mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Karte an Atmega (32)


Autor: Wisdanoobie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich möchte eine SD-KArte an einen Atmega32 klemmen. dieses gebiet 
ist für mich absolutes neuland. wie wird die Karte (an welche Pins) 
angeschlossen, wie Steuere ich sie an, wie schreibe ich Dateien darauf 
und so weiter... alles was dazu passt kann ich gebrauchen.
vielen Dank im Vorraus,
Wisdanoobie

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michas Rob (michas_rob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wisdanoobie,

es stimmt es gibt schon jede Menge im forum darüber, ich kann dir nur 
die Seite von Ulrich Radig ans Herz legen, ist echt gut.

http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/mmc-sd

Viel Erfolg

Micha

Autor: bekloppt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es stimmt es gibt schon jede Menge im forum darüber, ich kann dir nur
>die Seite von Ulrich Radig ans Herz legen, ist echt gut.

Ja klar, Widerstände als Pegelkonverter und Dioden
als Spannungsregler. Ulrich ist der Gott
der sparsamen SD Karten User. Da gibt es aber
leider unerwartete Nebenwirkungen ;)

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennst du dich mit SPI aus?! dann hast du eigentlich schon gewonnen xD

Autor: M. W. (hobbyloet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bekloppt wrote:
>>es stimmt es gibt schon jede Menge im forum darüber, ich kann dir nur
>>die Seite von Ulrich Radig ans Herz legen, ist echt gut.
>
> Ja klar, Widerstände als Pegelkonverter und Dioden
> als Spannungsregler. Ulrich ist der Gott
> der sparsamen SD Karten User. Da gibt es aber
> leider unerwartete Nebenwirkungen ;)

Hi bekloppter gast,

welche denn?
Ich möchte darüber mehr lernen.

Autor: nullckecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- flankensteilheit
- unnötige last am ausgang


Ein IC-Pegelkonverter würde den Job wohl besser machen, oder direkt an 
3.3Volt betreiben. Mit den neuen Xmegas wird das 5.0Volt problem bald 
Geschichte sein...

Greets
K.

Autor: Wisdanoobie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAnke für die ANtworten, die Ulrich radig seite ist echt genial!

Autor: Wisdanoobie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ich nur nicht verstehe ist, was mit den beiden NC-Pins geschieht. 
sind diese ohne Belang oder muss ich damit noch etwas machen?

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie müssen nicht angeschlossen werden.

Autor: Der echte Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NC = not connected = nicht angeschlossen

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei SD-Karten sollten sie mit einem PullUp nach Vcc angeschlossen 
werden, da sie sonst floaten und die Stromaufnahme nach oben treiben 
können. Quelle: Spezifikation SanDisk.

Autor: Wisdanoobie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.