mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Opamp mit einstellbarem Offset und Verstärkung


Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte eine Sinusspannung von ca. 0V - 10V (also 5V Amplitude und 5V 
Offset) auf ca. 12V - 24V heben, also einen Sinus mit 6V Amplitude und 
18V Offset (Gleichspannungsanteil?).

Ein Kollege hat mir nun erzählt, dass es bereits einen Opamp gibt, bei 
dem man mit einem Poti die Verstärkung, mit einem anderen einen Offset 
einstellen kann.

Kenn jemand so ein Bauteil? Ich konnte leider keins finden...

Grüße,

Alfred

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich leider auch nicht.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, soo kompliziert ist das ja nicht.

Schaltung im Anhang könnte etwa passen, statt dem teuren LT1006 tuts 
sicher auch ein halber LM358 für einige cent.

Die Spannungsteiler lassen sich natürlich auch durch Potis ersetzen, 
leider sind die nicht ganz voneinander unabhängig (der Offset-Regler 
verringert die Verstärkung…)

Autor: Gast/Exe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ernst.
Das geht im Prinzip, nur bei kapazitiv eingekoppelter Sinusspannung 
hängt der Op-Ausgang auf V+ wie festgemauert. Dann braucht es einen 
Spannungsteiler aus den 300K und einem Widerstand zu Null.
Exe

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Exe,

> Das geht im Prinzip, nur bei kapazitiv eingekoppelter Sinusspannung
> hängt der Op-Ausgang auf V+ wie festgemauert.

Klar, andere Aufgabenstellung => andere Schaltung.

Die Eingangsspannung vom TE ("5V Amplitude und 5V Offset") ist aber wohl 
eher nicht kapazitiv gekoppelt, sonst hätt' die keinen 
Gleichspannungsanteil.

Und verbessern kann man immer was, z.B. könnt man aus der anderen Hälfte 
des OpAmps noch nen Spannungsfolger bauen und davorschalten, um den 
Eingang wirklich hochohmig zu haben.
Und der "PullUp" nach Vcc zum Offset-Einstellen ist auch eher 
suboptimal, fängt sich so schön alle Störungen der Versorungsspannung 
mit ein.

Autor: Gast/Exe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiterer Grund spricht für den Spannungsteiler. Bei abgetrennter 
Steuerleitung hängt der Op am Plus-Dach während er bei angeschlossener 
Steuerung korrekt auf Soll kommt. Ändert sich der Innenwiderstand der 
Steuerquelle ändert sich der Offset mit zB bei Frequenzverstellung.
Speziell zugeschnitten auf das Problem ja, allgemein eher nein.
Dem Nachtel eines eventuellen Frequenzgangs durch die 
Kondensatorkopplung stehen diese Vorteile gegenüber. Anders wäre es wenn 
der Steueroffset variabel ist und durchgeschleift werden Muss.
Exe

Autor: Alfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hej Leute,

vielen Dank für eure Antworten.

So ein Teil, wie ich beschrieben habe gibts wohl echt nicht...

wir haben das jetzt so wie auf dem Bild gelöst, was einwandfrei funzt.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.