mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bonusstrom = Abzocker


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist 'Bonusstrom'?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bonusstrom ist ein beschissener Stromanbieter!

- unseriöse Rabattversprechen
- Abschlag falsch berechnet und viel zu hoch
- Hotline ständig besetzt
- keine Reaktion auf E-Mails

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kenn' ich nicht, aber danke für die Warnung!

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
quasi die Alice unter den Stromanbietern. :p

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.lichtblick.de ist einen Blick wert, für diejenigen, die es 
interessiert.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.lichtblick.de ist einen Blick wert, für diejenigen, die es
>interessiert.

Da ist unser Anbieter vor Ort günstiger, und der hat erst die Preise 
erheblich erhöht ...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtblick sind doch auch nur Betrüger...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lichtblick sind doch auch nur Betrüger...

So? Na dann erzähl mal:

>Da ist unser Anbieter vor Ort günstiger, und der hat erst die Preise
>erheblich erhöht ...

Schön für Dich - ist nicht überall so in Deutschland. Dein Anbieter hat 
auch fossilienfreien Strom?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dein Anbieter hat auch fossilienfreien Strom?

Du hast das nötige Kleingeld für Fossilienfreien Strom ?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da unser Anbieter inzwischen mit Standard-Strom teurer ist.

Autor: Mr.X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekahm mal eine Werbung da stand drauf: Sie sparen 50,87€ im Jahr.

Da drinnen war eine Tabelle:

Ich hab die Daten nicht mehr ganz im Kopf, aber die sah ungefähr so aus:

                            Ihr alter Anbieter        Wir
Grundgebühr:                    100€                 99,99€
Strom Euro pro Jahr
bei Durchschnittverbrauch:    532,86€                 532€
Wechselbonus im 1. Jahr:         -                    50€

Aha dachte ich mir. Ich spare also 50,87€ im Jahr. Aber nur im ersten 
Jahr. Im 2. Jahr spar ich nur noch 87 Cent. Zumindest wenn beide die kwh 
Preise nicht verändern.

Verarschen kann ich mich selber.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt ganz nach Bonusstrom...

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe durch den Wechsel soviel Geld gespart, daß ich kürzlich ein 
Sonderangebot von 197 Stück linken Halbschuhen wahrnehmen konnte.

Fast umsonst, ja das mach' ich ohne nachzudenken,
fast umsonst, schließlich kann ich doch kein Geld verschenken....

;-)

MfG Pau

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe naja in einigen fällen ist nen Wechsel schon sinnvoll bei mir lohnt 
des auch net die HEW/Vattenfall ist hier der günstigste anbieter.

und für 5eur Ersparnis im jahr hole ich mir jein 2 jahre Knebelvertrag 
:P des ist nämlich bei den meisten Anbietern so 1 jahr sparen und ein 
jahr sich dumm und dämlich zahlen.

Autor: Benni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, die Geschäftsführerin dieses Ladens ist die Frau von 
Mobilcom-Schmid! Der wurde letzte Woche erst verurteilt wegen 
vorsätzlichen Bankrotts (siehe z.B. Spiegel Online). Schon alleine 
deswegen würde ich die Finger von diesem Laden lassen.

Autor: Öko-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir mal bitte einer erklären, wie der Strom innerhalb des 
Verbundnetzes nach seiner Herkunft selektiert werden kann ?

Es reicht wohl nicht aus, "vorne" und "hinten" im Netz zu betrachten:

- Dann vermischen sich die nicht vernachlässigbaren Übertragungsverluste
( Hoch-, Mittel-,-Niederspannungsebene, Leitungen, Kabel, 
Transformatoren, Pumpspeicherwerke u.a. ... )
ALLER momentan eingespeisten Leistungen, also aller "gutem" und aller 
"schlechten".

- Wie wird die zeitliche/räumliche Verteilung von Grund-, Mittel-, 
Spitzenlast berücksichtigt ?
Was passiert bei Flaute oder Nacht bzw. bei
AKW-Ausfällen "im konventionellen Teil" ( andere kommen ja nicht
vor ... ) ?

- Wie ist es mit der Regelung, Blindleistungskompensation
( Zusatzverluste der Blindströme ) ?

Gibt es da ein Gesamtmodell, kann man das überhaupt vernünftig rechnen ?

Oder summiert man doch nur jeweils "vorne" und "hinten" und zählt dann 
zusammen ?

Autor: Skeptiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es wird nur "vorne und hinten" betrachtet - der physikalische Strom 
ist ja immer der selbe. Das ganze läuft nur virtuell über den Ankauf von 
"Strommengen" an der Strombörse.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann wrote:
> Ich habe durch den Wechsel soviel Geld gespart, daß ich kürzlich ein
> Sonderangebot von 197 Stück linken Halbschuhen wahrnehmen konnte.
>
> Fast umsonst, ja das mach' ich ohne nachzudenken,
> fast umsonst, schließlich kann ich doch kein Geld verschenken....
>
> ;-)
>
> MfG Pau

Jetzt hast du sogar ein 'l' gespart! :)

Autor: Öko-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Das ganze läuft nur virtuell über den Ankauf von
"Strommengen" an der Strombörse."

Ja, und wie werden dann die o.a. relativen bzw. absoluten 
Übertragungsverluste usw. verrechnet, die sind ja nicht konstant ?

Wo werden diese Verluste draufgeschlagen ???

Hätte ich nicht irgendwann mal Energietechnik studiert, hätte ich es 
bestimmt verstanden ...

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie, da werden nicht die Elektronen eingefärbt
und am Zähler herausgefiltert ?¿
Ihr verwirrt mich ja zunehmend hier ... :o(

Autor: Skeptiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verluste werde nicht extra betrachtet, die sind schon im Preis mit 
drin. Nur was der Verbraucher am Zähler entnimmt wird gezählt.
Wer neben einem Akw wohnt kriegt übrigens immer "Atomstrom", egal was er 
für einen Stromanbieter hat. Diese ganze Stromhandelsgeschichte ist nur 
virtuell. Und am Ende der Ablesperiode wird bilanziert.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Skeptiker wrote:

> Wer neben einem Akw wohnt kriegt übrigens immer "Atomstrom", egal was er
> für einen Stromanbieter hat. Diese ganze Stromhandelsgeschichte ist nur
> virtuell.

Die Sache ist ja auch voll in Ordnung. Dafür kriegen ja auch Kunden mit 
Solaranlagen, aber gebuchtem Atomstrom ihren eigenen Strom....

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, der Strom nimmt also immer den kürzesten Weg!

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es für Hardcoreverbraucher & Menschen in Endzeitstimmung  auch 
garantiert echten Atomstrom?

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Fossilfreuer Strom"?

Vielleicht haben die da aber noch regenerative Energien reingepackt, da 
wäre ich vorsichtig...*g*

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siegfried wrote:
> Gibt es für Hardcoreverbraucher & Menschen in Endzeitstimmung  auch
> garantiert echten Atomstrom?

Auch wenn mich einige werden steinigen wollen: Ich würde solch ein 
Angebot sofort annehmen. Immerhin tu' ich damit dem Klima etwas gutes. 
Und das Uran ist so schnell noch nicht aufgebraucht. Und wenn schon: 
Dann bleibt noch immer genug Thorium für die nächsten Jahrtausende. 
Strom aus Kohle setzt im übrigen mehr radioaktive Produkte frei als 
kommerzielle Kernspaltungsanlagen. Und nun an die Kollegen die alles 
immer an der Entsorgungsproblematik festnageln wollen: Ab in die Sonne 
damit. Hätte man nicht Abermilliarden zur Erforschung der heißen 
Kernfusion verpulvert, von der es seit einigen Jahrzehnten nichts neues 
gibt, die aber schon fast genauso lange behauptet daß wir in zwanzig 
Jahren die ersten einspeisenden Fusionsreaktoren haben werden, dann 
ginge das heute relativ günstig über die Bühne.

Darum: Zwentendorf endlich an's Netz!
       Denn 30 Jahre Investitionsruine sind genug.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. wrote:


> Und das Uran ist so schnell noch nicht aufgebraucht.

http://www.bau-energiekonzepte.de/news/uranvorkomm...

Ist nur die Frage, was zuerst erschöpft ist - Uran oder Öl.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Travel Rec.:
>>Lichtblick sind doch auch nur Betrüger...
>
>So? Na dann erzähl mal:


Na, das Lichtblick die Kunden beschissen hat und nicht ausschließlich 
Ökostrom geliefert hat, ist doch allgemein bekannt.
Da gibt es sicherlich seriösere Anbieter.

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy wrote:
> @Travel Rec.:
>>>Lichtblick sind doch auch nur Betrüger...
>>
>>So? Na dann erzähl mal:
>
>
> Na, das Lichtblick die Kunden beschissen hat und nicht ausschließlich
> Ökostrom geliefert hat, ist doch allgemein bekannt.
> Da gibt es sicherlich seriösere Anbieter.

Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, schafft das nicht mal das 
Greanpeace-Zeugs.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.