mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Frost und Moblifunkreichweite


Autor: DI UV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus aktuellem Anlass recherchier ich grad, ob niedrige Temperaturen und 
Frost einen Einfluss auf den Mobilfunkempfang haben.

Ich in meiner warmen Stube klemme per UMTS (eplus) am Internet. Hatte 
eigentlich immer UMTS, seit gestern abend (ca 21:00) meldet sich das 
Netz allerdings nur noch per GPRS.

Gründe? Ob Frost die Funkausbreitung (Abschirmung durch Eiskristalle) in 
der Atmosphäre behindert konnte ich nicht ermitteln. Vereiste 
Sendeantenne? Frostmodus in der Basestation (Energie für Heizung 
abzweigen)? Ob mit oder ohne Rollo scheint keinen Einfluß zu haben, 
Fenster scheinen nicht vereist, habe sie aber nicht zum Vergleich 
geöffnet.

Hier im Kölner Umland sind es ca. -15 C.

MfG

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O2 ?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei O2 habe ich das Gleiche seit einigen Tagen beobachtet: mein Handy 
nutzt sonst immer UMTS und plötzlich nur noch GSM.


Martin

Autor: DI UV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, liegt es an den unterschiedlichen Frequenzen, UMTS bei 2 GHz, GSM 
darunter (~1GHz)?

Dann wäre noch die Frage nach Schneeflächen und -fall:
http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/8773/64145... 
(die unteren beiträge)

Jedenfall scheint es ja nicht am Provider zu liegen (O2 und eplus 
scheinen dasselbe prob zu haben).

MfG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer vereisten  zugeschneiten  verregneten Satellitenschüssel 
läßt sich erfahrungsgemäß schlecht fernsehgucken.

Autor: DI UV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm Sat-schüssel, als das ist doch Ku-Band, mit 12-18 GHz empfindlicher 
auf Feuchte, als UHF/VHF (470-862 MHz). Dazu kommt das wegen dem 
Empfänger im Brennpunkt die Geometrie stimmen muß. Schnee und Eis in der 
Schüssel dürften diese Bündelreflexion erheblich beeinträchtigen. Das 
hilft aber wohl nicht bei dem GSM/UMTS Prob weiter, da das Frequenzzband 
erheblich tiefer (1-2 GHz) liegt und nicht mit Schüssel gearbeitet wird.

Wie ich grad gelernt habe sind die Frequenzen bei E-Plus wohl nicht so 
weit auseinander. GSM ca. 1.8 GHz, UMTS 2.1 GHz. Damit wird das 
verhalten noch schwerer erklärbar.

Gestern abend war es atwas wärmer (-6 C) allerdings blieb UMTS weiter 
aus.

Mal sehen wie es nach tauwetter ausschaut, derzeit vermute ich das 
Problem eher bei der Basestation, als ob diese seit vorgestern abend 
schwächer auf UMTS sendet.

Autor: Thomas K. (tomk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also bei O2 hängt es nicht unbedingt vom Wetter ab, wohl eher vom Willen 
der Techniker und der technischen Austattung!

Eventuell auch von den Empfangsverhältnissen, das siehst Du i.d.R. an 
der Empfangsfeldstärke. (die meisten Prog. zeigen das an) Je geringer, 
desto größer das "Gezicke" - mein Eindruck! (irgendwo auch logisch, 
oder? Obwohl die Telefonie-Verbindung immer noch ohne Störungen läuft!)

Ich habe bei O2 auch Phasen mit ziemlichem "Gezicke" der Verbindung, bis 
dahin, das sogar die Internet-Verbindung über GPRS Baudraten von 
unterirdisch bis vollkommenem Zusammenbruch bringt.

Und der Support ... kann nicht mal Mail richtig lesen! (sorry, das mußte 
ich jetzt loswerden, falls sich jemand beschwert, die Mails sind 
archiviert!)

T-Mobile scheint da stabiler zu sein und hat auch bessere Empfangswerte, 
obwohl ich auch dort schon statt UMTS nur GPRS bekam, dann allerdings 
mit Datenraten von 20kByte und mehr! (wie auch immer das ging) Aber 
T-Mobile ist dafür nicht so günstig.

Nich wundern, beim Support beschweren und weitermachen, vielleicht sind 
die doch nicht so lernresistent!

Schönen Tag noch,
Thomas

Autor: DI UV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps, mal weiter mit meinen "Feldforschungen":

-Gestern (Do.) früh immer noch kein UMTS über Eplus. Habe aber mal vom 
UMTS-Moden alle anderen netzten suchern lassen. Von allen anderen 
Providern (Telekom,O2,Vodafone) waren jeweils 2 netze (GSM und 3G (meint 
wohl UMTS mit HDSPA oder so) empfangbar. Klingt doch wieder nach einen 
speziellen EPlus Prob.
-Am Abend endlich wieder UMTS, da glaubte ich schon an eine Reperatur 
von E-Plus.
-Heute (Fr) früh dagegen wieder kein UMTS von EPlus. Wettertechnisch hat 
sich nicht viel getan, früh sind es immer noch weniger als -10., der 
Schnee liegt immer noch da wo er hinfiel. Ich werd mal mit dem Lapie 
eine Runde ums Viertel drehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.