mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: Externer Takt oder interner Clock besser!?


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich setze einen AVR aus der ATMega-Reihe ein und würde gerne wissen, 
welcher Clock am geeignetesten ist (externer Clock oder interner 
RC-Ozillator).

Meine Möglichkeiten:
1.) Extern habe ich die Möglichkeit ein Rechtecksignal als Clock am AVR 
einzuspeisen, dessen Frequenz mit 8 MHz schon passt.
2.) Intern habe ich die Möglichkeit den im AVR eingebauten RC-Oszillator 
zu verwenden. Dieser ist ungenauer und nicht so frequenzstabil.

Ich benötige für meine Applikation keinen genauen Clock, da ich keine 
UART oder SPI-Schnittstelle bedienen möchte, aber er sollte schon so im 
Bereich von ca. 8 MHz liegen.

Meine Fragen:
- Hat der interne RC-Oszillator gegenüber einem extern angelegten Clock 
Nachteile? Falls ja welche?
- Welche Variante ist auch bzgl. EMV-Störungen störfester?
- Welchen Clock von den beiden Varianten würdet Ihr bevorzugen und 
warum?

Freue mich auf Eure Rückmeldungen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michi (Gast)

>1.) Extern habe ich die Möglichkeit ein Rechtecksignal als Clock am AVR
>einzuspeisen, dessen Frequenz mit 8 MHz schon passt.

Woher kommt dieser Takt? Aus einem Quarzoszillator oder einem anderen 
RC-Oszillator?

>2.) Intern habe ich die Möglichkeit den im AVR eingebauten RC-Oszillator
>zu verwenden. Dieser ist ungenauer und nicht so frequenzstabil.

>Ich benötige für meine Applikation keinen genauen Clock, da ich keine
>UART oder SPI-Schnittstelle bedienen möchte, aber er sollte schon so im
>Bereich von ca. 8 MHz liegen.

Dann nimm den internen RC-Oszillator. Weniger BAuteile, weniger Platz, 
weniger potentielle EMV-Probleme.

>Meine Fragen:
>- Hat der interne RC-Oszillator gegenüber einem extern angelegten Clock
>Nachteile? Falls ja welche?

ggf. ungenauer und temperaturempfindlicher.

>- Welche Variante ist auch bzgl. EMV-Störungen störfester?

wahrscheinlich der interne RC-Oszi.

>- Welchen Clock von den beiden Varianten würdet Ihr bevorzugen und
>warum?

RC-Oszi.

MFG
Falk

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- Hat der interne RC-Oszillator gegenüber einem extern angelegten Clock
>Nachteile? Falls ja welche?
Ja, z.B. die Temperaturabhängigkeit. Interner Oszi und eine 
Platinentemperatur von 45 °C, kannst du schon oft die USART 
Kommunikation vergessen.
>- Welche Variante ist auch bzgl. EMV-Störungen störfester?
Ich würde sagen, dass es die Interne ist.

>- Welchen Clock von den beiden Varianten würdet Ihr bevorzugen und
>warum?
Intern kostet nix, extern = genauer. Also kommt es auf die Anwendung an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.