mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. SDRAM Memory-Controller


Autor: Max Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Also irgendwie komm ich gerade nicht auf den richtigen ersten Schritt 
bei meinem Problem!

Ich hab einen SDRAM-Baustein (einen K4S641632H von Samsung) und soll 
dafür einen Memory-Controller schreiben in VHDL für einen Spartan3.
So...nun hab ich mir das Datenblatt des Speichers runtergeladen und 
finde da aber nix, wie ich den Initialisieren muss oder wie das dann 
genau funktioniert mit dem Refresh usw.
Wo finde ich Infrmationen, wie der Speicher initialisiert werden muss 
oder wie ich dann Schreib-/Lesevorgänge ausführen kann.
Das ist das erste mal, dass ich so etwas machen muss!
hat vielleicht jemand von euch die nötigen Denkanstöße, damit ich den 
richtigen Einstieg finde?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten!!!

MfG Max

P.S.: Hab mal noch das Datenblatt von dem Speicher angehängt

Autor: Joko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micron hat meiner Erfahrung nach sehr gute Datenblätter, in denen so gut 
wie alles erklärt ist.
Ohne, daß ich genauer nachgesehen habe, aber starte 'mal unter

http://www.micron.com/products/dram/sdram/partlist...

Gruß
Jochen

Autor: Lo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nicht das erste Mal in VHDL, oder?
Ansonsten, lies dir das Datenblatt genauestens durch, schau dir die 
Timings an.
Diese Timings musst du dann mit einer oder wahrscheinlich eher mit 
mehreren State Machines nachbilden. Ansonsten ist es wohl eher mühselig 
als wirklich schwierig, das schaffst du schon. ;)

Autor: MW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder schau dir als Einstieg mal an, wie es andere machen:

http://www.geocities.com/mikael262/sdram.html

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach der "Engineer To Engineer Note EE-126", hat den Titel "The 
ABC of SDRAM Memory". Das hat mir damals sehr bei einem SDRAM Interface 
sehr geholfen.

Und wie schon von jemand anderem angedeutet, das ist recht ambitioniert 
für ein Anfängerprojekt.

Autor: Xenu (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Application Notes:

http://www.elpida.com/pdfs/E0123N80.pdf
http://www.elpida.com/pdfs/E0124N10.pdf

Frei verfügbarer SDRAM-Controller der Firma XESS:

http://www.xess.com/appnotes/an-071205-xsasdramcntl.html

Im Anhang ausserdem ein Reference Whitepaper + Code von Altera für einen 
SDR SDRAM Controller (konnte ich auf der Altera-Webseite direkt nicht 
mehr finden).

Autor: Max Forster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow! Danke für die vielen Antworten! Bin mir sicher dadurch komm ich 
weiter!

Nochmal Danke

Autor: Arndt Bußmann (Firma: Helion GmbH) (bussmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei www.opencores.org solltest Du auch fündig werden.

Beim Einsatz eines Mico32 mit der Latticesoftare ist der SDRAM 
Controller (allerdings dann in Verilog) auch nur ein Mausclick entfernt 
(ist alles open source).

Viele Grüße
Arndt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.