mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was kann man mit Prozessorkarten (90S8515 mit EEPROM) anfangen ?


Autor: Spielkind (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Aufräumen in der Firma habe ich einen Stapel Karten mit AT90S8515 
Prozessor und EEPROM gefunden. Die Karten waren ursprünglich gedacht um 
Prozessregler zu betreiben. (Mit einer Software hat man die Werte 
eingestellt und dann auf die Karte geschrieben.) Wenn die Karte dann in 
den Regler gesteckt wurde, lief dieser und hat Alarme sowie 
Fehlermeldungen im EEPROM abgelegt.

Ich habe die nach Zahlung eines kleinen 1-stelligen Eurobetrages in der 
Kaffeekasse dann mitnehmen dürfen.

Die Karten sind so groß wie eine EC-Karte, haben ein vergoldetes 
Anschlußfeld wie eine EC-Karte und enthalten einen AT90S8515 Prozessor 
sowie ein 24C512 EEPROM.

Laut Unterlagen sind von dem Prozessor nur die Programmieranschlüsse und 
die Versorgungsspannugspins auf der Kontaktfläche. Das EEPROM hängt 
parallel zu den Anschlüssen.

Das ich sowieso mal in die SPI-Geschichte tiefer einsteigen wollte mal 
eine Frage in die Runde:

Könnte man diese Karten mit der richtigen Software dazu verwenden z.B. 
ein Türschloß zu bauen, wo die ganze Software zur Steuerung nur in der 
Chipkarte läuft ???

Kann man mit dem AT90S8515 auch SPI Anwendungen verwenden, die z.B. für 
einen Mega8 geschrieben sind. (Natürlich nur nach Anpassung des SPI 
Teil. Andere Teile der Software dürften wegen der Unterschiede der 
Prozessoren wohl absolut nicht laufen.)

Das Spielkind.

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spielkind wrote:
> Könnte man diese Karten mit der richtigen Software dazu verwenden z.B.
> ein Türschloß zu bauen, wo die ganze Software zur Steuerung nur in der
> Chipkarte läuft ???

Klar kann man das.
Der Einbrecher braucht dann aber nur 2 Pins zu Überbrücken, um die Tür 
öffnen zu können.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, nur so am Rande.Warum SPI? Der EEPROM hat ein I2C Interface und die 
ISP Anschlüsse kannst du auch als normale PortPins verwenden.

Gruss Flo

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Könnte man diese Karten mit der richtigen Software dazu verwenden z.B.
> ein Türschloß zu bauen, wo die ganze Software zur Steuerung nur in der
> Chipkarte läuft ???

Klar. Wenn das wirklich echte, flache Karten sind, in denen die Chips 
direkt gebondet und verpreßt sind, ist das in etwa so etwas wie eine 
"Funcard" oder ähnliches. Damit kann man vielerlei Dinge machen. Eine 
Anwendung für den Eigengebrauch wäre z.B. ein Kartenschloß mit 
Challenge-Response-Verfahren, wenn man so etwas braucht. Im Lesegerät 
müßte natürlich trotzdem ein zweiter Mikro sitzen.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche Dinger wurden damals auch für die D1 Boxen benutzt.
Waren als Jupiter Karten bekannt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.