mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik symmetrische Ausgangsspannung


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastle gerade an einen Verstärker als Stromversorgung soll das
SNT MW100-15 von Reichelt reinkommen. Nun würde mich interessieren ob 
man da nur +15V oder auch -15V sprich eine symmetrische Spannung 
abnehmen kann.
Vieleicht könnt ihr mir da weiter helfen. Vielen Dank im Vorraus.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt eine Spannung von +15V gegen Masse

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber wozu ist dann 2 mal com und einmal +V und einmal -V vorhanden?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag Meanwell. COM ist mit Kondensator an V- angebunden, wobei V- Masse 
entspricht.

Autor: gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich die schaltung (siehe Anhang) packe würde das mit der 
symetrischen ausgangsspannung klappen?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*dran packen soll das heißen sorry

Autor: blubber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+ und masse tauschen :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lt. Beschreibung steht dort 2* +V und 2* -V. Die werden 
höchstwarscheinlich jeweils auf der Leiterplatte mit einer Drahtbrücke 
verbunden sein.

Das Bild mit der anderen Beschriftung wird eines aus der Typreihe, aber 
nicht das sein was Du willst. Also Reichelt wird ein Bild für alle 
Ausführungen einer Typreihe verwenden.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Spaß mit dem Schaltnetzteil im Verstärker, das wird sicherlich noch 
Nerven kosten...

Das mit deiner Schaltung und dem virtuellen Nullpunkt funktioniert so 
nicht, da bräuchtes ne Wechselspannung, um die Elkos aufzupumpen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon, das Sven Pauli (haku) absolut recht hat, wenn Du ein 
Netzteil mit symetrischer Ausgangsspannung brauchst, mußt Du Dir eins 
auswählen was die auch liefert

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es nichts dranzupacken.
Das Gerät macht eine einzige Festspannung von +15V.

Auf jeweils 2 Doppelklemmen wird diese Spannung ausgegeben.
Ob die Minusklemme (V-) sonst auch GND, Masse, COM oder anders heißt, 
spielt keine Rolle.
An V- hängt ein Kondensator und der liegt auf seiner anderen Seite an 
Erde/Schutzleiter.

Autor: Der Unbekannte #2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der einfachste Weg wäre, dass Du zwei Netzteile halber Leistung verbaust 
vor positiven und negativen Zweig. Dann hast Du wenigstens keinen Mangel 
an Angeboten. Was ein wenig stuzig macht, ist die etwas geringe 
Spannung, die Du benötigst. Mehr als 25-30 Watt Sinus an 4 Ohm sehe ich 
da nicht. Was soll denn da für eine Endstufe angeschlossen werden? Etwa 
Gegentakt an 2 Ohm in Stereo?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.