mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR-LEDStripes-24V mit Mosfet-PWM


Autor: Jürgen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte 5 LED-RGB-Stripes (24V-insges. <2A) mit einem AVR und PWM 
(ca. 160Hz) ansteuern.
Die Vorwiderstände sind auf den Stripes schon mit drauf.
Es sind 4 Anschlüsse an den Streifen +24, R, G und B.

Würde das so (Schaltung im Anhang) gehen, oder gibt es noch etwas zu 
beachten (bezüglich PWM-Frequenz)?

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, als N-Kanal MosFet habe ich den IRLZ34N vorgesehen.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmalhochhol,

hat keiner einen Tip, ich würde es ja testen muss aber erst die Teile 
bestellen.
Ist hald meine erste Schaltung mit Mosfets und bin mir deshalb etwas 
unsicher .

Dank euch, Jürgen

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte passen. Nur warum brauchst du einen FET der für 30A ausgelegt 
ist? Typen die weniger Strom verkraften haben dafür meist eine kleinere 
Gate-Kapazität und können schneller umgeschaltet werden (ist bei 160Hz 
aber ziemlich egal).

Im eingeschalteten zustand braucht deine FET Ansteuerung 10mA - das ist 
ein bischen viel und du versaut dir den Vorteil der eigentlich 
leistungslosen Ansteuerung des FETs, die Ansteuerung muss zwar 
niederohmig erfolgen, aber deswegen braucht man keinen Strom zu 
verschwenden. Entweder nimmst du eine richtige Gegentaktstufe oder du 
schließt das gate des FETs direkt an den AVR (was bei 160Hz überhaupt 
kein Problem ist).

Deine anforderungen sind extrem unkritisch, das wird schon klappen ;-)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur warum brauchst du einen FET der für 30A ausgelegt
>ist?

Um Reserven zu haben. Die 5 Stripes kommen hinter mein TV-Gerät, weitere 
folgen vielleicht noch :)
Ausserdem kostet der Fet nur ca. 0,40 €.


>Im eingeschalteten zustand braucht deine FET Ansteuerung 10mA - das ist
>ein bischen viel und du versaut dir den Vorteil der eigentlich
>leistungslosen Ansteuerung des FETs...

Der NPN Invertiert aber ausserdem noch, da ich die Software schon fertig 
habe (STK500 invertierte LEDs) bräuchte ich so keine änderungen mehr 
machen.

Werde das mal so probieren, dank dir ...

Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.