mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Keil uVision3 Terminal I/O


Autor: Markus Unbekannt (mexx0085)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!!

Hab vorige Woche mein Berufspraktikum im Laufe meines Studiums begonnen 
und habe ein Projekt zugeteilt bekommen.

Hierbei habe ich das neue Eval-Board von AnalogDevices ADuC7060 bekommen 
und wollte mit der mitgelieferten Software programmieren..

Jedoch hab ich ein Problem mit der Keil uVision3 Software.
Gibt es eine Möglichkeit einen printf im Programm anzuzeigen?

Die zweite mitgelieferte Software IAR, unterstützt so ein Terminal I/O, 
mir wäre es aber lieber mit der Keil-Software zu arbeiten..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

MFG Mexx

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dochmal in den Example-Ordner Deiner Keil Installation.
Ich bin mir sicher, da ist ein UART-Beispiel drin.


Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kenne jetzt diesen Kontroller nicht, aber in vielen Beispielen von Keil 
wird ein Ausgabe mit printf verwendet. ist doch dann bei deinem Board 
sicherlich auch so. Schau dir mal die Examples zu deinem Eva-Board an. 
Das sollte helfen.

Autor: Markus Unbekannt (mexx0085)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja bei den Beispielprogrammen zum Eval-Board sind leider keine 
printf-BSPs dabei..

Beim Keil-Ordner gibt es zwar ein Beispielprogramm, jedoch ist das ja 
über UART programmiert das bringt mir in meinem Fall ja nichts, so kann 
er es mir ja nicht im Keil-Programm anzeigen oder?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Unbekannt wrote:
> Beim Keil-Ordner gibt es zwar ein Beispielprogramm, jedoch ist das ja
> über UART programmiert das bringt mir in meinem Fall ja nichts,

Doch, printf ruft putchar auf.


> so kann
> er es mir ja nicht im Keil-Programm anzeigen oder?

???

Hast Du ein LCD am Board oder wie?
Dann mußt Du Dir ein putchar schreiben, was aufs LCD ausgibt.

Oder ein Terminalprogramm an die UART anschließen.


Peter

Autor: Markus Unbekannt (mexx0085)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nene hab kein LCD an Board..

Bei der IAR-Software zum BSP gibt es ein TerminalI/O Fenster in der 
Software inkludiert, dass mir wenn ich das Programm debugge und starte 
im IAR-Programm die printf's ausgibt..

Das fehlt mir im Keil

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann mußt Du Dir ein putchar schreiben, was aufs LCD ausgibt.

Stichwort: retarget.c

Bernd

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch unter Keil uVision3 gibt es ein Terminal.
Wenn du denn Debugger gestartet hast kannt du in der Taskleiste unter 
VIEW unter mehreren Serial Windows dir ein Ausgabe Fenster auswaehlen. 
Standartmaesig ruft printf  putchar auf. Und das geht wenn du es nicht 
ueberschrieben hast auf den im Prozessor eingebauten UART. Allerding 
must du vorher noch den UART initialisieren sonst geht es nicht.

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.