mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC Auswahl etwas mehr Leistung erforderlich


Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich baue momentan an einer Led-Beleuchtung mit RGB-Leds. Ich habe 
insgesamt 38 Led-Streifen mit jeweils 6 RGB-Led jeweils 3 in Reihe 
geschaltet.
Auf jedem Streifen sitzt ein atmega8 der die Ansteuerung der LEDs auf 
dem Streifen übernimmt. Die µC sind per UART untereinander verbunden.
Ich habe ein einfaches Protokoll entwickelt, mit dem die Leisten 
angesteuert werden, das 5 Byte pro angesteuertem Segment benötgt.

So, nun zur aktuellen Aufgabenstellung. Da die Leisten soweit fertig 
sind und per PC-Software schon angesteuert werden können, beginne ich 
langsam die Steuereinheit zu planen.
Nun bin ich mir nicht sicher, welchen µC ich dafür verwenden soll.
Ich bräuchte 2 U(s)ART's, und etwas mehr Flash (vielleicht so 64kb).
Da ich bisher nur mit dem ATMegas gearbeitet habe wäre es mir angenehm 
wenn ich einen AVR verwenden könnte. Allerdings zweifel ich etwas an der 
Leistungsfähigkeit der ATmegas. Aus der Ansteuerung der Leisten ergibt 
sich als Maximum an möglichen Änderungen 19200 Baud  8  (76 Segmente * 
5 Byte) = 6,3 Updates/Sek.
Ich hoffe das ich die Datenrate noch ein bischen nach oben drücken kann, 
vielleicht auf 38400 Baud, dann wären es also max 12 Updates pro 
Sekunde.

Allerdings denke ich das selten so viele Updates aller Segmente nötig 
sind, aber man weiß ja nie, auf was für Ideen man so kommt, wenn es mal 
funktioniert.

Aufgabe der Steuereinheit, die ich jetzt planen will ist es die 
Ansteuerrungsdaten zu gennerieren. Dabei kann also im Extremfall die 
Aufgabe sein ein Bild zu gennerieren z.B. eine Welle mit hilfe einer 
Sinus-Tabelle, und anschließende HSV->RGB Wandlung. Das dann 76*12 = 912 
mal Pro Sekunde. Ich fürchte das könnte für einen Simplen AVR etwas viel 
sein, oder?

Solle ich erstmal eine Beispielfunktion schreiben und schauen wie viele 
Takte die braucht?

Welchen µC könnte ich verwenden?

viele Grüße

Aike

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Aike Terjung (biertrinker)

>insgesamt 38 Led-Streifen mit jeweils 6 RGB-Led jeweils 3 in Reihe
>geschaltet.

>Ich bräuchte 2 U(s)ART's, und etwas mehr Flash (vielleicht so 64kb).

ATmega64 & Co.

>Da ich bisher nur mit dem ATMegas gearbeitet habe wäre es mir angenehm
>wenn ich einen AVR verwenden könnte. Allerdings zweifel ich etwas an der
>Leistungsfähigkeit der ATmegas.

Was vollkommen unbegründet ist. So ein AVR hat mehr Dampf als du denkst.

>vielleicht auf 38400 Baud, dann wären es also max 12 Updates pro
>Sekunde.

Gähn. Bei 38400 Baud schläft der AVR fast ein. Schau dir mal DMX512 
an, dort wird mit 250kBaud gearbeitet. Das kann ein AVR noch 
rechtmühelos erzeugen oder empfangen.

>mal Pro Sekunde. Ich fürchte das könnte für einen Simplen AVR etwas viel
>sein, oder?

Nicht mal ansatzweise.

>Solle ich erstmal eine Beispielfunktion schreiben und schauen wie viele
>Takte die braucht?

Nicht nötig. Nimm einem AVR mit ordentlich Flash, takte den mit 16 MHz 
und gut.

MFG
FaLK

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, da habe ich mich wohl gründlich verschätzt. Ich habe jetzt doch mal 
eine HSV2RGB Funktion im Simulator durchlaufen lassen, die brauch immer 
so knapp über 300 Takte. Da ist doch ganz ordendlich Luft.

vielen Dank, dann hat sich das wohl erstmal erledigt.

viele Grüße

Aike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.