mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Potentiometer an MP3-Player


Autor: basti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe einen Sony nw-002 MP3 Player (5€/media-markt). Nun möchte ich 
diesen hacken und die Lautstärke über einen Potentiometer ( 
http://www.soselectronic.com/?str=371&artnum=54006 ) steuern können.

Jedoch sind an dem MP3 Player (siehe Bild) kleine buttons, die je press 
eine stufe lauter/leiser schalten.
Nun ist meine frage, ob ich daran möglicherweise direkt ein 
Potentiometer anschließen kann? Oder ob wahrscheinlich ein 
Mikrocontroller dazwischen muss, der den Potentiometer-Output auf die 
Buttons des MP3-Players überträgt?

Hat jemand erfahrung mit dem hacken solcher MP3-Player oder irgendwelche 
nützlichen Links?

Danke und Grüße!
basti

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schliess das poti doch einfach vor dem output an? dann gibts keine 
Probleme und nimm ein Log...

Flo

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee, kannst du das etwas mehr ausführen? Was für ein Log?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
logarithmisch du Pflaume.....

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, heisst das, dass ich ein Audio-Kabel einfach in der Mitte Teile und 
den Potientometer dazwischenlöte und gut is?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand erfahrung mit dem hacken solcher MP3-Player

Ja, das sind die Freaks sozusagen, die mp3-player-Hacker :-)))

Autor: YS-500 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte da noch eine Axt.

Autor: basti (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut dann geht das Audio-Kabel von dem Player zu dem Poti, wo es mit 
Schleife und Anfang verbunden wird. Von Ende geht ein kale dann zum Gnd. 
Siehe Skizze?

Autor: icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fast


--------------
             |
            .-.
Player      | |<-------------
            | |
            '-'      Phones
             |
-----------------------------
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

türlich 2 mal

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Threadstarter

worin besteht denn der Komfort-Gewinn, wenn du die Lautstärke über ein 
Poti anstelle der kleinen Tastknöpfe verändern kannst?

Autor: HaxR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wohl im Spass am "hacken" ;)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt solche Kopfhörer mit Potentiometer schon zum kaufen, quasi 
vorgehaxx0rt

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, die steuerung soll über einen drehknopf passieren, der 2 meter 
entfernt ist und der sound soll dann durch lautsprecher kommen. Und da 
ich diesen billigen player habe, möchte ich diesen hacken und mit einem 
ainfachen audio-kabel zu einem kleinen lautsprecher legen.

@icke
versteh das nicht ganz: kommt das audiokabel von dem player zu Anfang 
und Ende und geht dann von Ende und Schleife zu den phones?

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wieso zweimal?

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei deiner Kentniss von der Materie würde ich es lassen. Außerdem wie 
soll der MP3-Player denn die Lautsprecher ansteuern? Kauf dir ein paar 
aktive PC Boxen die haben fast immer einen Lautstärke Regler an den 
Boxen und dann hörst du das wenigstens auch.

Gruß ErgoProxy

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, ich frage um es zu lernen. deshalb freue ich mich über tips.
kommentare wie von Andreas K. (ergoproxy) verschenden nur platz und 
bringen niemand etwas.

danke icke und den anderen für die bemühungen!

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du meinst ich finde eigendlich nur das du deine Zeit verschendest, 
wenn du nichtmal weißt, dass Audiosignale in der Regel in Sterio 
übertragen werden, also logischerweise auch eine Lautstärke für links, 
sowie rechts haben. Lernen in allen Ehren aber wie wärs mal mit etwas 
google? Ich hab als 10 Jähriger auch etwas mit Lautsprechern gebastelt 
aber auch da war mir irgendwie ohne Google klar, dass es mindestens 2 
getrennte Teile geben muss, da es ja auch 2 Lautsprecher gibt. Ich 
empfehle übrigens die alten Kosmos Kästen. Da kann man gut was lernen. 
Und nochmal du willst Lautsprecher direkt mit einem MP3 Player 
betreiben? Was glaubst du wofür gibt es Verstärker? Damit mehr da steht? 
- Oder könnte es sein, dass das Signal eines MP3-Players unter umständen 
etwas schwach ist und deshalb erstmal Versärkt werden muss, bevor er auf 
größere Boxen irgendwas in Zimmerlautstärke von sich gibt?

Mit dem Poti kannst du es maximal leiser machen. Nicht lauter als es 
beim maximum des MP3 Players ist. Ach lernen könntest du auch wo die 
Shift Taste ist. Auch mein Post war durchaus freundlich gemeint und um 
ehrlich zu sein find ich dich etwas unverschämt na aber egal.

ErgoProxy

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer spricht denn von zimmerlautstärke, ist schon ok wenn das gaz leise 
ist. das ist nicht wichtig. ich frage doch nur nach ein paar tips und 
keiner lebensgeschichte.

mach dir doch nicht unnötig arbeit Andreas K. Das soll auch nicht böse 
gemeint sein, aber ich möchte nur wissen wie man einen Poti zwischen den 
MP3 Player und den Lautsprecher bastelt, mehr nicht.

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht doch da oben schon. Nimm ein log-Poti (STERIO) oder aber 2 
log-Potis(MONO) und bau sie in die Signalleitung:

-------------- <-rechtes Signal
             |
            .-.
Player      | |<------------- <-rechter Lautsprecher
            | |
            '-'      Phones
             |
----------------------------- <- Masse

Das gleiche nochmal für die linke Seite:

-------------- <-linkes Signal
             |
            .-.
Player      | |<------------- <-linker Lautsprecher
            | |
            '-'      Phones
             |
----------------------------- <- Masse

Gruß ErgoProxy

€: 
http://http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROU...

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super, vielen dank, das mach ich!

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bastel nen CMoy,
http://tangentsoft.com/audio/Cmoy

das lernste viel bei...

Flo

PS: Kostet ca 5Euro son Ding zu bauen, sin echt gut

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist falscher link...
Hier nochmal:

http://tangentsoft.com/audio/cmoy-tutorial/

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas K.:
Wie wäre es gewesen, wenn du statt "Ich hab als 10 Jähriger auch etwas 
mit Lautsprechern gebastelt" mal etwas mehr deine Rechtschreib- und 
Grammatikkenntnisse aufgebessert hättest. Dann wäre dein Text vielleicht 
auch für den ungeübten verständlich :o)))

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich bis heute ned für notig befunden und ich glaube bis auf eine 
etwas sonderbare Satzstruktur sowie einige sehr amüsante 
Rechtschreibfehler gibts da zumindest vom Inhalt der mir als wichtiger 
erscheint wenig zu beanstanden. Und zur Info ich war schon immer 
schlecht in Deutsch =) abern nur schriftlich ^^ aber das ist mir relativ 
egal solange ich meine guten Noten in den Naturwissenschaften sowie den 
Fächern Geschie/Powi usw hab.

Eine Frage noch was ist denn da so schwer zu lesen und bedarf Übung zum 
Verständniss? Man ist ja lernwillig. P.s. So toll ist die 
Rechtschreibung von Anderen hier auch nicht. Ich bemängle nur etwas die 
komplett fehlende Großschreibung, da das doch etwas stört. =)

Gruß ErgoProxy

Autor: basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Grund Krieg zu starten. Ich bin Andreas K. super dankbar für seine 
tips, da ist es auch egal wie das geschrieben wird. Ist ja nicht in 
Stein gemeiselt auf ewig hier ;)

Noch was, Andreas K., du hast oben einen Link zu einem stereo/linear 
Poti gepostet. Ist für audio nicht ein stero/log besser? Ausserdem habe 
ich das mit dem MP3-Player mit einem Poti auf dem 1 Ohm/ 220 KA (?) 
steht probiert. Das funktionert ganz gut aber leider ist nach nach 10° 
drehen schon alles ganz still. Geht das besser mit einem 100 Ohm oder 
gar 2,2 K-Ohm Poti?

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab eigendlich den Link von einem Log-Poti genommen. Scheint 
dann was bei den tabs die ich offen hatte falsch gewesen zu sein ^^ und 
das mit dem 1 Ohm stellt so wie es angeschlossen ist fast einen 
Kurzschluss in der Leitung dar. Das sollte schon was höheres sein. Ich 
würd sage mit etwa 50k log dürftest du es richtig haben. So ist es 
zumindest in den meißten Mp3 Projekten die ich bisher gesehen hab.

Gruß ErgoProxy

Autor: Andreas K. (ergoproxy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst es auch mit dem 2,2k versuchen, wenn du das gerade da hast.

Gruß ErgoProxy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.