mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Idee gesucht - Getriebeaufbau um mit einem Motor mehrere Zahnräder.


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche, wie im Betreff schon angedeutet, eine (mechanische) 
Möglichkeit, einen einzigen Motor mit viel Drehmoment (z.B. 
Scheibenwischermotor) dazu verwenden zu können, mehrere Zahnräder oder 
Riemenscheiben unabhängig voneinander zu drehen.

Quasi eine Art schaltbares Getriebe. :)

Intention ist die Öffnung mehrerer "Gatter" (Hallo Landwirtschaft) über 
einen Zugmechanismus zu einer bestimmten Tageszeit. Dazu ist 1. das 
Öffnen eines Metallriegels nötig als auch 2. das Öffnen der eigentlichen 
Holztüre. Das lässt sich natürlich nicht mit nur einem Drahtseil 
bewerkstelligen. Für jede Tür und jeden Riegel je einen Motor ist 
allerdings auch nicht wirklich rentabel.

Für Ideen und Erfahrungen wäre ich dankbar.

Gruß,
Daniel

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gezahnte Abtriebswelle, mit darauf montiertem, verschiebbaren Zahnrad, 
das im Ruhezustand, also ohne Last an die Stelle des gewünschten 
Antriebs verschoben wird. Damit die Zähne nicht das Einrasten 
verhindern, mußt Du wohl schon drehen, während noch Vorschub anliegt.

guude
ts

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine durchgehende axial verschiebbare welle, mit Mitnehmer die so 
versetzt sind das durch verschieben jeweils das gewünschte 
Zahnrrad/Riemenscheibe etc. eingriff hat

und dann einen plan machen wie man die welle am einfachsten verschieben 
kann

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist es wesentlich wirtschaftlicher 4 passende 
Akkuschrauber vom Schrott zu holen, als einen Zahnradsatz zu berechnen 
und fräsen zu lassen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hui - danke für die sehr zügigen Antworten. Also entweder ein 
verschiebbares Zahnrad auf gezahnter Welle oder eine verschiebbare nur 
teilweis gezahnte Welle. Werde mir mal Gedanken machen, wie eine gesamte 
mechanische Konstruktion aussehen könnte. Auf den ersten Blick scheint 
die erste Lösung einfacher Dank dem Einsatz von Standardkomponenten.

Gruß,
Daniel

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für jede Tür und jeden Riegel je einen Motor ist
allerdings auch nicht wirklich rentabel.

faellt der ''einzige '' Motor aus ...dann bleibt die GANZE Bude dicht !
flexibel bleiben

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Einfachste Lösung:

Motoren mit M10 Gewindestange + Mutter am beweglichen Teil

2.Schnellste Lösung: Suchmaschine + Garagentorantrieb

Autor: Der (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Garagentorantrieb wird nur das Tor gezogen, ohne zusätzliche Öffner 
wie Riegel etc.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für jede Tür und jeden Riegel je einen Motor ist
> allerdings auch nicht wirklich rentabel.

Ist aber in der Regel günstiger als eine ausgeklügelte Mechanik.

Einzig den Riegel könnte man, je nach realer Situatoin, mit einem 
Elektromagnet betätigen.

Ansonsten wird in der Industrie für solche Zwecke Pneumatik verwendet.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Öffnungsmechanismen sollen so minimal als möglich verändert werden 
und immer noch von Hand bedienbar sein, deshalb Seilzüge.

Von Pneumatik möchte ich aus Gründen mangelnder Erfahrung und Ausrüstung 
gänzlich Abstand nehmen.

Eventuell lässt sich ein annehmbarer Preis bei Benutzung eines Motors 
pro Seilzug erreichen, wenn es entsprechend billige Gleichstrommotoren 
sind, die eine sehr kleine Übersetzung haben (z.B. 100 Motordrehungen 
entsprechen einer Drehung des Rades, an dem das entsprechende Seil 
hängt).

@Oszi: deine erste Lösung ist so kurz geraten, dass ich nicht ganz 
verstehe, was du mit der Mutter am beweglichen Teil meinst.

Gruß,
Daniel

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur als schöpferisches Experiment:
Spanne eine Gewindestange
(http://www.sl-schrauben.de/gewindestangen/index.html )oder eine laaange 
Schraube M10 in den Akkuschrauber und schraube eine  M10 Mutter drauf. 
Dann schalte den Akkuschrauber ein und halte die Mutter mit 2 Fingern 
fest. Was sieht man da: die Mutter wird solage bewegt, wie der Motor 
dreht ...?

Nach diesem Prinzip könnte z.B. auch eine Tür dauerhaft geöffnet werden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Seiltrommeln
Die erste für den Riegel setzt nach ein paar Umdrehungen die 2te für die
Tür über einen Mitnehmer in Betrieb.
Für die Mitnehmer Funktion könnte die 1 auf einer Gewindestange montiert 
sein. Zahl der Gewindegänge = Umdrehungen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oszi40: Jetzt ists klar - passt leider nicht zu meinem Anwendungsfall, 
denn entweder die Mutter oder der Motor muss dann beweglich in einer 
Führung gelagert werden - und dann ist nur eine lineare Bewegung 
möglich.
Die Türe schwingt jedoch knappe 180° um die Angeln und die Schließer 
sind nicht auf Seite der Angeln montiert.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Türe schwingt jedoch knappe 180° um die Angeln
Das Ding muß man sich also als eine Art Drehtür vorstellen.

Oder handelt es sich um mehr als nur eine "Tür"?
Kannst du das vielleicht mal aufmalen?

Ich würde dem Ding zwei Antriebe verpassen: den einen zum Drehen und den 
anderen für den Riegel.

Autor: sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir bei Pollin mal die 12V-Getriebemotoren und deren Preise an, 
dann stellst Du schnell fest, dass es billiger wird, jeder Pforte einen 
eigenen Motor zu spendieren. Und vergiss die Federn im Seilzug nicht, 
die das Einklemmen von Tieren und Menschen verhindern.

Ein Schaltgetriebe auf Papier zeichnen ist das Eine, es so anzufertigen, 
dass es über längere Zeit zuverlässig funktioniert, ist aber schon etwas 
aufwendiger.

~

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in den Einfahrten einiger Telekom-Objekte hier,
gibt es Tore, die gatterähnlich auf Zahnstangen laufen.

da die Getriebe mit Schneckenrad bestückt sind,
verrigeln die automatisch.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Anlage existiert bereits, deswegen kann ich keine großartigen 
Veränderungen an den Toren und deren Aufhängung vornehmen. Einzig eine 
Montage an der Türe oder dem Rahmen ist möglich.


Ich habe eine Skizze der Riegel und des Gatters angehängt - nicht sehr 
professionell, aber hoffentlich ausreichend. Wie man sieht muss zur 
Öffnung eines Riegels zuerst die Sicherung umgeklappt werden und dann 
der Riegel zurückgezogen. 2 Aktionen pro Riegel, 2 Riegel pro Türe 
entspricht 4 Aktionen (= 4 Motoren). Dann muss die Türe noch aufgeklappt 
werden (+1 Motor).

Also mit 5 Motoren pro Tür würde ich auskommen. Für die Bewegung der 
Türe selbst ist ein Motor mit Schneckengetriebe das Richtige. Für die 
Riegel habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, statt Seilzüge, 
Rolle usw. einfach einen Verlängerungsarm auf einen Servo zu schrauben, 
daran das Seil zu befestigen und damit den Riegel zu öffnen. 4 Servos 
kosten nicht die Welt und die Bewegung der Riegel ist eher gering 
(4-5cm).

Gruß,
Daniel

Autor: sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Riegel kann man vermutlich mit preiswerten Modellbauservos 
bewegen, wenn sichergestellt ist, dass die Riegel sich nicht verklemmen 
können. Zum Bewegen des Tores braucht es aber schon etwas mehr Kraft als 
preiswerte Modellbauservos bieten können.

Vermutlich wäre es jetzt an der Zeit, die Aufgabenstellung mal zu 
überdenken. Die Begriffe Landwirtschaft und Gatter sind bereits 
gefallen, daher nehme ich an, dass Tiere aus dem Stall gelassen werden 
sollen, ohne dass der Bauer das Haus verlassen muss.

Was brauchst Du wirklich?

Reicht es nicht, per Fern- oder Zeitsteuerung die Tore zu öffnen damit 
die Tiere raus können?

Beim Einschließen der Tiere sollte sowiso eine Aufsichtsperson dabei 
sein, damit alles seine Ordnung hat.

Da bietet sich an, die Türen durch Federkraft oder Gewicht zu öffnen und 
durch einen elektrisch betätigten Riegel geschlossen zu halten. Betätigt 
man die Elektrik, so wird dir Tür freigegeben und geht durch Federkraft 
oder Gewicht an Umlenkrolle auf. Ein Wischermotor (neu und billig bei 
Pollin) kann über 2 Seilzüge beide Riegel einer Tür öffnen. Einfach die 
Seile an der Kurbel montieren und den Motor eine Umdrehung drehen 
lassen. Dadurch zieht er an den Seilen (zieht die Riegel auf) und lässt 
sie anschließend wieder locker (so dass ein Mensch die Riegel wieder 
schließen kann). Die Sicherung der Riegel müsste allerdings etwas 
verändedrt werden, vielleicht geht es aber auch mit diesem Seil (Seil 
über eine Rolle ziehen, ein Seilende an den Riegel, das andere an die 
Sicherung).

~

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

genau das ist der Anwendungsfall. Automatisches Öffnen, manuelles 
Schließen, zeitgesteuert.

Die Idee mit der Feder oder dem Gewicht ist gut, allerdings muss 
sichergestellt sein, dass die Tiere die Türe nicht bewegen können oder 
sich etwa dazwischen einklemmen. Derzeit ist das durch einen 
Karabiner+Öse sichergestellt, mit dem die Türe an der Wand befestigt 
wird. Das ist mit einer Feder alleine nicht möglich.
Außerdem müsste nebst der Feder auch noch ein Stoßdämpfer montiert 
werden, damit die Türe nicht an der Wand aufprallt (oder zu schwingen 
beginnt).

Ich dachte eher daran, dass der Schneckengetriebemotor die Türe aufzieht 
(Seilzug an der Wand befestigt, Seil wird durch den Motor aufgerollt) 
und fest an der Wand hält.

Aber jetzt habe ich eine taugliche Idee was die Seilzüge angeht, und wie 
ich mit 2 Motoren die ganzen Anforderungen abdecken kann. :)

Danke euch für die ganzen Tipps. Wenn Interesse besteht melde ich mich 
wenn der Mechanismus fertig ist.

Gruß,
Daniel

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie man sieht muss zur Öffnung eines Riegels zuerst die Sicherung >umgeklappt 
werden und dann der Riegel zurückgezogen.

Den Riegel sollte man umkonstruieren können, so dass die Sicherung nicht 
meh nötig ist, z.B. durch Haken, die in Ösen greifen und durch eine 
Drehung zwischen offen und geschlossen "entscheiden".
Sowas gibt es für Gartenpforten, und bestimmt auch für größere Tore.
Wenn man diese Haken mit Federn so belastet, dass sie eigentlich immer 
geschlossen sind, dann könnte das gehen (wobei manche Viecher wirklich 
plietsch sind...[von wegen "Dumme Kuh..."]). Zum Öffnen muß der Riegel 
dann nur solange hochgedrückt werden, bis die Tür ein Stück offen ist. 
Zum Verriegeln sind dann die Federn da... Der Mechanismus ist aber 
vermutlich nicht ganz viechersicher.

Autor: Saggse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ist das Projekt schon beendet? Ich hätte den Vorschlag, statt der 
Riegel, elektrische Türöffner (Summer) einzubauen. Die halten die Tür im 
Ruhezustand fest und entriegeln schnell und sicher.

Berichte doch mal, was daraus wurde, ich will mir auch einen Toröffner 
(für zwei Torflügel) bauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.