mikrocontroller.net

Forum: Offtopic E-Mail-Adresse aus dem Impressum vor Spam schützen


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie kann ich mich vor Bots schützen, die gezielt nach E-Mail-Adressen 
suchen ?
Ich denke mal, das Impressum als Grafik auszugeben wird nicht zulässig 
sein - oder ? Darf man dann zumindest nur die E-Mail-Adresse oder 
Bestandteile dieser als Grafik ausgeben ?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dir ein .gif, in dem sie steht... Für Hobby-Seiten ist das kein 
Problem.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Mach dir ein .gif, in dem sie steht... Für Hobby-Seiten ist das kein
> Problem.

Für Hobby-Seiten besteht überhaupt keine Verpflichtung für ein 
Impressum. Ganz allgemein spricht aber auch sonst nichts dagegen, das 
Impressum in einem geläufigen Grafikformat zu veröffentlichen. Also 
einem Format, dass die üblichen Browser darstellen können (JPG, GIF, 
PNG). Das Gesetz verlangt hier "leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar 
und ständig verfügbar". Das hat man damit erfüllt.

Autor: N. zu Verbergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Impressum in die robots.txt eingetragen und in den links 
dazu noch das Attribut nofollow.

Ich habe auf der Adresse noch nie Spam bekommen, über das 
Kontaktformular auf einer anderen Seite hingegen schon, die ist auch von 
Suchmaschinen indexiert. Das Gästebuch war noch schlimmer dran, bis ich 
es mit einer Sicherheitsabfrage  versehen hatte.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bitte mach es nicht über so schwachsinnige Methoden wie Javascript 
und so weiter.
Investiere deine Nerven besser in einen Spamfilter oder einen 
Zweitaccount bei GMX beispielsweise (der Spamfilter dort ist schon fast 
einzigartig).

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Und bitte mach es nicht über so schwachsinnige Methoden wie Javascript
> und so weiter.

Was meinst du damit?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich meint er, dass der Text der email Adresse erst bei 
Ausführung von JS in das Dokument geschrieben wird.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz genau, oder so Pseudo-Verschlüsselungen mit der URL-Kodierung und 
so weiter. Eben all das, was das Bildungsministerium an 
Negativbeispielen auf seiner Seite parat hält.

Direkt auf meiner Startseite:
http://e.svgweb.de/index.php/index.c

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das sind wohl zwei verschieden Problemkreise:

1. Das Impressum muß auch bei ausgeschaltetem JS sichtbar sein

2. Verschlüsselung eines Textes in JS - kann man doof, aber auch clever
   machen. Verbietet sich aber beim Impressum wegen (1)

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, mach sowas:
<A ...="mailto:&#109;&#105;&#99;&#104;&#97;&#101;&#108;&#64;coremelt.net">

Die meisten Spambots duerften zu daemlich sein, sowas zu dekodieren. Bei 
der Texterkennung in Grafiken sind die Biester in Zwischenzeit allerding 
erstaunlich gut. Wenn man das da nicht komplett verstuemmelt darstellt 
ist das fuer die kein Problem, es zu erkennen.

Ach ja, "H R E F" moniert das Forum jetzt als "Spam". Daher fuer die 
Punkte noch ein Haar-Ref einsetzen ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas zu decodieren, ist so simpel wie eine Anfrage an Google. Von denen 
bekommt man umgehend die Decodierung zurück, man muß sie nur noch aus 
der Antwortseite pflücken...

Das mailto: ist verräterisch.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für Hobby-Seiten besteht überhaupt keine Verpflichtung für ein
>Impressum.

Soweit mich schon gelesen habe gilt das aber nicht für Seiten mit 
redaktionellem Hintergrund (Blog) und vermutlich auch nicht, wenn man 
Nachbauprojekte veröffentlicht. Da ist dann auf alle Fälle der 
inhaltlich Verantwortliche anzugeben.

Andere Idee: Im Impressum eine E-Mail-Adresse extra für Spam und dann 
per Autoresponder eine Nachricht, dass wegen des hohen Spamaufkommens 
eine E-Mail auch mal untergehen kann und dass man sicherheitshalber 
bitte das Kontaktformular verwenden soll.

Zu diesem selber: Sicherheitsabfrage und Verschicken über sendmail 
dürften das Gröbste wohl abhalten - oder ?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris wrote:

> Andere Idee: Im Impressum eine E-Mail-Adresse extra für Spam und dann
> per Autoresponder eine Nachricht, dass wegen des hohen Spamaufkommens
> eine E-Mail auch mal untergehen kann und dass man sicherheitshalber
> bitte das Kontaktformular verwenden soll.

Die Idee ist clever, aber reicht im Zweifelsfall leider nicht aus. Es 
gibt Gerichte, die schon die als .gif abgebildete EMailadresse als nicht 
ausreichend ansehen und Kontaktformulare schon gar nicht.

Deren weltfremdheit ist schwer zu übertreffen...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:
> Die Idee ist clever, aber reicht im Zweifelsfall leider nicht aus. Es
> gibt Gerichte, die schon die als .gif abgebildete EMailadresse als nicht
> ausreichend ansehen und Kontaktformulare schon gar nicht.
Andere Frage: Wie soll denn eine EMail-Adresse verbindlich sein?
Anders formuliert: Solange eine EMail-Adresse nicht zu meiner Anschrift 
gehört (Name, Straße, Ort), kann mich doch eigentlich niemand dazu 
zwingen, auch eine EMail-Adresse im Impressum (zusätzlich zur Anschrift) 
anzugeben, oder?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verlangt wird eine Methode, über die direkt Kontakt mit 'Angeklagten' 
aufgenommen werden kann - du kannst natürlich auch Telefon und Fax 
draufschreiben...

Ich finde das ganze Thema einfach nur so lecker, wie unsere ganze 
hochgelobte Demokratie. Was wäre dieser Staat ohne die Möglichkeit, 
seine Bewohner zu schikanieren und auszunehmen, wie die Weihnachtsgänse?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ne, mach sowas:
><A ...="mailto:&#109;&#105;&#99;&#104;&#97;&#101;&#108;&#64;coremelt.net">

>Sowas zu decodieren, ist so simpel wie eine Anfrage an Google. Von denen
>bekommt man umgehend die Decodierung zurück, man muß sie nur noch aus
>der Antwortseite pflücken...
Ich vermute, dass macht schon der Browser. Wenn du einen so codierten 
Link im FF selektierst und dann den Auswahl-Quelltext anzeigen lässt, 
stehts auch schon im Klartext drin. Interessanterweise jedoch nicht, 
wenn du dir den gesamten Quelltext anzeigen lässt. Oder, wenn du die 
Maus auf den Link hälst, dann wird sie übersetzt in der Statusleiste 
angezeigt.
Ich habe so die Mailadressen auf unserer Page seit Jahren dargestellt 
und sie sind für jeden Benutzer ohne Einschränkung verwendbar. Probleme 
mit Spam-Bots habe ich keine.

>Das mailto: ist verräterisch.
IMHO ja, einfach weiter vorne beginnen: 
&#109;&#97;&#105;&#108;&#116;&#111;

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK wrote:
> Ich vermute, dass macht schon der Browser. Wenn du einen so codierten
> Link im FF selektierst und dann den Auswahl-Quelltext anzeigen lässt,
> stehts auch schon im Klartext drin.

Bei mir nicht - ist aber noch FF 2.0

Aber möglich ist das natürlich, daß der Browser das schon umbiegt. Das 
Gute an dem Trick ist, daß man kein JS dafür braucht.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei mir nicht - ist aber noch FF 2.0
Ich nutze seit kurzem FF 3.0 - es war mir beim 2.0 auch nicht 
aufgefallen.

>Das Gute an dem Trick ist, daß man kein JS dafür braucht.
Ja, und dass keinerlei Komfort verloren geht.

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein anderer Trich ist die Email zu aendern. Anstelle von info@abcd.com 
kann man auch info0812@abcd.com nehmen, und alle monate anpassen. Die 
alten in den Muell umleiten.

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mailto rausnehmen und zwischen die Adresse Tags packen, am besten auch 
ohne ät schreiben sondern irgendwas anderes nehmen.
Das funktioniert bei mir bisweilen ganz gut. Habe bei meiner Domain ne 
Extra Kontaktmailadresse angelegt, geht zwar alles in das selbe 
Postfach, aber wenn Spam kommt, kann ich sie ja löschen.
<span>i</span>n<span>fo</span>[&öuml;tt]me<span>ineurl</span><span>.</span>d</span>e
<br />
Hier noch der Hinweis, das man sich das ganze zu ner Mail-Adddi zusammensetzen soll und das das ganze ne Spamschutzmaßnahme iss.

Mit der Impressumspflich wäre ich sehr sehr vorsichtig. Schreib lieber 
eins rein, bei dem Abmahnwahn...
Es kann dir soviel falsch ausgelegt werden, aber darüber wird in genug 
anderen Foren diskutiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.