mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Import aus Japan Erfahrungen ?


Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat schonmal jemand ein Elektrogerät ~500€ aus Japan importiert? Was 
kommt da an Kosten auf mich zu? Was ist zu beachten ?

Hilft es die Zusatzkosten zu reduzieren wenn ich mehrere Einführe und 
dann in D verkaufe ?

Gruß

Andreas

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere Was ?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehrere Leerzeichen? Ich glaube, die kann man sich auch per Mail aus 
Japan schicken lassen. ;-))

MfG Paul

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: AFK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach seinem Namen will er wohl ein gebrauchtes U-Boot kaufen. Ob der 
Zoll dafür überhaupt feste Preise hat?

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Paul und Winne:

"Mehrere Was ?"

"ein Elektrogerät ~500€ "

Damit bezeichnete ich neu neuwertiges, originalverpacktes, nicht näher 
spezifiziertes Elektrogerät mit Wert ca. 500€.

Es ist deshalb nicht näher spezifiziert, da ich kein konkretes Gerät "im 
Auge" habe sindern mich die Frage generell interessiert.

@pnuebergang:

"http://www.zoll.de"

Dort steht aber nichts speziell über Japan. Das intergalaktische 
Geschreibsel dort hilft mir nicht wirklich weiter....

@ALL:

Mich interessieren Erfahrungen: Wie z.B.

-> wie funktioniert das mit der japanischen Mehrwertsteuer - die müsste 
ich ja theoretisch nicht bezahlen ?!

-> Was muss ich denn dem Zoll außer der Deutschen Mehrwertsteuer noch 
bezahlen ? Gibts da einen Wertausgleich ? Wie wird der Wert ermittelt ?

-> Was sind Euere Erfahrungen wg. Transportkosten "Porto" ?

-> ... eben alles was mit evtl. weiterhilft...

Gruß

Andreas

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nicht viel sagen aber:

Wenn der Japan-Shop die jap. Mehrwertsteuer verlangt dann ist die weg 
und es gibt keine Erstattung in Deutschland. Nur ganz wenige Shops in 
Japan sind auf ausländische Kunden und Vorabzug der Steuer eingestellt.

Der deutsche Zoll will 19% Einfuhr-Umsatz-Steuer. Dazu kommen vielleicht 
noch 0-10 Prozent Zoll.

Versuche es doch in Hongkong. Von dort sind die Transportkosten meist 
viel niedriger und die lieben internationale Kundschaft. Kleine Sachen 
bekommt man für 3€ Transportk. geschickt.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hilft es die Zusatzkosten zu reduzieren wenn ich mehrere Einführe und
dann in D verkaufe ?

Das hängt vom erzielbaren Gewinn an "mehrere" ab.

Wenn es "mehrere" hier billiger am Markt hat als du sie nebst ..... 
einführen und wiederverkaufen kannst oder keines hier keinen Markt für 
"mehrere" existiert, dann handelst du Citronen.
Ansonsten must du aufpassen, dass das Finanzamt keinen gewerblichen 
Handel dahinter vermutet,......

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch schon überlegt aus China etwas einzuführen aber ich vertraue 
denen nicht wirklich.
Vor allem bei elektronikschen Waren. Dort ist bestimmt mehr als die 
Hälfte gefälscht.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

"Hilft es die Zusatzkosten zu reduzieren wenn ich mehrere Einführe und
dann in D verkaufe ?"

Meine Frage Zielte in die Richtung, dass Porto etc. ja "fixe" Kosten 
sind nahezu unabhängig von der Anzahl der Geräte.

Wie ist das mit "Zoll" ? Richtet sich der nach dem Wert? d.h. 2x Wert = 
2x Zoll ?

Gruß

Andreas

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze aka Andreas wrote:

> Wie ist das mit "Zoll" ? Richtet sich der nach dem Wert? d.h. 2x Wert =
> 2x Zoll ?

Ja, Stückzahl * Stückpreis, und nach der Art der Waren. Es gibt da 
Tabellen (Stichwort TARIC) und in denen steht drin, welcher Zollsatz für 
welche Waren aus welchen Ländern gilt.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dort ist bestimmt mehr als die Hälfte gefälscht.

Wer Pfefferminz nachmacht oder verfälscht, wird wegen Falsch*minzerei*
bestraft.

MfG Paul

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kaufst z.B. 10 Geräte. Laß davon mal eins kaputt gehen, dann dürfte 
die Garantieabwicklung Deinen Gewinn mehrfach wieder aufzehren.


Peter

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Abend,

vielen Dank für die Tipps - Das mit Hongkong klingt interessant.

Mit der Garantieabwicklung habe Ihr auch recht ....

Gruß

Andreas

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.