mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relai schalten


Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte mit meinem Mikrocontroller ein Relai schalten,
der Mikrocontroller hat einen trasistor verstärkten Ausgang(5V, 400mA)

Der hauptstromkreis, welchen ich ansteuern möchte wird mit 24V,2A
betrieben.

Kann mir jemand das passende Relai dazu nennen?

Autor: krabbe73 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht Typ "JV 05" von Fujitsu? Gibt es bei der Firma Reichelt.

Autor: Chef des Oberlehrers (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais
heißt das.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Findest Du tonnenweise bei Reichelt. Da stehen auch alle möglichen 
Kennwerte dazu. Was Du auf alle Fälle noch brauchst, ist eine 
Freilaufdiode, die in Sperrichtung über die Relaisspule geschaltet wird.

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Daten schafft nahezu jedes Kleinrelais:

Die Spule des Relais muss für 5V ausgelegt sein (5-V-Relais )

Normales Relais, kein bipolarer Typ mit Kippverhalten.

Die Kontakte müssen 24V, 2A aushalten. bei normalen Kontakten ist das 
praktisch immer der Fall.

Die Diode parallel zur Relaisspule nicht vergessen, sonst zerstört beim 
Ausschalten die Relaisspule den Transistor.

Das Relais darf kein Leistungsrelais sein, dann würde es eventuell mehr 
als 400mA Anzugsstrom brauchen und beim Einschalten den Transistor 
zerstören.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais müsste es doch aber auch schon mit eingebauter Diode geben 
oder nicht?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es, ist aber nicht üblich und kann im Fall einer fehlerhaften 
(verpolten) Anschaltung des Relais zum Durchbrennen der Diode führen.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suppressordiode     und        Freilaufdiode   ist das das gleiche?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal ne frage, welche Daten muss dann die freilaufdiode haben?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine 1N4148 reicht, 100mA / 70V. Und nein, eine Suppressordiode ist 
nicht das Gleiche wie eine Freilaufdiode, sondern ein spezielles 
Bauelement. Und eine Freilaufdiode ist nur eine Bezeichnung für eine 
speziell angeschlossene normale Diode.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe nun ein Relais gefunden, welches bereits bei 10mA/5V schaltet.

Artikel-Nr.: 504380 - 62 (Conrad)

wenn ich diese Relais nun an einen NICHT transistorverstärkten Ausgang 
anschließe, ist dann die freilaufdiode dann immer noch notwendig?

Autor: Das Relaise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist ein
>NICHT transistorverstärkten Ausgang?

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ganz normaler port auf meiner Platine oder etwa nicht?

Autor: Das Relaise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein ganz normaler port auf meiner Platine

Also ein µC-Port.
Auch da ist ein Transistor eingebaut.
Folglich braucht man auch da eine Freilaufdiode.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die vielen antworten, dann werd ich wohl noch ne diode 
einkaufen müssen...

Autor: Das Relaise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine 1N4148 ist ausreichend.

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon gehört, Die Diode kommt dann parallel zur Relaisspule.

Autor: Das Relaise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber richtig herum.
Wenn das Rel. von +5V versorgt wird, dann muß der Ring an der Diode nach 
+5V.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Art 504380, schaltend bei 10mA/5V

Der Strom kommt mir schon recht klein vor, für ein 5V-Relais. . Es 
scheint sich schon um sehr leichte Kontakte zu handeln. (Reed-Relais ?) 
Nachschauen, welchen Strom die Schaltkontakte vertragen.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
">Ein ganz normaler port auf meiner Platine

Also ein µC-Port.
Auch da ist ein Transistor eingebaut.
Folglich braucht man auch da eine Freilaufdiode."

Nein, nicht unbedingt.
Schaden tut sie nicht, aber man eine push/pull-Ausgangsstufe hat (wie 
beim AVR) geht es auch ohne.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, nicht unbedingt.
>Schaden tut sie nicht, aber man eine push/pull-Ausgangsstufe hat (wie
>beim AVR) geht es auch ohne.

Sicher?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher!
Problematisch wirds nur, wenn man das direction-Register auf Eingang 
schaltet, während das Relais erregt ist.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - dann wird der Portpin sicher auch etwas erregt ;-)

Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Jochen (Gast)
>Datum: 03.01.2009 17:58
>schon gehört, Die Diode kommt dann parallel zur Relaisspule.

schwachsinn, die diode kommt antiparallel an die freilaufdiode...

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird dich so gemacht oder? (Bild Anhang)

Autor: jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Compiler Error (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jadochja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.