mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software externe Batterie an 386 Mainboard


Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich habe hier ein altes 386er Mainboard mit defektem Biosakku 
(ausgelaufen).
Da ich grade keinen Ersatz hier habe, würde ich gern eine externe 
Batterie anschließen.

Dazu findet sich auch eine vierpolige Steckerleiste mit der Aufschrift 
"ext. bat". Auf Pin 2 und 3 befindet sich ein Jumper.
Hat jemand eine Idee, wo nun + und - von der Batterie dran muss?
Pin 4 der Steckerleiste liegt auf Masse, soweit bin ich schon gekommen.
Nur auf den Jumper kann ich mir keinen Reim machen und die Position von 
+ ist mir auch föllig unklar.
Ich kann mich noch an die alten, schwarzen Batteriekästen der alten 
Rechner erinnern, aber wie die Belegung der Stecker aussah, fällt mir 
mir beim besten Willen nicht mehr ein.

Vielen Danke im Voraus!

MFG Robert

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Jumper ist für die "Aktivierung" des aufgelöteten Akkus und muß bei 
externer Batterie gezogen werden. Wenn Pin 4 Masse ist, dann Pin 1 = 
Plus.

Autor: c.w.(squid1356) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um gottes willen, wer benutzt denn noch 386er ?
habe natürlich nichts dagegen einzuwenden, aber wo kriegt man sowas 
überhaupt noch her? ;-)

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow das geht ja schnell!
@Ich:  Vielen Dank, werde ich gleich direkt mal ausprobieren. 
Hoffentlich hat der Akku die Platine nicht geschrottet.

Der 386 gehörte einem Verwandten und sollte eigentlich in den Schrott, 
das fand ich dann aber doch ein bisschen schade, vor allem weil ich 
MSDOS und Win3.1 noch aus meiner Kindheit kenne und so ein System gerne 
mal wieder laufen sehen würde...mit 8MB Ram und Commander Keen:)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die externe Batterie übrigens ist als Original eine 3,6 Volt Lithium 
Batterie und wurde für 37 DM verkauft.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein stolzer Preis! solange die Batterie länger hielt als die Knopfzelle 
in meinem MSI Board...
Gut bei 3,6V werde ich wohl einfach 2 oder 3 Mignonzellen in Reihe 
schalten. Mal gucken was für eine Halterung sich finden lässt. Ist die 
Spannung kritisch? Ich hab doch ein wenig Muffensausen dass mir da 
einfach was durchkohlt und ich das schöne Teil dann doch noch 
wegschmeißen muss.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel höher würde ich nicht gehen mit der Spannung, also nur 2*Mignon und 
es dürfte funktionieren (hoffe ich). Oder 3,6 Volt Akku.

Die Batterie hat übrigens 11 Jahre gehalten^^.

Commander Keen, das waren noch Zeiten :)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, daß da Lithium drauf stand? Polung beachten !
3,6V könnten auch 3 Zellen NiCd gewesen sein, die ich früher mal in 
höchster Not durch 3x R6 NiCd ersetzt habe. Ging lange.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz sicher

Autor: Ich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beweis :)

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja  :)
Es funktioniert...und siehe da, sogar WIN3.11 drauf!
Ich habe nun 2 Mignonzellen in Reihe und dann dran. Läuft!
Schnell noch 3 alte serielle Mäuse rausgekramt, eine davon wird schon 
noch gehen. Das geht jetzt so los:)

Vielen Dank!

Robert

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhh ich glaub ich werd' verrückt! da ist sogar noch Hocus Pokus drauf:D
http://techgage.com/articles/linux/console_gaming/...
Kennt das zufällig noch jemand?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na klar, und BSTONE, BTHORNE, JILL, COSMOS, Duke Nukem 1/2/3D ....

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schließ ein Laplinkkabel an und mach schnell eine Datensicherung 
solange er noch lebt! Denn 90% Deiner Installtionsdisketten werden in 
der Zwischenzeit irgendwo einen Datenfaehler haben.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nun alle daten gesichert, jedoch nicht übers Nullmodemkabel 
sondern die Festplatte direkt in einen anderen PC eingebaut.
Über LapLink dauert das ja einfach nur ewig:D
Mal gucken, wielange ich brauche, bis das System nicht mehr booten 
will...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann manchmal noch Jahre dauern ehe es nicht mehr läuft :)

Autor: Server (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der 386 gehörte einem Verwandten und sollte eigentlich in den Schrott,
>das fand ich dann aber doch ein bisschen schade.

Oh man, ich Arbeite in europas größtem Rechenzentrum und sowas kennt da 
keiner mehr, wenn du also noch mehr Schrott brauchst sag bescheid ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.