mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ein Disketten Betriebssystem


Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..

Ich suche ein ein Disketten Betriebssystem wo auch ein Terminal für den 
RS232 Port bei ist.

Lg, Markus

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MuLinux...RIP-Linux...DamnSmallLinux

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendein (MS) Dos und z.B. Term90

Schönes WE

Autor: popdog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FreeDOS...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google....

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gross ist die Diskette? 180k, 720k, 1440k?

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
syslinux :P

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

ich habe mir jetzt eine Bootdisk von XP erstellen lassen und nutzte 
terminal von beyondlogic.org


Vielen Dank für die Antworten.


lg, markus

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von QNX gab es mal ein ein Disketten-OS mit Netzwerk!

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowat such ich auch.
nur mit unterstützung für die ftdi usb-seriell adapter :(

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann man ja auf die XP-Bootdisk, wie sie Marcus C. verwendet
hat, noch die FTDI-Treiber installieren?

Auch hier käme vielleicht eines dieser Floppy-Linuxe in Frage, z.B.

  http://www.toms.net/rb/

oder

  http://www.fli4l.de/

(Google findet auch noch ein paar mehr)

Das zweite scheint USB zu haben, beim ersten weiß ich es nicht. Ob die
Disketten Minicom o.ä. enthalten, weiß ich auch nicht. Da dieses
Programm aber nicht groß ist, kann man es sicher noch nachträglich
hinzuinstallieren.

Eine andere Möglichkeit wäre es, sich so eine Diskette selber zusammen-
zubasteln. Wenn du nur das Terminalprogramm brauchst, sollte ein
abgespeckter statisch kompilierter Kernel, Init, Minicom und ein fast
leeres Rootfilesystem fast reichen. Das lässt sich vielleicht sogar auf
einer 720k-Diskette unterbringen und (für Diskettenverhältnisse)
superschnell booten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht kann man ja auf die XP-Bootdisk, wie sie Marcus C. verwendet
> hat, noch die FTDI-Treiber installieren?

Nein. Diese Diskette enthält kein XP, sondern DOS.

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kriegt man nen gentoo auf 1,44mb geschrumpft?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kriegt man nen gentoo auf 1,44mb geschrumpft?
Wenn man weiß wie, ja :)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
>> Vielleicht kann man ja auf die XP-Bootdisk, wie sie Marcus C. verwendet
>> hat, noch die FTDI-Treiber installieren?
>
> Nein. Diese Diskette enthält kein XP, sondern DOS.

Ach so, also keine XP-Bootdisk, sondern eine DOS-Bootdisk. Mich hätte es
auch fast etwas gewundert, nachdem man weder NT noch 2000 von Diskette
booten konnte, dass dies bei XP plötzlich gehen sollte.

... schrieb:
>> kriegt man nen gentoo auf 1,44mb geschrumpft?
> Wenn man weiß wie, ja :)

Wenn man weiß wie, spielt es auch keine Rolle mehr, ob man Gentoo,
irgendeine andere Distribution oder die Quellfiles der benötigten
Komponenten direkt als Basis nimmt ;-)

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ja auch Leute geben, die keine Floppydisks mehr kennen.
Bei denen fängt Disk dann bei der DVD an :-)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Mainboards unterrstützen auch das booten von Flash Medien 
und USB Stick. Wäre ja ggf ne Alternative und man hat genug Platz

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei soll es auch alte 286er-Systeme geben, die schon 1MB RAM haben. 
Da wünsch' ich Euch vieeeel Spaß mit dem nagelneuen 8GB-USB-Stick!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.