mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XPort programmieren


Autor: Eike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe mir vor kurzem einen XPORT zugelegt.
Hab auch schon n bissl hier im Forum gesucht aber noch nicht wirklich 
eine Lösung gefunden... falls ich was übersehen haben sollte bitte ich 
das zu entschuldigen ;)

Also folgendes habe ich mit dem XPORT vor:
Es sollen Daten gelesen werden (sowohl von LAN als auch von RS232) und 
dann zur entsprechenden Gegenseite weitergeleitet werden.
Vorher möchte ich die Bits aber noch ändern können:
   1. Daten lesen
   2. Einzelne Bits ändern
   3. Daten weiterschicken

Bisher habe ich nur Anwendungen gesehn bei denen z.B. ein Java-Applet 
erstellt wird um Daten im Browser anzuzeigen.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich das was ich oben beschrieben hab 
generell möglich ist, oder ob das der XPORT nicht hergibt.
Für kleine (oder größere) Denkanstöße wäre ich dankbar :)

Gruß,
Eike

Autor: Eike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner Erfahrung damit gemacht?

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon ziemlich lange her, deshalb nur einige "nebulöse" Tips:

Beim Einsatz als Ethernet-Seriell-Wandler war nicht viel Programmierung 
erforderlich. Du must nur mit einem Browser eine Verbindung herstellen 
(Default-IP oder DHCP - weiß nicht mehr genau) und dann auf der internen 
Webseite verschiedene Einstellungen machen, wie z.B. evtl. feste IP bzw. 
Device-Name und die RS232-Parameter, sonst Nichts.

Wenn das dann einmal läuft, musst du da nie wieder ran ...

Frank

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Esselbach wrote:
> ... Device-Name und die RS232-Parameter, sonst Nichts.


Eike (Gast) wrote:
> Vorher möchte ich die Bits aber noch ändern können:
>    1. Daten lesen
>    2. Einzelne Bits ändern
>    3. Daten weiterschicken


Darum geht's ja!

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo möchtest du

>>    1. Daten lesen
>>    2. Einzelne Bits ändern
>>    3. Daten weiterschicken

Im XPort selber? Ich dachte du möchtest mit einem "dahinter" 
befindlichen Mikrocontroller kommunizieren. Dann ist der XPort nur der 
Schnittstellen- und Protokoll-Wandler. Was du ihm per Ethernet schickst, 
kommt hinten aus dem RS232 unverändert raus und umgekehrt ... und dazu 
muss er nur einmal konfiguriert werden.

Ich erinnere mich, dass man auch einzelne Bits über Leitungen setzen 
kann (die sonst als RS232 verwendet werden), aber dazu musst du einfach 
das Datenblatt studieren ...

Frank

Autor: Eike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich möchte die Daten gerne im XPort selber ändern können.

Der XPort soll als Ethernet-Seriell-Wandler als Brücke zwischen einer 
CNC-Drehmaschine (serielle Seite) und einem Server (LAN Seite) dienen. 
Es sollen damit Programme auf dem Server Zentral gespeichert werden und 
später auf eine beliebige Drehmaschine wieder zurückgespielt werden.

Damit die Drehmaschine die Daten verarbeiten kann muss das Empfangene 
Byte bearbeitet werden.
Zuerst wird das 8. Bit weggestrichen, aus den restlichen 7 Bits wird die 
parity berechnet und als 8. Bit wieder angehängt.

Wenn ich das so im XPort nicht ändern kann muss ich die Daten vor dem 
Senden der Daten auf Serverseite entsprechend bearbeiten, wobei es im 
XPort selber schöner wäre.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht schon, ist aber ziemlich kompliziert (ich wollte die 
MCA25-Kamera direkt an den XPort anschließen, hatte aber noch keine 
Zeit):
Ganz kurz zusammengefasst:
Du musst das entsprechende Programm in Turbo-C schreiben und dieses in 
den XPort flashen.
Wie das genau geht, erfährst Du erst, wenn Du bei Lantronix ein NDA 
(Geheimhaltungserklärung) unterschreibst.

Viel einfacher dürfte es sein, zwischen Drehmaschine und XPort einen 
kleinen µC zu klemmen.

"Zuerst wird das 8. Bit weggestrichen, aus den restlichen 7 Bits wird 
die
parity berechnet und als 8. Bit wieder angehängt."
Und was passiert, wenn Du den XPort auf 7bit+Parity schaltest?
Er vergisst das 8. Bit und errechnet Parity selbst.
Du brachst also gar nichts machen.

Autor: Eike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und was passiert, wenn Du den XPort auf 7bit+Parity schaltest?
Er vergisst das 8. Bit und errechnet Parity selbst.
Du brachst also gar nichts machen."

Das selbe hab ich mir auch schon überlegt. Das Problem ist nur dass die 
Kommunikation über 8 Bit läuft. D.h. beim Empfangen kann das 8. Bit 
vergessen werden, beim Senden wir es allerdings benötigt. 7Bit+Parity 
wird also leider nicht funktionieren.

Ich werde mich dann mal um die NDA von Lantronix kümmern. Falls das 
ganze aber dann zu kompliziert wird werde ich wohl schon direkt beim 
Senden das 8. Bit maskieren.

Autor: Eike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und was passiert, wenn Du den XPort auf 7bit+Parity schaltest?"

Hab das ganze doch mal gestestet und siehe da es funktioniert!
Danke nochmal für den Tip.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.