mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung USB und uControler


Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich Benötege eine einfachen weg zur komonikation zwischen PC und uC über 
USB daher frag ich mal ob jemad weiß ob es schon vorlagen gibt die ich 
einfach nur abändern muss. Ich höchte nichts großes machn, es sollen 
einfach nur Daten übertragen die ich mit der Software verarbeite.

Was für ein uC (AVR) hat schon ein eine SIE intergirt und ist leicht zu 
handhaben.

Autor: Zwirbeljupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt so, als wärst DU mit einem FT232 von FTDI am besten beraten, denn 
der erledigt die Komonikation für Dich ;-)

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der einfachste Weg ist:

USB - FT232 - USART(TX/RX) - AVR

Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ja schon etwas mit größerer datem datendurchsatz

Autor: Zwirbeljupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja? Dann solltest Du vielleicht etwas präziser werden

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte vom uC aus einfach die daten in ein FIFO schibe und fertig.

beim dem anderen muss ich es ja erst in rs232 umwandeln

Autor: Zwirbeljupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, mit dem FT232 ist es sogar noch einfacher, Du sendest die Daten 
einfach per UART.

Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja aber weider mit timer und seriel. Ich habe eine uC gesehen da konte 
man mit einem comando alles in den FIFO der SIE schreiben und das wars.


Nur das buch zum uC beschreibt wie ich es in win98 intergrire...
den chip gibt es inzwischen auch nicht mehr

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario 9000 wrote:
> ja aber weider mit timer und seriel. Ich habe eine uC gesehen da konte
> man mit einem comando alles in den FIFO der SIE schreiben und das wars.

Naja, das ist ja nicht alles. Das gesamte USB protokoll muss du auch 
handhaben und auf die Anfragen des Host-Controllers entsprechend 
Antworten.

Wenn es richtig schnell sein soll, dann der FX2 von Cypress. Ist ein 
8051 Kern mit USB dran. Firmware gibts kostenlos bei Cypress, kann man 
seinen Wünschen anpassen. Die Geschwidigkeit liegt bei max. 41 MByte/s. 
Wir setzen den oft ein, läuft sehr gut. Bei uns allerdings am FPGA.

Einen Atmel mit USB 2.0 HighSpeed und solch hohen Datenraten gibts 
meines Wissens nicht.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. wrote:
> Wenn es richtig schnell sein soll, dann der FX2 von Cypress. Ist ein
> 8051 Kern mit USB dran. Firmware gibts kostenlos bei Cypress, kann man
> seinen Wünschen anpassen. Die Geschwidigkeit liegt bei max. 41 MByte/s.
> Wir setzen den oft ein, läuft sehr gut. Bei uns allerdings am FPGA.
Kann ich bestätigen. Wenn das GPIF Interface benutzt wird, geht richtig 
die Post ab.

@supachris: wie habt ihr den Host aufgesetzt? bei uns: Linux, eigener 
Treiber, Firmware+FPGA Download per Hotplug.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben hier Windows mit dem CyUSB.sys Treiber, klappt einwandfrei 
unter 2000, XP und Vista 32. Unter Linux mit der LibUSB. Nachteil dort: 
Nur synchrone Transaktionen. Firmware haben wir im EEPROM am FX2 direkt. 
Achso, wir nutzen das Slave FIFO Interface, der FPGA ist der 
FIFO-Master. Kann man wunderbar mit 40MHz/16 Bit anliefern. 
Netto-Datenrate ist dann etwa 41 MB/s.

Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schnell muss er nun auch weider nciht sein. im prinzip gehtr es auch 
erstmal darum die daten mit einem befehl los zu werden. fullspeet reicht 
auch

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...na dann tut´s doch jeder AT90USB... und jede Menge Lesen der USB-Spec 
und anpassen der frei verfügbaren Firmware-Sachen...

Autor: Mario 9000 (mario9000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo gib es den son ding. weder bei reichelt noch bei conrad hab ich eine 
gefunden

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es  gibt auch einen FT245, das ist ein FIFO-Speicher, der mit 8 bit 
parallel beschrieben und gelesen werden kann.
Für erste Versuche kann man bei FTDI das Modul UM245R bestellen, welches 
einen DIP-Sockel hat und damit in eine Lochrasterplatine passt.

Gruß,
Martin

Autor: Hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich Benötege eine einfachen weg zur komonikation zwischen PC und uC über
> USB daher frag ich mal ob jemad weiß ob es schon vorlagen gibt die ich
> einfach nur abändern muss. Ich höchte nichts großes machn, es sollen
> einfach nur Daten übertragen die ich mit der Software verarbeite.

Es gibt zu beinahe jedem Mikrocontroller mit USB-Interface eine mehr 
oder weniger leicht adaptierbare AppNote.

FRAGEN:

1. Wieso USB? Weil der PC des Kunden keine RS232 mehr hat oder gibt es
   noch andere Gründe?

2. Über welchen geforderten Datendurchsatz reden wir hier?

> Was für ein uC (AVR) hat schon ein eine SIE intergirt und ist leicht zu
> handhaben.

AT90USBxxx. Leicht handhabbar ist allerdings relativ ;)


> Ich möchte vom uC aus einfach die daten in ein FIFO schibe und fertig.
> beim dem anderen muss ich es ja erst in rs232 umwandeln

Ähm, in RS232 umwandeln? Das macht der MAX232 von ganz alleine. Und von 
der Software-seite her wird das Timing automatisch per Hardware 
erledigt. Lediglich die FIFO musst du selber in SW implementieren.

USB mag hardware-seitig sehr preiswert sein, das Protokoll dahinter ist 
allerdings extrem anspruchsvoll. Wenn dir das ansprechen der 
Hardware-UART schon zu kompliziert ist, wird USB nix werden.


Erzähl doch mal, wieviele kB Nutzdaten pro Sekunde ausgetauscht werden 
sollen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.