mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Günstiger 3,3V Regulator von Reichelt?


Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß einer von Euch, ob es bei Reichelt einen güntigen 3,3V 
Spannungsregulator gibt?

Ich habe nur was für 5V gefunden, oder eben mit LM317, wobei ich mir 
gern die Widerstände einsparen möchte. Am schönsten währe ein 3,3V 
Regulator in SMD SOT-23 oder so. SO-08 währe auch OK.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günstig aber TO220: LF33.

Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, 0,78 Euro für einen LF33 sind zwar ok, aber nicht wirklich 
günstig.
Ein LM7805 kostet im vergleich nur 0,17 Euro. Der LM317 mit zwei 
Widerständen bei 0,37 Euro.

Sind 3,3V eigentlich noch so unüblich, daß die Preise so hoch sind? 
Sollte doch eigentlich schon seit Jahren genau so verbreitet sein, wie 
5V.

Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es vielleicht kombinierte 3,3V und 5V Stabi-ICs?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ geht vielleicht der LM1117 3.3V, bei csd-electronics für 
95Cent. Hierbei würdest Du die hohen Versandkosten von Reichelt 
einsparen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt ist nicht das Mass aller Dinge. TME beispielsweise hat diverse 
3,3-er um die 30¢ in allen Baugrössen.

Wenn es nach Reichelt geht, gibt es auch noch keine Schaltregler, denn 
dafür braucht man low-ESR Elkos.

Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Reichelt ist nicht das Mass aller Dinge.
Ist schon klar. Nur es macht für den Bastler wenig Sinn sich jedes Teil 
woanders zu besorgen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder andersrum ausgedrückt: Solange du darauf bestehst, alles bei R zu 
besorgen, wirst du dessen Aufpreis für "Exotika" wie 3,3V-Regler in Kauf 
nehmen müssen. Bei Bauelementen ist TME gut bestückt, es gibt nicht viel 
was R hat aber TME nicht.

Autor: Ooohhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LP2951-3.3

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd M.:

Du bist etwas spät: Bis vor kurzem verkaufte Pollin noch 10 Stück
LT1117-3.3 in SOT-223 für 2,50€. Im Moment scheinen sie ausverkauft zu
sein.

> Na ja, 0,78 Euro für einen LF33 sind zwar ok, aber nicht wirklich
> günstig.
> […]
> Der LM317 mit zwei Widerständen bei 0,37 Euro.

Als Bastler fertigt man normalerweise keine Großserien, da kann man die
0,41€ Preisdifferenz doch ganz gut verschmerzen.

> Sind 3,3V eigentlich noch so unüblich, daß die Preise so hoch sind?
> Sollte doch eigentlich schon seit Jahren genau so verbreitet sein, wie
> 5V.

Die 3,3V-Technologie wird vor allem dort eingesetzt, wo der
Stromverbrauch eine Rolle spielt. Dort werden aber in den meisten Fällen
Schaltregler eingesetzt, die zwar ebenfalls teuer sind, dafür aber einen
besseren Wirkungsgrad bieten. Einige ICs (bspw. USB-Chips) haben bereits
einen 3,3V-Regler für den Eigenbedarf integriert, von dem auch von
extern noch ein paar mA gezogen werden dürfen. Es besteht also nur ein
begrenzter Bedarf an 3,3V-Längsreglern, und die Preise richten sich wie
überall nach den verkauften Stückzahlen.

Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, vielleicht sollte ich TME mal ausprobieren.
Zumindest haben sie einige PIC24. Nur PIC32 fehlen noch.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.
wie währe es mit einem  TS1117CW-3.3

http://www.sander-electronic.de/bs0005.html#MLX90609TRG

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht das es sowas nicht bei reichelt gäbe....

hätte sich bei mir aber spätestens bei 2St. erledigt.     ;-)
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=81495

Autor: Be Mi (bemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal eine Frage zu TME.

Ich habe mich da jetzt mal angemeldet. Ich habe nur ein Problem. Das 
Bestellsystem vergißt ständig, daß ich eingelogt bin. Und nach dem das 
das erste mal passiert ist, kann ich mich auch so schnell nicht wieder 
einloggen.

Man klickt auf Anmelden. Es erscheint das Log-In Fenster. Und wenn das 
System dann wieder in den Katalog zurückkehrt, steht da wieder, daß ich 
mich anmelden soll/kann, was dann aber irgendwie nicht mehr zu 
funktionnieren scheint.

Ich habe mal eine E-Mail an TME geschrieben. Oder weiß hier jemand was?

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cookies aktiviert?

MfG
Marius

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Noch mal eine Frage zu TME.

Passiert da schonmal, am nächsten Tag ist's wieder ok. Oder bestell 
einfach per Email (Kundennummer nicht vergessen), die Bestätigung kommt 
in ein paar Stunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.