mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Regelventilsteuerung


Autor: Josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein Regelventil(0-24V/100mA) via Mikrocontroller(PWM/max.5V) 
ansteuern. Wie sieht die entsprechende schaltungstechnische Umsetzung 
aus?

Gruß Josef

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jaosef,

du müsstest das PWM Signal dazu mit einem geeignet dimensionierten RC 
Glied glätten, so dass eine zur Pulsweite proportionale Spannung 
zwischen 0 und 5 Volt raus kommt. Diese kannst du dann mit einem 
Operationsverstärker auf 0 bis 24 Volt hochsetzen.

Viele Grüße,

Peter

Autor: Maria (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte mehr Infos zum Regelventil!
Oder handelt es sich nicht doch um eines mit der standardisierten 
0/4-20mA Schnittstelle?

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef wrote:
> ich möchte ein Regelventil(0-24V/100mA)

Gängige Regelventile kenne ich nur als 3P, 0-10 Volt, 0(4)-20mA - 
welches Fabrikat wäre das?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne schon Ventile, die eine 0-24 Volt Ansteuerung haben. Der 
Aufbau ist ganz einfach eine geheizte Gasdruckdose, die sich bei 
Beheizung ausdehnt und (ganz langsam) entsprechend der anliegenden 
Spannung das Ventil öffnet. Der Verbrauch von max. 100mA kommt etwa hin. 
Ob es sich hier um so etwas handelt, weiß ich nicht. Natürlich sind 
Motorventile mit 0-10V oder 4-20mA wesentlich besser, aber auch um einen 
Faktor 10 teurer.

Grüße,

Peter

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Aufbau ist ganz einfach eine geheizte Gasdruckdose, die sich bei
>Beheizung ausdehnt und (ganz langsam) entsprechend der anliegenden
>Spannung das Ventil öffnet

Wenn das Ventil wirklich "langsam" ist, dann hat es vermutlich auch eine 
integrierende Wirkung. Dann könnte man die PWM über einen 
Leistungstransistor direkt auf den Eingang geben.
Ist nur so eine Idee.
Ansonsten müsste man Peters Lösung realisieren.

Autor: aaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, PWM auf dem Kabel willst du nicht wegen der EMV, das strahlt ab 
und stoert alles moegliche.

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es wirklich ein solches thermisch integrierendes Ventil ist, wie 
ich meine (habe keine Bestätigung dafür), dann kann man ganz langsamem 
24 V PWM schon draufgeben, das ist auch üblich so, die Ventile laufen 
normalerweise an einer S7 SPS oder ähnlich langsamen Rechnern, die mit 
10 ms Zykluszeit als Auflösung PWM über mehrere Sekunden (also 0,... Hz) 
erzeugen. Das ganze geht über einen normalen Digitalausgang mit 
SoftwarePWM.

Grüße,

Peter

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Diener wrote:
> Ich kenne schon Ventile, die eine 0-24 Volt Ansteuerung haben. Der
> Aufbau ist ganz einfach eine geheizte Gasdruckdose, die sich bei
> Beheizung ausdehnt und (ganz langsam) entsprechend der anliegenden
> Spannung das Ventil öffnet.

Thermoelektrische Stellantriebe für Heizkreise (24V/230V) wären das dann 
- an die hatte ich nicht gleich gedacht.

Diese Antriebe sind äußerst träge (genauso wie die hinterliegenden 
Systeme) und ein niederfrequentes PWM wäre gangbar.

Für eine besseres Ansprechverhalten werden derlei Antriebe in 
Kauflösungen "warm" gehalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.