mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code VFD Library (Vacuum Fluorescent Display Library)


Autor: Michael Odenwald (odiwan)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

heute möchte ich euch meine VFD Library vorstellen inkl. ein paar 
Bildern.

Dabei steht VFD als Abkürzung für "Vacuum Fluorescent Display".
Bei dieser Art von Display wird das benötigte Licht im Display selber 
erzeugt, es leuchtet also aus sich heraus und kann deshalb auch 
abgelesen werden, wenn der umgebene Raum völlig dunkel ist.

Die Library bedient dabei das weit verbreitete Display CU20025-TW200A 
der Firma Noritake mit 2 x 20 Zeichen. Diese Art von Display kann man 
hier Neu kaufen (z.B. www.farnell.de)

Ganz oft findet man es aber auch auf Flohmärkten (z.B. Hobbytronik) oder 
manchmal auch bei ebay.

Da diese Art von Display schon sehr lange gebaut wird, kann es u.U. 
sein, dass es nicht alle Kommandos versteht.

Mein eigenes Display, Baujahr 1997, kann z.B. kein Euro Zeichen und auch 
kein "Horizontal Scroll Mode".

Das ist aber nicht weiter schlimm, da das Display Kommandos einfach 
ignoriert, die es nicht kennt.

Das Display kann generell parallel, oder seriell angesprochen werden.

Aus diesem Grund ist es erforderlich, sich zuerst eine Low Level 
Funktion für die Ausgabe genau eines Byte zu schreiben und dies der 
Library als Information beim vfd_init() mitzugeben.

In meinem Beispiel verwende ich eine Serielle Kommunikation mit 4800Baud 
8N1 und TTL Pegel !

Das ganze klappt ausgezeichnet.
Da die Displays ziemlich schnell sind, gibt es auch so gut wie keine 
Timing Probleme und die Kommunikation gestaltet sich sehr einfach.

Die Library steht unter einer "modified BSD license" und ist somit auch 
für kommerzielle Projekte freigegeben.

Ich hoffe auf gutes gelingen eurer Projekte.

Mit freundlichen Grüßen
Michael

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

lässt sich diese Lib an andere VFDs anpassen? Oder braucht man auch erst 
VFD Controller?

Ich habe nämlich noch tonnenweise VFDs aus DVD-Playern, Videoplaxer, 
usw.

MFG Max

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tipp ... Wenn du die JPG komprimieren würdest, hätte das Archiv kein 
1MB mehr ... Zwei JPGs mit 480kB ... ;-)

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@max: Das ist für Noritake/Futaba-Textdisplays mit eigenem Controller. 
Für die nackten Displays aus diversen Geräten ist zusätzlich erstmal die 
Ansteuerung zu erstellen, das wird, wenn man keinen Zugriff auf 
spezielle VFD-Treiber hat(PT6311 oder diverse andere von Allegro oder 
Maxim), ein ziemliches Transistorgrab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.