mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik INA138 - Strommessung AC


Autor: XyZ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Folgendes: ich will eine Strommessung durchführen im Bereich von ~1-5A 
(AC!).
Dachte hierbei an einen Shunt und einen passenden IC.

Da stach mir bei RS der INA138 ins Auge, die Frage ist ob dieser für AC 
geeignet ist, oder bin ich hierbei am Holzweg ?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob dieser für AC geeignet ist, oder bin ich hierbei am Holzweg ?
Sieh dir mal die Innenbeschaltung des ICs an. Was wird wohl der 
Stromwandler-Tansistor machen, wenn da eine negative Spannung anliegt.
Ich tippe auf Holzweg  ;-/

Du kannst den Strommesswiderstand nicht so losgelöst von der 
Versorgungsmasse anklemmen. Auf welchem Potential ist deine 
Wechselspannung
(wie hoch ist die Spannung, was hängt dahinter)?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ins Datenblatt. Da gibt es Schaltungen für bidirectionalen 
Stromfluss. Aber mit echter Wechjselspannung hat der seine Probleme.

Autor: XyZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte ich mir !

Obwohl --> er verträgt laut Datenblatt "–0.3V to 60V"

Ich rede hier vom 230V Netz -->
Spannungsabfall am Shunt: bei 5A und einem Shunt von 50mOhm --> +/- 
0,25V !
Das wäre ja dann noch innerhalb der Grenzen ?

Im prinzip ist es ein reines Amperemeter !

Autor: Holzweg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an.

Wenn du nur einen verbaust hast du nur eine "Halbwelle" am Ausgang.

Wie du AC-Ströme richtig messen kannst steht im Datenblatt. Dann 
brauchst du zwei.

Ist es so schwierig ein Datenblatt zu lesen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Das wäre ja dann noch innerhalb der Grenzen ?

+-320V sind innerhalb der Grenzen????????????????????

MfG Spess

Autor: XyZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+-320 ... dann würde der Shunt aber einen fetten Kurzschluss reißen !
Man bedenke es hängt eine Last ja dazwischen!

--> +-320 liegt an der kompletten Serienschaltung dran !

Es ist nicht schwierig ein Datenblatt zu lesen, jedoch ist es mir zu 
aufwendig 2 IC´s zu verbauen.
Theoretisch reicht mir auch eine Halbwelle ja !
--> Kondensator für die Glättung nachschalten und gut gehts !?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Es ist nicht schwierig ein Datenblatt zu lesen

Anscheinend schon.  Da der INA gegeüber deinen 230V nicht in de Luft 
hängen kann, braucht er einen Bezug dazu. Und damit bekommt er die volle 
Spannung ab.

CSD hat relativ preiswerte Stromsensoren,AC10.., damit bist du besser 
bedient.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.