mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Stromregelung eines Motors


Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe ein Problem mit einer Stromregelung eines kleinen Motors 
aus einem Diktiergerät. Ich benutze einen ATTiny26 und schalte über PWM 
einen N-Kanal Mosfet, der Motor hat einen 100 Ohm Widerstand 
vorgeschalten so das genügend Spannungsabfall auftritt und keine 
Verstärkung erfordelich ist. Um die Messsignale zu glätten verwende ich 
LC-Filter und habe auch schon die Messwerte über 8, 16 und 32 Mssungen 
gemittelt, auch verschiedene ADC Takte und PWM-Frequenzen wurden 
ausprobiert.

Ich habe aber immer das Problem das ein Abbremsen des Motors mit der 
Hand einen höheren Strom verursacht, was die Regelung ja ausgleichen 
sollte (Konstantstrom). Der Quellcode wurde ausreichend im AVR-Studio 
durchsimuliert und dort funktioniert auch alles. Ein höherer 
Ist-Messwert als der Soll-Wert wird durch verringern der Pulsweite 
verringert, ein zu niedriger Messwert erhöht die Pulsweite, ein gleicher 
Messwert verändert an der Pulsweite nicht und es wird auch daraufhin 
getesten das ein PWM Wert von 0 nicht verringert oder ein PWM Wert von 
255 nicht erhöht wird was ja genau das Gegenteil bewirken würde.

Ich vermute nun das die Abtastfrequenz nicht zur PWM Frequenz passt. 
Kann mir da jemand einen Tipp geben in welche Richtung ich hier testen 
sollte.

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein Messwiderstand ist 100 Ohm
Dein Motor hat dagegen wieviel Ohm ?......?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ca. 10 Ohm, wie gesagt der Spannungsabfall ist ausreichend, so das 
nichtmal eine Verstärkung nötig ist.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,
es hört sich so an als wäre dir nicht klar, wie eine Stromregelung 
funktioniert.

Poste deinen Schaltplan.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn der Motor tun? Konstantes Drehmoment oder konstante 
Drehzahl?

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ein geregelter Messwiderstand...;-)...?

das '' Rmot - Rmess '' Verhaeltnis stimmt nicht

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsversorgung des µC ist stabilisiert und gefiltert, sowohl an VCC 
als auch AVCC sind unmittelbar vor den Kerkos kleine Drosselspulen.

Der Sinn dahinter ist das der Motor einigermaßen gleich schnell laufen 
soll egal ob da 5 oder 10V als Versorgungsspannung anliegt und außerdem 
soll er langsamer beschleunigen in dem der Anlaufstrom begrenzt wird. 
Ein niedriger Konstantstrom würde diese höheren Anlaufstrom wegbügeln.

Den Messwiderstand werde ich mal verringern, ich war nur darauf einen 
hohen Spannungsabfall zu erreichen, wohl der falsche Weg, werde das 
morgen mal ändern und berichten

Autor: Karl-heinz Strunk (cletus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. wrote:
> der Motor hat einen 100 Ohm Widerstand
> vorgeschalten so das genügend Spannungsabfall auftritt

> Ich habe aber immer das Problem das ein Abbremsen des Motors mit der
> Hand einen höheren Strom verursacht, was die Regelung ja ausgleichen
> sollte (Konstantstrom).

Mh?

Konstantstrom über einen Widerstand?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.