mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmega GPS Uhr


Autor: Rin S, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab mal ein paar Fragen.

Bin relativer "Atmega-Neuling". Kommunikation über hardware rs232 bekomm 
ich hin, Beinchen schalten ist auch kein Problem, C geht inzwischen auch 
ganz gut.

Was ich basteln möchte ist eine GPS Uhr. Also ein Display an einem 
ATmega und einen GPS-Empfänger.

Ausgesucht habe ich mir den hier, der hätte ne rs232 und sirf3 
Schnittstelle:

http://www.hanobox.de/product_info.php/info/p2008_...


Kennt jemand vielleicht ein Projekt oder kann mir nen Anstoß geben, ob 
ich aus den NMEA Daten die Uhrzeit rausbekomme (möglichst genau 
natürlich, so 0,01ms wären genial ;) (ja, soll ne Atomuhr-Genauigkeit 
kriegen ;) ) und ganz wichtig, den Atmega-Controller hätte ich gern 50m 
weiter weg vom GPS-Empfänger. Geht so viel über rs232?


Vielen Dank für euere Hilfe!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man bei Wikipedia NMEA eingibt, dann findet man unten bei den Links 
folgendes:

http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/NMEA.htm

Da ist das Format der Daten sehr gut beschrieben.

50m über RS232 sind kein Problem. Die maximale Entfernung ist abhängig 
von der Datenübertragungsrate.

Autor: cspotc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> möglichst genau natürlich, so 0,01ms wären genial

Das geht nicht, weil 1 Bit auf der RS232 Leitung schon mehr Zeit 
benötigt als 0,01ms.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das GPS Modul immer exakt gleich lang zum dekodieren der Daten 
bräuchte, dann wäre die Übertragungszeit über RS232 egal. Man könnte 
immer beim Empfang der Daten synchronisieren. Aber ich bezweifel das das 
so ist. In meinem GPS Empfänger ist irgendein ARM7 Controller drin, der 
bestimmt je nach Empfangssituation unterschiedlich lange braucht.

Für so eine Anwendung wäre wohl das DCF Signal besser geeignet.

Autor: Thomas Pircher (tpircher) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... wrote:
> Für so eine Anwendung wäre wohl das DCF Signal besser geeignet.

Ack.
Es stimmt dass GPS intern eine sehr genaue Zeit enthaelt, aber der 
Zeitstempel der in NMEA ausgegeben wird, ist nicht die laufende Zeit, 
sondern der Zeitpunkt an dem die Pseudorange-Messungen gemacht wurden. 
Zwischen dem Zeitpunkt der Messung und der Ausgabe liegen einiges an 
Operationen in einem DSP und ein recht komplizierter Kalman Filter (die 
serielle Uebertragungszeit ist dabei vernachlaessigbar). Das kann schon 
einmal bis zu 500ms dauern, je nach Hardware-Ausstattung.

Thomas

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rin S, wrote:
>
> Kennt jemand vielleicht ein Projekt oder kann mir nen Anstoß geben, ob
> ich aus den NMEA Daten die Uhrzeit rausbekomme (möglichst genau
> natürlich, so 0,01ms wären genial ;) (ja, soll ne Atomuhr-Genauigkeit
> kriegen ;) ) und ganz wichtig, den Atmega-Controller hätte ich gern 50m
> weiter weg vom GPS-Empfänger. Geht so viel über rs232?

So was Ähnliches habe ich vor einiger Zeit mal gemacht, ist aber über 
das Beta-Stadium nie hinausgekommen... Das Datum wird nicht richtig 
korrigiert.

Ich leg Dir mal den Code hier ab.

Grüße
Björn

Autor: Rin S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, danke für die Antworten.


Wollt nur nochmal ein kleines update geben:

Um richtig genau zu werden braucht man einen GPS Empfänger mit PPS 
Signal. Hier wird eine Flanke zum Beginn einer Sekunde erzeugt.

Wann dann die Zeit über rs232 ankommt ist ja dann so ziemlich wurscht.

den PPS Ausgang auf nen interrupt und schon wirds genau! :-)



Viele Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.