mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 über USB-2-Serial-Adapter anschließen


Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

da ich ein blutiger Anfänger in der µC-Programmierung bin, möchte ich 
mich über Weihnachten etwas in die Materie vertiefen.

Hab schon seit Längerem das STK500 bei mir rumliegen. Jetzt hab ich mir 
so'nen USB-2-Serial-Adapter, genauer gesagt den BELKIN F5U103v, gekauft 
und wollte heute Mittag gelich richtig loslegen.
Aber leider Pustekuchen! Ich schließe das STK500 über den Adapter an 
mein Laptop an und starte das AVRStudio von Atmel.
Die Spannungsversorgung (Steckernetzteil eines alten Ladegeräts) scheint 
in Ordnung zu sein (eine LED=rot, andere LED=grün). Zuvor hab ich schon 
den Treiber für den Adapter installiert, er wird im Gerätemanager als 
COM5 geführt.
Wenn ich nun in dem Dialog "Select AVR Programmer" den COM5 wähle und 
"Connect..." klicke, dauert's einige Sekunden und dann kommt der gleiche 
Dialog wieder und nix tut sich. Das Board wird nicht mit dem PC 
verbunden.
Im Anhang hab ich mal zwei Screenshots der aktuellen Einstellungen des 
COM5-Ports.

Kann mir jemand von Euch sagen, woran's liegen könnte?
Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue 
Jahr!

Viele Grüße
J.R.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Prüfe den USB-Adapter mit einem anderen Gerät
- Hast Du das Original-Kabel verwendet ?
- Hast Du die richtige Buchse auf dem STK verwendet (nicht "spare")

Otto

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab' das Kabel des USB-Adapters verwendet.
Es steckt in "RS232 CTRL".

Ich vermute ja, daß der Adapter keinen "sauberen" COM-Port bietet. Kann 
das sein?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich vermute ja, daß der Adapter keinen "sauberen"
> COM-Port bietet. Kann das sein?

hört man immer wieder

Hast Du auch mal das Kabel versucht, dass beim STK dabei ist ?

Otto

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das STK 500 ist ja kein "dummer" 3-Widerstands-Programmer, da sollte 
das eigentlich klappen. Gibt ja massenhaft positive Berichte. Allerdings 
zeichnet sich Prolific nicht gerade durch Performanz und Stabilität aus.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du noch einen Rechner mit "normaler" RS232 hast, würde ich mal 
damit gegentesten......

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kabel, das beim STK500 dabei war, hab ich natürlich auch schon 
ausprobiert. Aber es muß ja immer dieser dusselige Adapter dazwischen.

Einen PC mit "normaler" RS232 hab ich leider nicht zur Verfügung.

Das Problem ist halt daß mir der vorweihnachtlich-gestresste Verkäufer 
im BlödMarkt, wo ich den Adapter gekauft hab, auch nicht sagen konnte, 
welcher Chipsatz hierbei verwendet wurde (Profilic oder FTDI).

Ein Kollege auf der Arbeit hat mir auch zum FTDI-Chipsatz geraten. Aber 
was machen wenn der verwendete Chipsatz nicht mal auf der Verpackung 
erwähnt wird?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist bestimmt noch was anderes. Hast du mal versucht, den 
16550-kompatiblen Puffer auszuschalten? Beim FTDI muss man für manche 
Programme den Puffer und die Polling-Zeit auch aufs Minimum stellen.

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit dem Puffer hab ich grad versucht. Bringt aber immer noch 
nichts (resp. das altbekannte Ergebnis).
Was meintest Du mit der Polling-Zeit? Wo muß ich die einstellen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.