich hat. ;) Wer 
erkennt seine Situation ansatzweise hier wieder? :)

Wie viele Konflikte brechen gerade und immer wieder an solchen 
Feiertagen auf. Im Alltag ist keine Zeit zu reden und an Weihnachten 
will man nicht auch noch Probleme aufarbeiten. Naja, wir haben ja 
Geschenke .. ;)

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habt ihr eure Geschenke dieses Jahr online oder einfach wie früher
>in den Innenstädten gekauft?

Ausschließlich in den Innenstädten und dort auch nur im Einzelhandel, 
denn eines ist mir dieses Jahr so wie nie zuvor aufgefallen. Der 
Einzelhandel kämpft massiv ums Überleben mit der Konsequenz, dass dieser 
die Preise in den Keller schraubt. Oft sogar bekommt man sein Kram im 
Einzelhandel günstiger als bei irgendwelchen dubiosen Onlinehändlern. 
Ich hoffe nur, dass viele andere Menschen dies auch erkennen und ihren 
MP3-Player oder was auch immer nicht im Juptier bzw. Mediobasar kaufen, 
dann hat auch der Einzelhandel wieder eine Chance.

Autor: Weihnachtsgestresster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:

> Der
> Einzelhandel kämpft massiv ums Überleben ..

Ich weiß nicht, ob das für die Meisten bereits gilt. Bis jetzt höre ich 
vom Einzelhandel eigentlich eher positives, das muss aber nicht für alle 
gelten. Nächstes Jahr sieht das dann bestimmt anders aus ..

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...ich wohne in einer deutschen Großstadt und hier macht mindestens 
einmal im Monat ein alt eingesessenes Geschäft für immer zu.

Autor: Weihnachtsgestresster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hmmm...ich wohne in einer deutschen Großstadt und hier macht mindestens
> einmal im Monat ein alt eingesessenes Geschäft für immer zu.

Betrifft bei uns eher die kleineren Geschäfte die sich in den Vororten 
befinden. Die Kundschaft rennt lieber zu den Discountern. Dennoch meldet 
der Einzelhandel momentan gute Umsätze. Allein heute soll der Umsatz 
stärkste Tag im ganzen Jahr sein. Ich war gestern nochmal einkaufen und 
hatte in sonst vergleichsweise ruhigen Zeiten mehrfach Schlangen von 
mehr als 20 Leuten an den Kassen. Vielleicht auch nur das letzte 
Aufbegehren des Konsums vor der Krise, wer weiß?!

Autor: Paul H. (powl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstgebaut, Reichelt & Baumarkt^^

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.