mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eure Frauen und die Hobbyelektronik


Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

aus aktuellem Anlass...... meine Werteste schaute grad mal wieder 
verständnislos in meine Dachkammer, die mit blinkenden LEDs, Oszis und 
diversen Prototypen Boards übersäht ist und fragte mich was der Ausruf 
"Yeaaahh!" zu bedeuten hätte (ich habe ein langwieriges Softwareproblem 
gelöst) und ob ich gleich die Kinder ins Bett bringen würde. Im Winter 
veerbringe ich die meisten Abende und Nächte hier wenn schon alle im 
Bett liegen, ich liebe diesen Ort mit Rundumblick.

Ihr Arbeitsplatz ist direkt neben meinem im ausgebauten Dachstuhl, wo 
wir rundum verglasten Blick auf den Wald haben (ideal zum Ideen 
ausbrüten) pinible Ordnung auf dem Schreibtisch, Tastatur, Maus etc 
symmetrisch abgelegt, keine Papiere die herumfliegen usw. Meiner sieht 
dagegen aus als wäre eine Bombe hochgegangen zudem überall die 
Sortimentskästen mit den Bauteilen herumstehen. Sie versteht absolut 
Null davon, interessiert sich nicht dafür warum kleine Solarmodule auf 
dem Balkon stehen, deren Drähte zur Dachkammer führen. Sie hat mich so 
kennengelernt, damals hatte ich noch die nutzlose Küche in meiner 
Junggesellenbude in eine Elektrowerkstatt umgebaut, gekocht habe ich eh 
damals nie. Für meinen Ältesten ist die Dachkammer immer interessanter 
geworden, er bastelt gerne mit Lämpchen und Batterien, bringe ihm grad 
das Löten bei, dabei ist er erst 6.

Einen Tiefpunkt gab es nur 2004 mal als ich an einem Röhrenverstärker an 
der Anode beim Messen dermassen einen Schlag bekam, dass ich ohnmächtig 
wurde und 2 Tage im Krk verbringen musste, ob Folgeschäden geblieben 
sind. Der Arm schmerzte noch mehrere Wochen danach. Sie rief damals den 
Rettungswagen, ich war gut eine viertel Stunde bewegungslos wie gelähmt. 
Den Verstärker durfte ich nicht im Wohnzimmer aufstellen, sie traute ihm 
nicht und auch wegen der Kinder, wenn die die heissen Röhren anfassen 
deren Innenleben unter Hochspannung steht.

Wie schauts bei Euch aus? Tolerieren Eure Frauen Euer Hobby nur oder 
verstehen sie auch in welche Welten ihr dabei abtaucht und warum es 
manchmal bis 3 Uhr morgens dauern kann, wenn eine Schaltung absolut 
nicht funktionieren will?

Gruss,
Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian J. (elektroniker1968)

>wir rundum verglasten Blick auf den Wald haben (ideal zum Ideen

Klingt idyllisch.

>Sortimentskästen mit den Bauteilen herumstehen. Sie versteht absolut
>Null davon, interessiert sich nicht dafür warum kleine Solarmodule auf

Ist doch OK. Sie muss es doch nicht VERSTEHEN, es reicht wenn sie es 
TOLERIERT.

>geworden, er bastelt gerne mit Lämpchen und Batterien, bringe ihm grad
>das Löten bei, dabei ist er erst 6.

Hmm, Jugend pfuscht, ähhh, forscht ;-)

>der Anode beim Messen dermassen einen Schlag bekam, dass ich ohnmächtig
>wurde und 2 Tage im Krk verbringen musste, ob Folgeschäden geblieben
>sind. Der Arm schmerzte noch mehrere Wochen danach. Sie rief damals den
>Rettungswagen, ich war gut eine viertel Stunde bewegungslos wie gelähmt.

AUA! Das war deutlich zuviel!

>Den Verstärker durfte ich nicht im Wohnzimmer aufstellen, sie traute ihm
>nicht und auch wegen der Kinder, wenn die die heissen Röhren anfassen
>deren Innenleben unter Hochspannung steht.

Das verstehe ich sogar als Insider und Nicht-Frau! Und würde es auch 
nicht tolerieren. Mit deinem Unfall hast du einfach deine Qualifikation 
vergeigt.
Tschernobyl kann man auch nciht mehr rückgängig machen.

>Wie schauts bei Euch aus? Tolerieren Eure Frauen Euer Hobby nur oder
>verstehen sie auch in welche Welten ihr dabei abtaucht

Sei froh wenn deine Holde es "nur" toleriert. Andere haben nicht mal 
diese Toleranz bzw. sehr eingschränkte Toleranz.

> und warum es
>manchmal bis 3 Uhr morgens dauern kann, wenn eine Schaltung absolut
>nicht funktionieren will?

Na hoffentlich vergisst du dabei nicht, deinen ehelichen Pflichten 
nachzukommen . . . . ;-)

MFG
Falk

Autor: AFK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Na hoffentlich vergisst du dabei nicht, deinen ehelichen Pflichten
>nachzukommen . . . . ;-)
Dafür hat er ihr auch ein Gerät gebaut :-D

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dafür hat er ihr auch ein Gerät gebaut :-D

Mit Drehstromanschluss...


>Ihr Arbeitsplatz ist direkt neben meinem

Damit ist doch das Bett gemeint.
http://www.stupidedia.org/stupi/Gutvik

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solang man seiner besseren Hälfte ab und zu mal was bastelt/repariert, 
ist bisher alles im grünen Bereich geblieben. Grade die kleinen Sachen 
machen auf beiden Seiten viel Freude.

Gutes Beispiel: Receiver, AV-Box, Recorder und DVD-Player sind bei uns 
in einem extra Kästchen verstaut. Wenn das offen steht - was es zum 
Bedienen per IR-FB sein muss -, sieht es etwas "unorganisiert" aus =)
Also an die innere Rückwand 6 IR-Leds, die von einem NE555 gepulst 
werden, dessen Reset am Ausgang des empfangenden TSOP1738 an der 
Oberseite hängt.
=> Kästchen ist zu und hübsch, trotzdem lässt sich alles fernbedienen.

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hobby als solches ist überhaupt kein Problem. Auch nicht, wenn man
mal ein paar Tage am Stück "wie vom Erdboden verschwunden" ist. Klar
kommt dann zwischendurch ein Spruch wie "immer lässt du mich allein :(".
Aber da ich mittlerweile einen Job habe, indem ich mich "austoben" kann,
kommt das auch nicht mehr so häufig vor.

Was die Räumlichkeit angeht wird die ganze Sache (inkl. dem damit
einhergehendem Chaos, Gestank, Chemie, ...) eigentlich nur geduldet,
weil das im Keller stattfindet. Hier oben in der Wohnung wäre das
undenkbar.
Wir ziehen bald um und hatten uns auch Wohnungen angeschaut, die ein
extra Arbeitszimmer hatten, aber keinen Keller. Mein Weibchen meinte, es
sei ok, wenn ich da "arbeiten" würde. Mir war das aber zu unsicher. Mit
Sicherheit hätte ich mir (mind. zwischendurch) anhören müssen, dass ich
irgendwas aufräumen oder ausstellen solle. Aber da ich mir da wirklich
nicht reinreden lasse, kamen diese Wohnungen für mich auch nicht in
Frage.


> Solang man seiner besseren Hälfte ab und zu mal was
> bastelt/repariert, ist bisher alles im grünen Bereich
> geblieben.

Ja, sowas hilft ungemein. Allerdings kann das dann auch dazu führen,
dass man auf einmal eine defekte Lichterkette ihrer Arbeitskollegin auf
dem Tisch hat, ganze TK-Anlagen installieren  muss oder PC-Probleme von
Bekannten in Portugal per Ferndiagnose beheben soll usw usw usw...

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, so ähnlich geht das auch bei uns, zB bei den elektrischen 
Spielzeugen unserer Kinder, wenn die mal wieder überstrapaziert wurden 
oder so laaut waren dass nur ein Widderstand zum Lautsprecher unserer 
Ohren verschonte.
Heissklebepistole ist da Allzweckwerkzeug. Auch die Kamera im 
Hauseingaang samt Funkverbindung zu einem Minifernseher kam gut an bei 
meiner Frau und dasss ich in ihrem Wagen die defekten Zündspulen 
getauscht habe.

Wofür aber kein Verständnis besteht ist, wenn ich oben bin und es unten 
drunter und drüber geht ;-) Dafür habe auch ich Verständnis.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Frau toleriert mein Hobby, manchmal interessiert es sie auch, was 
ich da treibe. Erfreut ist sie über meine Fähigkeit, elektrische 
Haushaltsgeräte repariern zu können und wir so Unsummen an 
Handwerkerkosten sparen. Leider komme ich daheim kaum noch zum basteln 
oder programmieren, da unsere Kleine ihren Papa auch mal haben will und 
nunmehr den ganzen Tag ohne Schlafpausen, in denen man sich sonst noch 
verkrümeln konnte, auskommt. Ich werde sie schleichend an die Technik 
heranführen, dann scheiden sich vielleicht irgendwann unsere Interessen 
so weitgehend, daß man verschiedene Projekte zusammen angehen kann. Als 
nächstes baue ich aber erstmal eine Waschmaschine für ihr Puppenhaus ;-)

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wurde in den Keller gesperrt, in den Raum neben dem Katzenklo 
....Schatzi, wenn du in den Keller gehst, kannst du bitte gleich das 
Katzenklo säubern?

Schön langsam "stinkt" mir mein Hobby ;-)

Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben unserer kleinen einen PC geschenkt.

1GHz, 20GB Festplatte, CD Laufwerk...

Sie installiert erstmal die Hardware, ganz alleine (17 Monate alt, 
Werkzeug leiht sie von Papa).

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter:


Verbann´ doch die Katze nach draußen ;-) Vielleicht wohnt ihr ja an 
einer vielbefahrenen Strasse :-]

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Freundin hatte als ich sie kennen lernte kaum Ahnung von so Zeug, 
hat sich noch nie damit auseinandergesetzt bzw. sich dafür interessiert 
an was für einem Projekt ich gerade so arbeite.. wie es so läuft, ob 
alles klappt (Fragen, zu denen man gar keine Ahnung haben braucht ;-)), 
das hat mich immer ein wenig frustriert. Klar, irgendwie wächst man halt 
in das Klischee hinein, dass Mädchen sich für alles interessieren was 
glitzert und funkelt und Jungs für alles was möglichst "männlich" ist.

Nunja, anfangs bezeichnete sie mich auch gerne mal als "Freak", und das 
glaub ich nicht im harmlosen Sinne von "Elektronikfreak". Dass ein wenig 
Freak in mir steckt und das mich von anderen Menschen abhebt, was ja 
eigentlich an sich auch garnicht schlimm ist, leugne ich inzwischen 
nicht mehr und stelle mich da selbstbewusst entgegen ;-)

Gelegentlich untersucht sie meinen gesamten Sortimentskasten, was ich so 
an bauteilchen hab (die türkis-blauen 100n Kerkos gefallen ihr am besten 
xD). Sie hat auch schonmal mein Breadboard kunstvoll mit allen möglichen 
bunten Teilen zusammengesteckt^^

Ich erwarte nicht, dass sie sich für Elektronik oder Technik 
interessiert, um Gottes willen, mag ihr nichts aufzwängen (auch wenn ich 
mittlerweile bewirkt habe, dass sie nicht absolut ahnungslos ist, 
immerhin weit mehr als ihre besserwisserische Schwester). Das einzige 
was ich auf jeden Fall möchte ist, dass sie mir die Zeit lässt um mich 
meinem Hobby zu widmen, und dass sie es toleriert und verständnis dafür 
hat, dass ich mich für sowas interessiere. So ein ständiger 
verständnisloser Unterton und völliges Desinteresse find ich 
schrecklich. Das hat auch nix damit zu tun ob man nun Elektronik oder 
Technik oder sonstwas als Hobby hat, das ist gehört sich einfach nicht, 
nicht nur in einer Beziehung. Wenn meine Freundin sich für irgendwas 
interessiert, dann schau ich auch was sie so macht, ob es bei ihr alles 
klappt, an was sie gerade so arbeitet, versuche sie zu loben wenn ich 
etwas toll finde, auch wenn es mir zwar nicht gefällt, ich aber sehe, 
dass sie es gut gemacht hat, und unterstütze sie. Und das geht alles 
ohne, dass ich mich direkt dafür interessieren muss. So muss das sein.

Gruß

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oooohh... die Diskette ist herrlich!!! :)

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gell :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es eben, wenn der Strom aus der Steckdose kommt...

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist ja gut, dass ich nicht ganz allein dastehe. Aber Interesse werde ich 
ihr nicht entlocken können, ebensowenig wie ich mich nicht für ihre 
Versicherungsparagrafen interessiere oder wenn sie wie gebannt vor der 
Kiste hängt, wo grad ein neues Gesetz besprochen wird, das ist eben ihre 
Welt als Gutachterin. Zumindest weiss sie jetzt, dass eine LED keinen 
Glühfaden hat, hält sich generell aber an die Devise, dass Technik 
funktionieren und nützlich sein muss, um "frauengerecht" zu sein. Warum 
die Platinen kein Gehäuse hätten kam mal und meine Antwort "Weil das 
einfach besser aussieht..." sie dann verständnislos Kopf schütteln 
liess. Tantal Elkos sind für sie grüne, gelbe und orangene Erbsen, die 
alten Selen Gleichrichter sehen aus wie Heizkörper :-) Aber das 
Faszinierende an einer alten Senderöhre wie der riesigen GU81, das wird 
sie nie verstehen.
gerichtet waren.

Wenn ich dann noch dran denke, dasss sie mich auch noch mit meiner 
Leidenschaft fürs Schrauben an alten Autos teilen muss, wenn ich nach Öl 
stinkend nach Hause komme und dass ich öfters des Nachts wie von der 
Tarantel gestochen in die Klamotten fliege, weil der Piepser der 
Feuerwehr Alarm brüllt und meine Kameraden drauf warten, dass ich als 
Maschinist unsere Drehleiter fahre, dann denke ich dass ich es ganz gut 
getroffen habe. Sie hat jedesmal Sorge wenn ich bei einem Brand im 
Angriffstrupp bin, der da "rein" muss wo andere nur schnell rauswollen. 
Andere Frauen machen sowas nicht lange mit, ebenso wie ich es nicht 
lange mitgemacht habe von einer Ex-Klette ans Haus gefesselt worden zu 
sein.

Autor: Der Unbekannte #2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überlegt mal, wie selbstverständlich die Frage an sich ist:

Allein die Vorstellung, dass die Frau programmiert und lötet, den Clock 
am AVR extern einspeist, weil die Fuses zerbruzelt sind, während der 
Mann, sagen wir mal, Querflöte spielt, löst bei mir eine allgemeine 
Schutzverletzung aus.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dass Technik funktionieren und nützlich sein muss, um "frauengerecht"
> zu sein.

Allgemeiner gesprochen: "behindertengerecht".

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uhu Uhuhu (uhu)

>> dass Technik funktionieren und nützlich sein muss, um "frauengerecht"
>> zu sein.

>Allgemeiner gesprochen: "behindertengerecht".

Oller Zausel. Nein, das Design muss halt feminin sein, in Form und 
Farbe.

http://home.arcor.de/speth/stamm_witze/imac.jpg

;-)
Falk

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://home.arcor.de/speth/stamm_witze/imac.jpg

Na wie gut das ich so selten bügel. Zum einen schiebt sich so ein 
Monitor so schlecht, und zweitens fliegt immer die Sicherung, wenn man 
da Wasser nachfüllt... :)

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja...

> Allgemeiner gesprochen: "behindertengerecht".

Dann müssten Steuerformulare, Versicherungsanträge und ähnliches auch 
behindertengerecht ausgefertigt werden, da mir anscheinend so ein 
Bürokraten-Gen fehlt, um solche Sachen händeln zu können - wobei mein 
Weibchen das "im Vorbeigehen" macht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ Uhu Uhuhu (uhu)
>
>>> dass Technik funktionieren und nützlich sein muss, um "frauengerecht"
>>> zu sein.
>
>>Allgemeiner gesprochen: "behindertengerecht".
>
> Oller Zausel. Nein, das Design muss halt feminin sein, in Form und
> Farbe.
>
> http://home.arcor.de/speth/stamm_witze/imac.jpg

Oh, ich dachte, feminines Design ist immer rosa... So kann man sich 
irren.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Falk Brunner wrote:
>> @ Uhu Uhuhu (uhu)
>>
>>>> dass Technik funktionieren und nützlich sein muss, um "frauengerecht"
>>>> zu sein.
>>
>>>Allgemeiner gesprochen: "behindertengerecht".
>>
>> Oller Zausel. Nein, das Design muss halt feminin sein, in Form und
>> Farbe.
>>
>> http://home.arcor.de/speth/stamm_witze/imac.jpg
>
> Oh, ich dachte, feminines Design ist immer rosa... So kann man sich
> irren.

türklis ist auch angesagt

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:

> türklis ist auch angesagt

Das kommt wohl von Strickliesel?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frauenfeindliches Gesindel...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>Frauenfeindliches Gesindel...

Frauenversteher?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @  Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite
>
>>Frauenfeindliches Gesindel...
>
> Frauenversteher?

Nein Selbstschutz...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, weder noch. Aber wenn ihr so über die Frauen herzieht, warum habt 
ihr dann welche? Nur für das Eine? Armselig.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch Selbstschutz...

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns dann mit der Frau nicht mehr klappt,
findet der begabte Hobbybastler schnell eine Lösung :)

http://www.liveleak.com/view?i=ca2_1230316566

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Thread entgleist.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.