mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 38khz mit attiny2313 in Assembler


Autor: Dedo Foltin (entenhausen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich habe folgendes Problem und zwar möchte ich eine LED mit 38khz 
"blinken" lassen als Trägerfrequenz für ein infrarot Signal. Ich weis 
das man das mit einem Timer verwirklichen kann nur hab ich das Problem, 
dass ich nicht weis  wie ich das richtig einstelle das da ein 38khz 
flackern raus kommt?
Vielleicht kann mir auch noch jemand helfen da dann ein rc5 Signal drauf 
zu modulieren. Ich hoffe ihr verzeiht einem Anfänger diese frage und 
könnt mir helfen.

Mit herzlichem dank schon mal im voraus
Dedo

Ps.: Ich habe vor das in Assembler zu Programmieren

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hat es mal einer angefangen, aber nicht hinbekommen: 
Beitrag "RC5 Sender auf einem Attiny11L"

Es gibt eine AN von Atmel, die dieses Thema behandelt - diese 
funktioniert.

Otto

Autor: Dedo Foltin (entenhausen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die AN von Atmel nicht finden und. Vielleicht hast du ja ein 
link?

Dedo

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Assembler-Source befindet sich z. B. auf der STK500-CD

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach Timer1 im CTC-Mode betreiben.
Nachladewert für 76 KHz in OCR1A (z.B. 0x68 bei 8Mhz Vorteiler 1) als
Topwert.
Zugehörigen PIN OCO1x auf Toggled-Mode (und Ausgang in DDRx).

Wenn man das IR-Telegramm selber macht (kein Hardwaremodul) reicht
der Timerausgang und das Senden erfolgt über Timer ein/ausschalten.

gruß hans

Autor: Dedo Foltin (entenhausen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das ich den Timer1 im CTC-Mode dafür benutzen kann habe ich schon 
raus gefunden nur versteh ich nicht so ganz wie ich den richtig 
einstelle also das der Timer1 im CTC Modus läuft und dann OCR1A und wie 
ich den OCO1x in den toggle mode schalte. Ich hab mir das im Datenblatt 
angesehen aber irgendwie versteh ich das nicht richtig.

Trotzdem danke schon mal
Dedo

Autor: Dedo Foltin (entenhausen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso das ganze soll mit einem 4mhz Quarz laufen also wäre der nachlade 
wert 52 oder 53. Oder hab ich mich verrechnet?

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TCCR1B 0 (Ausschalten für einstellen)
 TCNT1H  0xFF und TCNT1L  0xCC (eigentlich nicht nötig)
 OCR1AH  0x00 , OCR1AL  0x34   ist  ~ 75,5KHz
 TCCR1A auf 0x40 (mode setzen)

 mit TCCR1B 0x09 starten  0x08 stoppen

jetzt schau noch mal ins Datenblatt!!

gruß hans

Autor: Dedo Foltin (entenhausen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay vielen dank jetzt hab ich das auch im Datenblatt verstanden. War da 
hald unsicher wie ich das richtig einstelle.

Dedo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.