mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Probleme mit part-db


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe versucht part-db unter xampp auf Linux zu installieren. 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Part-db_La...

Ein erster Versuch auf einer VMware-Maschine mit Damn Small Linux (DSL) 
fürte jedoch dazu, daß part-db irgendwann abstürzt und nicht mehr 
reagiert. (Das Linux lief weiter, was Apache macht, habe ich nicht 
geprüft.)

Daraufhin habe ich eine neue VM mit Ubuntu 8.10-Server aufgesetzt und 
dort hinein xampp und part-db installiert.

Leider gibt es auch dort die Abstürze.

Was ich definitiv sagen kann, ist, daß der Apache weiter läuft, nur die 
php-Anwendung tot ist.

Verwendet habe ich die Version 0.1c

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar keine Antwort auf dein Problem, aber:
Ich habe part-db mehr als ein Jahr intensiv benutzt. Ist ein tolles, 
stabiles  Programm.
Der Grund, warum ich es nicht mehr benutze: Man kann die Kategorien im 
linken Fenster nicht zusammenklappen. Wenn man viele Kategorien mit 
Unter- und Unterunter-Kategorien hat, wird es schnell mal 
unübersichtlich.

Ein frohes Neujahr

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi wrote:
> Ist zwar keine Antwort auf dein Problem, aber:
> Ich habe part-db mehr als ein Jahr intensiv benutzt. Ist ein tolles,
> stabiles  Programm.

Benutzt du es unter Windows?

> Der Grund, warum ich es nicht mehr benutze: Man kann die Kategorien im
> linken Fenster nicht zusammenklappen. Wenn man viele Kategorien mit
> Unter- und Unterunter-Kategorien hat, wird es schnell mal
> unübersichtlich.

Auf http://www.mikrocontroller.net/articles/Part-db_La... ist 
ein Patch, der die Unterkategorien ganz ausblendbar macht.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich hatte es unter Windows eingesetzt.
Danke für den Link. Werde es mir in den naechsten Tagen naeher 
anschauen.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also
Ich finde das es hier alle ein bissele übertreiben, nur weil der Uhu 
keinen ausführlichsten bugreport geliefert hat muss man ihn nicht 
anmachen...

Der Unbekannte #2:
Gehts noch?

Uhu Uhuhu:
Du müsstest ein bissele mehr schreiben damit man dir helfen könnte.
Meiner Meinung nach kann ein Script nicht abstürzen.

Läuft die Datenbank noch?
Funktionieren andere scripte noch?
Was geht genau nicht mehr? (Die wichtigste Frage)

Logmeldungen vom apache verfügbar?

Autor: Der Unbekannte #2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ulrich: Was denn? Andreas macht den Uhu zur Sau aus persönlicher 
Abneigung. Finde ich unter aller Kanone.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zerbrecht euch über diesen Andreas nicht den Kopf, das ist einer, der es 
nötig hat...

> Du müsstest ein bissele mehr schreiben damit man dir helfen könnte.
> Meiner Meinung nach kann ein Script nicht abstürzen.

Leider habe ich mit xampp keinerlei Erfahrung und finde an den gewohnten 
Stellen weder Konfigurationsdateien, noch das Log des Apache.

Allerdings läuft der noch, denn andere Seiten auf dem virtuellen Server 
konnte man aufrufen.

Merkwürdig ist, daß ich jedesmal längere Zeit (Stunden) part-db in einem 
Tab (Firefox 2) offen, aber nicht angefaßt hatte und beim nächsten 
Versuch dann nichts mehr ging. Leider weiß ich nicht mehr, was für eine 
Fehlermeldung kam. Ich schätze aber, daß sich das mit etwas Geduld 
nachholen läßt.

Das einzige, was ich per find von apache finden kann, ist 
/opt/lampp/licenses/apache/LICENCE

> Läuft die Datenbank noch?

Wie bekomme ich das am besten heraus?

> Funktionieren andere scripte noch?

Ja.

> Was geht genau nicht mehr? (Die wichtigste Frage)

Wenn man eine Funktion der part-db-Seite anklickt, oder die Seite 
refresht, kommt keine Reaktion von part-db mehr, sondern eine 
Fehlermeldung. Welche, weiß ich jetzt nicht mehr - wird nachgereicht.

> Logmeldungen vom apache verfügbar?

Wo liegt die Logdatei unter xampp?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
log gibts es bei mir unter /opt/lampp/logs

Ich  installiere mir das jetzt auch mal kurz und beschreibe wie ich es 
mache:

-Ich starte mit folgendem vmware image:
xampp-1.6.1-dsl-3.3
user: root
password:nopwd

ssh server starten damit man alles weitere per ssh machen kann:
/etc/init.d/ssh start

das hier runterladen:
http://www.cl-projects.de/projects/part-db/release...

entpacken und dann nach part-db umbenennen und in folgenden ordner 
schieben:
/opt/lampp/htdocs
ich mache das per ssh.

Bei mir hat das vmware image folgende ip: 192.168.1.10

Nun kann ich part-db bereits aufrufen:
http://192.168.1.10/part-db/
(Es kommen aber noch fehler, da keine Datenbank angelegt ist)

Nun so wie hier beschreiben die Datenbank anlegen:
http://www.cl-projects.de/projects/part-db/mysql-setup.phtml

Fertig

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ähnlich habe ich das auch gemacht.

Ich starte es nochmal und sehe, daß ich den Fehler wieder bekomme.

Übrigens scheint mir der Ubuntu-Server besser, als DSL geeignet zu sein, 
weil der kein GUI mitschleppt. (Das von DSL sieht zwar hübsch aus, hat 
aber so seine Eigenheiten.)

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man die GUI nicht startet stört sie genausowenig wie an einem 
Linux-Rechner wo gar keine GUI installiert ist.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber es bläst die VM unnötig auf. Das kostet RAM und Bandbreite beim 
Verschicken.

Noch ist part-db auf meiner Maschine ansprechbar.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für ein image verwendest du? ich hätte auch interesse an einem ganz 
kleinen ubuntu-server

Ich habe auch schon gegoogelt aber hab da irgendwas um die 280mb 
gefunden....

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ihn mir selbst aufgesetzt. Zusätzlich habe ich per apt openSSL 
installiert und dann xampp drauf gepackt.

Bei meinen virtuellen Maschinen gebe ich i.R. 8 GB Größe für die Platte 
an, lege die jedoch sparse an. Entpackt ist die virtuelle Platte 
allerdings auch 1,5 GB groß.

Ich weiß nicht, wie groß die Maschine bz2-gepackt ist, aber ich nehme 
an, daß es keine 150 MB sind. Als Speichergröße habe ich 128 MB 
eingestellt, das könnte man aber evtl. noch reduzieren.

Heute hält er sich übrigens prima. Keine Probleme - ich habe aber auch 
nicht viel damit gemacht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Hab eben mal den Server mit bz2 gepackt - von wegen keine 150 
MB, es sind knapp 600 MB.

Ich werde mich mal noch nach einer kleinen Distri umsehen.

DSL ist nicht für festinstallation gebaut und hat einige ziemlich 
schräge Eigenarten, wenn mans trotzdem tut.

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

warum benutzt ihr eigentlich kein Speicher im Web, fix und fertig mit 
MySql Datenbank. Ein paar mega gibt es ja an allen ecken kostenlos.


Grüße,
   Kille

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil es Daten gibt, die ich nicht aus der Hand gebe. Wenn die auf einem 
öffentlich zugänglichen Web-Server liegen, dann ist genau das 
passiert...

Und weil parts-db dafür nicht gebaut ist, gibt es keinen Paßwortschutz 
und jeder könnte auf zugreifen und sie verändern.

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn du das Verzeichnis schützt, kann ja schon mal keiner ohne PW 
auf deine part-db zugreifen. Auf die Datenbank kommt ja eh keiner...
Außerdem sind es ja jetzt nicht die sensibelsten Daten, das würd ich ja 
sogar vielleicht Google anvertrauen ;-).

Ne billige alternative ist natürlich einfach ein Unterverzeichnis wie 
4398fojwpe9flskcjawer4r zu erstellen. Da kommt auch keiner hin, der den 
link nicht hat...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich auf meinem Rechner habe, ist in guten Händen - alles andere per 
Definition nicht.

Im übrigen arbeite ich sehr gerne mit virtuellen Maschinen, weil es 
bequem ist und sie gut zu administrieren sind.

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du natürlich recht.
Aber wenn du part-db vor Zugriffen von X-Beliebigen schützt, ist das 
meiner Meinung nach sicher genug. Da kümmert sich dann auch hoffentlich 
dein Betreiber um ausreichend Server Sicherheit!
Sensibelste Daten würd ich jetzt auch nicht aus der Hand geben, dann 
gehören sie aber auch daheim Verschlüsselt!
Ich hab mich für die Internet Lösung entschieden, da ich von der Arbeit 
von Zuhause und von jedem Rechner/Betriebssystem einfach drauf zugreifen 
kann. Regelmäßige Sicherung der Datenbank sollte man auch Zuhause 
machen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich auf der Disk.-Seite auch schon geschrieben:

Part-db ist zur Zeit nicht für den Einsatz auf öffentlichen Servern 
geeignet, da es eine ganze Reihe von (naja) 'schlampigen' Löchern 
enthält, die SQL-Injections erlauben.

Zum Abschotten tuns meistens HTACCESS-Dateien.

Für ein Linux-System muss es ja nicht direkt LAMPP sein, ein 
schnuckliger Lighttpd plus PHP-FCGI plus ne alte MySQL-Version tuns 
allemal.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird übrigens explizit davor gewarnt, LAMPP auf einem öffentlich 
zugänglichen Server zu fahren. Es ist als Entwicklungsumgebung gedacht.

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja auch kein LAMPP, sondern Apache und MySql Datenbank...
Das part-db unsicher ist, ist ne andere Sache. Aber wenn ich das Gesamte 
Verzeichnis mit z.b. HTACCESS-Datei schütze, wo ist dann noch das 
Problem? Dann hat keiner Zugriff auf part-db.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, aber es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund, meine 
Teile-Datenbank auf einen öffentliche Webserver zu legen.

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, jedem das seine ;-).
Wollt dir ja nur von meinen Erfahrungen berichten. Hatte es auch zuerst 
auf meinem Rechner, ist eh ein Linux System, war kein großer act...
Mich hats dann nur gestört, das ich wenn ich dann im Bastelkeller war 
der Rechner nicht lief, oder ich von der uni was machen wollte...
Für mich ist die Lösung auf meinem Webserver mit Zugangschutz die 
Perfekte Lösung. Ich wollte dir ja bloß die Vorzüge zeigen!
Außerdem generell Vorteile der part-db zeigen. Und für mich ist der 
größte Vorteil von überall jederzeit zugreifen zu können! Deswegen 
benutze ich auch die wirklich auch gute Lösung vom Gutmenschen nicht!

Also benutzt part-db entwickelt es weiter, das kann ich leider nicht und 
installiert es wo ihr wollt ;-)!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt keinen Absturz mehr bekommen. Der Unterschied war, daß 
ich nach der Installation in beiden Linux-Versionen jeweils öfters die 
Datenbank exportiert, gelöscht und wieder importiert hatte.

Allerdings habe ich seither part-db nicht sehr intensiv benutzt.

Ich beobachte die Sache weiter.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite seit kurzem auch ein einer Teileverwaltung, allerdings mit 
Fokus auf Netzwerk- und Mehrbenutzer.
Ich werf einfach mal ein Photo aus der Entwicklung in den Raum:
http://e.imagehost.org/0219/filter.png

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick. Eigenbau?

Autor: Kille H. (kille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cool kubuntu,

und deine PartsDB ist auch nicht schlecht! Schaut gut aus! Hast du alles 
von grund auf neu gemacht?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jubb, komplette Eigenkreation.

Autor: Dirk B. (garag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die part-db gefällt mir ganz gut. Stören tut hauptsächlich die komplette 
Kategorie Liste.

Ich habe mal versucht mit meinen bescheidenden PHP/Java Script 
Kenntnissen anstelle der kompletten Liste eine Baumstruktur, welche man 
auf und zu klappen kann, zu implementieren. Für die Baumstruktur habe 
ich die freie Java Script Komponente dtree von Geir Landrö (siehe unter 
http://www.destroydrop.com/javascript/tree/ ) gefunden.

Mit WampServer und Firefox scheint es zu funktionieren.

Ich hoffe das hilft dem einen oder anderen auch.

Gruß
Garag

Autor: Dirk B. (garag)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ... wo ist denn der Anhang geblieben ?

Nun sollte es aber klappen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk Braun wrote:
> Hmm ... wo ist denn der Anhang geblieben ?

Den hat die Vorschau gefressen. Wenn du Vorschau drückst, mußt du den 
Anhang hinterher nochmal eingeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.