mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Köhler, die Pfeife - hat BKA-Gesetz unterschrieben!


Autor: Nowhere Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel dazu, dass es noch ein par Träumer gab, die darauf gehofft haben, 
unser edler Präsident würde dem Spuk ein Ende machen.

Die vorerst letzte Hoffnung ist das BVG, aber wie lange noch? Die 
wenigen klar denkenden Leute dort (z.B. Herr Papier) gehen auch 
irgendwann in Pension und werden durch  passende Stiefellecker ersetzt.

Niemand hat die Absicht, einen Überwachungsstaat zu errichen!
Es ist schon da! Prosit Neujahr!

XYZ

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nowhere Man

Merkwürdig: Nach über 200 Jahren Aufklärung warten die Deutschen immer 
noch auf den Obrigkeitsstaat, sei es in Form eines Präsidenten oder 
eines Verfassungsgerichts.

Du bist aufgefordert selbst zu denken und zu handeln.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ein Mittel ist ist auch ein Weg.   Dies gilt für jeden und alle 
Seiten!
Wer auf Recht vertraut hat auf Sand gebaut.

Im Übriegen sei Hegel die empfohlen Literatur wenn, es um die Funktion 
des Rechtes und seine Funktionsweise geht.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast Du erwartet? Unsere Vertreter winken doch alles durch, was das 
einfache Wahlvieh quält und einschränkt.
Guck Dir nur mal den Herrn Struck an, der gibt seine Interviews doch nur 
noch während irgendwelcher Motorradtouren ab.
Na ja, ich gehe NICHT mehr wählen. Die Statisten werden ausgetauscht, 
aber das Ziel bleibt.


guude
ts

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht wählen ist ein Fehler, weil das Wahlergebnis im Verhältnis der 
Stimmen und nicht anhand der absoluten Zahlen bestimmt wird.

Auch wenn es schwer fällt, wähle das deiner Meinung nach kleinste Übel. 
Die politische Kaste ist doch froh, über jeden, der sich nicht einmischt 
...

FRank

Autor: Nowhere Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.hintergrund.de/content/view/298/63/

Die Seite ist auch ansonsten sehr informativ. Besonders auch der Artikel 
über Christian Klar und den unerwünschten Nachforschungen des 
Bubak-Sohnes.

xyz

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> letzte Hoffnung ist das BVG
Ich verstehe nicht, warum Du jetzt auf die Berliner Verkehrsgesellschaft 
(BVG) hoffst? Oder meinst Du das Bundesverfassungsgericht (BVerfG)?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank wrote:
> Nicht wählen ist ein Fehler, weil das Wahlergebnis im Verhältnis der
> Stimmen und nicht anhand der absoluten Zahlen bestimmt wird.

Wenn die Wahlen gefälscht werden, sollte man ihnen allerdings fern 
bleiben

> Auch wenn es schwer fällt, wähle das deiner Meinung nach kleinste Übel.
> Die politische Kaste ist doch froh, über jeden, der sich nicht einmischt

Wählen hat so wenig mit einmischen zu tun, wie das verschenken von 
Blankoschecks.

Wenn du mit dem "kleineren Übel" diejenige Partei meinst, die landläufig 
als solches bezeichnet wird, dann merke dir den Satz:

   Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber

Die Übel leiten nämlich aus jeder Stimme kackfrech Zustimmung zu ihren 
Untaten ab.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hindert euch daran zufallsmäßig irgendwelche Miniparteien zu wählen, 
wenn diese mal genug Stimmen haben um ihre Zielsetzungen im weiteren 
Kreis zu kommunizeren und die einem nicht passen kann man immer noch 
eine Andere wählen...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum denn zufallsmäßig? Nimm do einen von denen, über die sie am 
lautesten jaulen...

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu,

nur so aus Interesse. Welche politische Staatsform kommt denn Deinen 
Vorstellungen am nächsten?

Du als allwissender Alleinherrscher mit Rüdiger Knörig als 
Stellvertreter?!

Dagegen dürfte Guantanamo dann ein Hort der Liberalität und Freiheit 
sein.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bewunderer

Ich nehme die Frage an UHU mal auf als wäre sie an mich gestellt.

Eine _Demokratie, aber eine "richtige", nicht so ein Lippenbekenntnis 
wie hier in Deutschland!

An alle Gutmenschen hier und da draußen:

Link ist offenbar schon lange nicht mehr mit intellektuell 
gleichzusetzen, sonst würdet Ihr mal hinterfragen wie weit hier in De. 
noch das Volk die Macht ausübt.

guude
ts

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer wrote:
> @Uhu,
>
> nur so aus Interesse. Welche politische Staatsform kommt denn Deinen
> Vorstellungen am nächsten?

Wenn ich dir das erkläre, verstehst dus ja eh nicht, weil dus nicht 
verstehen willst...

> Du als allwissender Alleinherrscher mit Rüdiger Knörig als
> Stellvertreter?!
>
> Dagegen dürfte Guantanamo dann ein Hort der Liberalität und Freiheit
> sein.

Siehst du: von Interesse kann nicht die Rede sein, du Heuchler.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Nowhere Man:

Solches Affentheater, garniert mit lauwarmen Worten und einem Schuß 
Pathos - aber nicht zu viel, sonst wird er sofort zum Rapport nach 
Tel-Aviv bestellt - sind sein Job.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Eine _Demokratie, aber eine "richtige", nicht so ein Lippenbekenntnis
wie hier in Deutschland!"

Na, dann nenne doch mal ein paar aussägekräftige Beispiele.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norwegen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Norwegen.

Haben die nicht 'nen König? Ist doch dann 'ne Monarchie, oder wie?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht wirklich. Ist eine Mischung aus konstitutioneller Monarchie und 
parlamentarischer Demokratie. Ich finde diese Mischung gelungen. Siehe 
hier:

http://www.norwegen.no/facts/political/change/regierung.htm

http://www.norwegen.no/facts/political/general/

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich finde diese Mischung gelungen

Ich auch. Die Norwegische Königsfamilie finde ich auch sehr sympatisch.
Könige haben heutzutage nur noch in Dritte-Welt-Ländern die absolute 
Macht. ;)

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,266823,00.html

Das Modell Norwegen scheint auch seine Schwächen zu haben. Das nennt man 
übrigens Restaurant-Effekt. Das Essen (bz.w der Staat) am Nebentischist 
immer besser als das Eigene.

PS: Betreiben die Norweger nicht als eine der wenigen Nationen auch noch 
kommerziellen Walfang?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>Nicht wirklich. Ist eine Mischung aus konstitutioneller Monarchie und
>parlamentarischer Demokratie. Ich finde diese Mischung gelungen.

Schön und gut, nur leider sind solche Beispiele selten skalierbar. Was 
mit 4 Millionen Norwegern funktioniert, funktioniert nicht mit 82 
Millionen Deutschen, oder gar 300 Millionen Amis. Und es ist auch 
schlecht transformierbar, Stichwort Mentalität, Geschichte, Bodenschätze 
etc.

MFG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bewunderer (Gast)

>Das Modell Norwegen scheint auch seine Schwächen zu haben.

Mag sein.

> Das nennt man
>übrigens Restaurant-Effekt. Das Essen (bz.w der Staat) am Nebentischist
>immer besser als das Eigene.

Wohl wahr ;-)

>PS: Betreiben die Norweger nicht als eine der wenigen Nationen auch noch
>kommerziellen Walfang?

Ja. Doch was hat das mit Demokratie zu tun? Solange die Menge klein 
bleibt und das ökologische Gleichgewicht nicht gestört wird ist das im 
Wesentlichen OK. Glaubst du die riesigen Fangflotten der EU, allen voran 
der Spanier sind da besser?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll sogar Norweger mit Schweißfüßen geben,

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk,

Es ging nur darum aufzuzeigen, daß andere Natioen auch Probleme haben. 
Der Walfang fiel mir spontan als ökologische Komponente ein.


@Uhu,

"Wenn ich dir das erkläre, verstehst dus ja eh nicht, weil dus nicht
verstehen willst..."

Dein Grob-Konzept ist doch "Alles ist Schei*e", was gibt es daran nicht 
zu verstehen.

Alternative und differenzierte Sichtweisen hast Du bisher in Deinen 
zahlreichen Postings nicht aufgezeigt.

Ich bin sicher, es gibt kein Land auf dieser weiten Erde, in dem Du auf 
Dauer zufrieden mit den Verhältnissen sein würdest.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer wrote:

>> "Wenn ich dir das erkläre, verstehst dus ja eh nicht, weil dus nicht
>> verstehen willst..."
>
> Dein Grob-Konzept ist doch "Alles ist Schei*e", was gibt es daran nicht
> zu verstehen.

Ja siehst du, dein Interesse war geheuchelt...

> Alternative und differenzierte Sichtweisen hast Du bisher in Deinen
> zahlreichen Postings nicht aufgezeigt.

Guck mal in den Spiegel, dort zeigen sie gerade einen, auf den das voll 
zutrifft.

> Ich bin sicher, es gibt kein Land auf dieser weiten Erde, in dem Du auf
> Dauer zufrieden mit den Verhältnissen sein würdest.

Gratuliere. Ich dachte du wüßtest garnichts...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu, wie wär's wenn du einfach mal die Frage beantworten würdest anstatt 
andere der Heuchelei zu bezichtigen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich Scheinfragen nicht beantworte - ist das nicht klar geworden?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu,

Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 20.07.2007 09:22"
"Das Muster kennen wir doch von dir: Was nicht in dein schlichtes
Weltbild paßt, wird einfach geleugnet oder wortreich, aber sinnleer
weggelabert."

Wer könnte Dich besser beschreiben als Du.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich bin sicher, es gibt kein Land auf dieser weiten Erde, in dem Du auf
>> Dauer zufrieden mit den Verhältnissen sein würdest.

>Gratuliere. Ich dachte du wüßtest garnichts...

Für mich ist das noch immer "gar Nichts".

Defacto gibt es auf der Welt keinen Ort wo ich mit den politischen 
Verhältnissen auch nur eine Sekunde zufrieden sein könnte/kann.

Und da ich mir meiner politischen Ohnmacht bewust bin habe ich 
beschlossen das Thema soweit ich kann zu ignorieren, und wo ich aktiv 
erfolgreich handeln kann dies zu tun, ohne nach den anderen Polclowns zu 
fragen.

Kurz um politisch tue ich was im Augenblick für meiner Moral 
entsprechend richtig halte, und in einigen Fragen habe ich mir eine 
Grundhaltung angeeignet von der ich keinen millimeter abzuweichen bereit 
bin.

Leben tue ich dort, wo ich mein Überleben in der mir genehmen Weise 
ökonomisch zu realisieren vermag. Derzeit im oberen Rheintal zwischen A 
und CH

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer wrote:
> @Uhu,
>
> Autor: Uhu Uhuhu (uhu), Datum: 20.07.2007 09:22"
> "Das Muster kennen wir doch von dir: Was nicht in dein schlichtes
> Weltbild paßt, wird einfach geleugnet oder wortreich, aber sinnleer
> weggelabert."
>
> Wer könnte Dich besser beschreiben als Du.

Kannst du auch was anderes, als Provokationsversuche?

Im übrigen könntest du mal langsam eine andere Platte auflegen, die 
bisherige ist schon lange nicht mehr originell.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Kannst du auch was anderes, als Provokationsversuche?"

Das sagt ja gerade der Richtige!!!!!

"Im übrigen könntest du mal langsam eine andere Platte auflegen, die
bisherige ist schon lange nicht mehr originell."

Ist Dir die Zitierung Deiner eigenen Beleidigungen etwa unangenehm?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bewunderer wrote:

> Ist Dir die Zitierung Deiner eigenen Beleidigungen etwa unangenehm?

Das hättst du gerne... Im übrigen handle ich stets nach der Devise "Wie 
du mir, so ich dir".

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach nichts wählen ist das zweitschlechteste was man machen kann. das 
schlechteste ist die großen zu wählen, und das vielleicht beste wäre, 
irgendeine partei zu wählen die immer gerade so unter den 5% 
vorbeischrammen.

wenn nämlich 5 kleine parteien 5% bekommen, sind 25% weg für die 
"großen" und die sind dann regierungsunfähig.

dann wachen die vielleicht mal auf.

wenn man nicht wählt, überlässt man es den anderen. wählt man irgendwen, 
der eh nie eine chance haben wird, dann nimmt man den großen parteien 
stimmen weg.

damit meine ich jetzt nicht unbedingt rechtsorientierte, die grauen 
panter oder die piratenpartei reicht völlig.

ein nebeneffekt ist noch, das die parteien dann eventuell noch mehr 
kohle kriegen, die sonst die großen kriegen würden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector wrote:

> wenn nämlich 5 kleine parteien 5% bekommen, sind 25% weg für die
> "großen" und die sind dann regierungsunfähig.

Leider nicht. Man läßt nämlich einfach die Stimmen für die Parteien mit 
weniger als 5% unter den Tisch fallen und tut so, als sei alles in 
Butter.

> dann wachen die vielleicht mal auf.

Das würde voraussetzten, daß sie nur pennen. Dem ist aber nicht so. 
Zumindest ihre Ratgeber wissen sehr genau was sie tun und auf die 
Pappnasen kommt es nicht wirklich an - die sind austausch- und 
korrumpierbar...

> wenn man nicht wählt, überlässt man es den anderen. wählt man irgendwen,
> der eh nie eine chance haben wird, dann nimmt man den großen parteien
> stimmen weg.

Das Problem ist nur, daß das Wahlergebnis eigentlich egal ist, weil sie 
sowieso hinterher von ihren Wahlversprechen nichts mehr wissen und 
machen, was 'notwendig' ist - was nichts anderes heißt, als daß die 
gewählten Pappnasen ihren Einflüsterern gehorchen.

> damit meine ich jetzt nicht unbedingt rechtsorientierte, die grauen
> panter oder die piratenpartei reicht völlig.

Die Grauen Panther existieren nicht mehr - die sind durch interne 
Korruption untergegangen. Zudem boten sie jederzeit die Gewähr, daß sie 
niemals jemand ernst nehmen muß.

Die Rechten zu wählen ist nicht das Schlechteste - als Denkzettel.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir brauchen eine Nichtwähler-Partei - mit dem Wahlversprechen:

Unsere Sitzplätze bleiben garantiert leer.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wundert mich dass es noch jemanden gibt der meiner Meinung ist.

Es herrscht zwar Demokratie aber das ist für mich keine Demokratie denn 
es werden nur die Interessen der Politiker durchgesetzt.

Die Frage ist auch wer die dümmeren sind die die wählen oder die die 
nicht wählen.

Damals wurden auch Versprechungen gemacht, alle gingen blind wählen und 
der zweite Weltkrieg brach aus.

Mir ist nur eines klar und zwar dass wir immer weniger Rechte haben.

Es wundert mich aber auch nicht. Es gibt so viele Sachen die nicht 
akzeptabel sind. Jedoch die Bürger unternehmen nichts dagegen sondern 
nehmen es einfach hin.
Somit sind die Dummen wir und die Politiker haben gesehen dass sie 
machen und durchsetzen können was sie wollen.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu: Ist damit die 'Nazi Partei Deutschland' gemeint? Bist du schon 
Mitglied?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass dir nix einreden Uhu, dass du nicht wählen gehst ist super.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Lass dir nix einreden Uhu, dass du nicht wählen gehst ist super.

Woher weißt du das?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

Uhu wählt doch:

"Die Rechten zu wählen ist nicht das Schlechteste - als Denkzettel."

Ich finde es schon interessant, welche "demokratische Kompetenz" hier 
versammelt ist.
Der eine faselt von Denkzetteln, der andere versteht nicht einmal unser 
Wahlsystem.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der andere versteht nicht einmal unser Wahlsystem.

Ah und du glaubst das zu tun?
Wohl auch an den W............n,was?

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winfried,

"Ah und du glaubst das zu tun?"

Welche Frage soll ich Dir denn beantworten?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bewunderer

Mir bitte keine.

Den Andern vielleicht an welcher Stelle euer Wahlsystem demokratisch 
sein soll.

Ich bin von allen Demokratieformen und solchen die sich dafür ausgeben 
geheilt, Diktaturen und anderen Staatformen eingeschlossen.
Mir ist inzwischen jeder Staat ein Graus und seine Beamten, Diener und 
Apologethen ebenso.

Autor: Noch 'n Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Idee find ich nicht schlecht:

Partei gründen, die lediglich das vertritt / für das stimmt 
(Gesetzesentwürfe etc.), was per Internet-Umfrage(-abstimmung) Volkes 
Meinung/Wille wiedergibt.

Müßte man noch genauer durchdenken, aber die Partei hätte garantiert 
Medienaufmerksamkeit und würde sicher vom Stand weg die 5% knacken.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ergebnisse wären aber auch fälschbar, und genauso wenig zu 
überprüfen wie die jetzigen Wahlergebnisse.

guude
ts

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherheit ist das was sich die Menschen heute am meisten wünschen.

Nach dem 11.09.2001 und der nachfolgenden Angsthysterie von Politikern 
und Medien sind die Menschen konditioniert für den Überwachungsstaat und 
den Krieg. Banken- und Wirtschaftskrise unterstützen das zusätzlich.

99,99 Prozent aller Menschen können bei gesellschaftlichen 
Fragestellungen nicht analytisch denken. Sie werden von Gefühlen 
beherrscht und folgen nur ihren animalischen Instinkten. Genau das 
nutzen die Machtbesessenen.

Das Resultat ist niederschmetternd. In den nächsten Jahrzehnten wird es 
noch viel schlimmer werden.

Bald kommt der biometrische Personalausweis. Zuerst in abgeschwächter 
Form aber das ist ja nur der Einstieg.

Das Gleiche mit der Gesundheitskarte. Kleiner Einstieg, aber in naher 
Zukunft werden die genetischen Eckdaten darauf gespeichert damit 
Versicherungen und Personalbüros selektieren können.

Und niemand kann das verhindern. Weil Menschen ohne analytischen 
Verstand sind.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bald kommt der biometrische Personalausweis. Zuerst in
> abgeschwächter Form aber das ist ja nur der Einstieg.

Ja, leider.

Es ist jetzt schon zu erkennen und befürchten, dass der Staat 
langfristig den Zugang zum Internet über diesen elektronischen 
Personalausweis reglementieren will.

Das Schlimme daran: Den großen Telkos und der 
Rechte-Verwertungsindustrie ist das gar nicht so unrecht. So kann das 
Internet von einem vermaschten, offenen Netz noch mehr wieder in ein 
hierachisches Baum umgebaut werden. So dass wieder wenige den 
Medienfluss steuern können und daran auch gut verdienen.

Peer-To-Peer ist den Großen ein ziemlicher Dorn im Auge. Das wird wieder 
systematisch abgebaut. Darum wird auch auf ADSL so rumgeritten, anstatt 
dass begonnen wird mal langsam Glas zum Endkunden zu legen. Mit ADSL 
wird der Upload "ganz natürlich" begrenzt.

Oder z.B. bei vielen Providern schon Zwangs-Proxy und/oder 
Zwangs-DNS-Server. Alles technische Maßnahmen und das Netz wieder in 
Richtung Baum zu drücken. Damit kann man schön kontrollieren, was die 
Netz-"Konsumenten" können dürfen sollen, und was nicht.

Autor: Joerg Wolfram (joergwolfram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder sollte andersherum man auch bei internen neuen lustigen abartigen 
diskussionen etwas nachhelfen?

Oder sollte man die Anfangsbuchstaben des vorherigen Satzes zu einem 
Namen aneinanderreihen? Solange fast keiner für seine Mails PGP/GPG 
nutzt, wird es wenigstens nicht verboten. Und selbst dann gibt es noch 
genügend andere Möglichkeiten...

Oder?

Autor: Tipgber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Köhler eine Pfeife ?

Notfalls hätte dieser von uns "Bürgern" ach so geliebter Präses sich 
auch von Koryphäen wie Filbinger, von Thurn und Taxis u.v.m., eben 
Bundesversammlungsmitgliedern aus der ( etwas gehobenen ) "Mitte des 
Volkes", nicht so gern jedoch von Vertretern des einschlägigen 
Wegelagerer-Adels bundesdeutscher Bahnhöfe, Hartz-4-Empfängern und 
sonstigen Vertretern des gesellschaftlichen Restmülls wählen lassen ???

War Filbinger an der letzten Wahl eigentlich noch beteiligt, oder doch 
schon tot [ standesgemäß gesegnet mit der Reichskriegsflagge (?), bitte 
um Aufklärung ] ???

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.