mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik RC-Glied Realisierung


Autor: jürschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
ich knabbere schon ewig an einer scheinbar einfachen Aufgabe (alte 
Prüfungsaufgabe):

Ich soll ein RC-Netzwerk (passiv) realisieren mit der 
übertragungsfunktion (p-a)/(p-b)
mit a>b.

(das ergibt sich aus einer Voraufgabe: PN-Diagramm: nullstelle bei a, 
polstelle bei b; a,b>0)

Hab schon (durch überlegen und probieren) einiges angehäuft, aber nichts 
trifft genau... am nächsten kam noch RC parallel zu einem R (abgriff an 
R).
In Büchern bin ich auch nicht fündig geworden...

gruß
jürschen

Autor: Ooohhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein RC Tiefpass hat eine Uebertragungsfunktion von iwC/(iwC+R). Jetzt 
kann man da etwas rumspielen... Die Kreis-und Knotengleichungen sollte 
man schon mal gehoert haben.

Autor: jürschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abgesehen davon, dass deine Formel einfach nur falsch ist... vielen 
dank...

Autor: Ooohhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aeh, ja. Ist ja kein L .. Also : (1/iwC)/(R+(1/iwC))

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kanns auch kompliziert schreiben xD. Hier die einfache Darstellung 
;)

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aufgabe ist nicht lösbar, da der Pol positiv ist. Damit ist das 
Teile instabil. Da passive RC-Gleider halt passiv sind, können sie nicht 
instabil werden und damit ist eine Realisierung eines instabilen Systems 
nicht möglich.

Autor: Andreas Thanheiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch negative Widerstände. Die realisert man mit einem 
Negativimmittanzkonverter (NIK). Is ne standard OPV-Schaltung. Bei 
negativen Kapazitäten wird's meiner Meinung nach schwieriger. Evtl. mal 
das Schaltungstechnik-Skript Deines Vertrauens konsultieren.

Autor: jürschen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ich: ja das dachte ich mir auch schon. aber ist ne original 
Prüfungsaufgabe (Signaldarstellung und Systemtheorie). aber vielleicht 
hab ich ja schon vorher nen Fehler gemacht, im Anhang mal die ganze 
Aufgabe...

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12 Rechtschreibfehler bei 4 Fragen. Mich würds nicht wundern, wenn die 
Aufgaben teilweise sinnlos sind.

Autor: jürschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry, das is nur ne Mitschrift die wir schnell nach der Prüfung 
zusammengeschrieben haben ;)
Aufgabenstellung müsste aber stimmen, waren doch einige Leute die drüber 
geschaut haben

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für was soll eigentlich die RC-Schaltung dimensioniert werden? H1 oder 
H2?

Ich schätze mal da ist eine stabiles nicht-minimal-phasiges System 
gegeben und ihr solltet ein minimal-phasiges System berechnen und 
realisieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.