mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder RF-Schwingkreis Push-Pull Arbeistpunkt der Transitoren


Autor: Benhasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo die Herrschaften,

als Dummy in Elektronik brauch ich eine kurze Starthilfe:
für einen Schwingkreis, der von einem Push-Pull Transistorpärchen 
angetrieben werden soll muss ich den Arbeitspunkt festlegen.

morgen kann ich gerne meine bisherige Schaltung posten.
Was ich bräuchte wäre Hilfe zur Selbsthilfe:

in welchem Bereich werden die Transistoren in solch einer Schaltung 
betreiben: "schalter" oder will man den Transistor im linearen Bereich 
steuern?
Zielsetzung ist keine spektrale Reinheit, sondern einfach nur Power !



Viele Grüße
B.

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trog, was soll der neue Thread ?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Info. Welche Frequenz, welche Modulation, welche Leistung. Und 
warum Push-Pull? Ist in der HF-Technik eher selten zu sehen. Wohl auch 
weil es die entsprechenden Komplementärtransistoren nicht gibt und sich 
die Mühe mit dem invertierten Signal nicht lohnt. Man koppelt ja eh 
gleichstromfrei aus.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Benhasi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also hier ist die Schaltung:
http://www.solderingpoint.com/content/projects/hfp...

Es geht darum >5Watt Leistung in einen Gasentladung zu bekommen. 
Frequenz ~30MHz. wichtig ist dabei, dass das System selbstanpassend 
hinsichtlich der Frequenz ist, da in abhängigkeit der Gasentladung sich 
die Resonsnzfrequenz des Systems dramatisch ändert.

Das ganze ist in einem abgeschlossenen Metallgehäuse - abstrahlung in 
die Umwelt ist daher ausgeschlossen.



Meine Frage zu der Schaltung:
IN welchem modus werden die Fets betrieben? Linear regelnder Bereich 
oder voll Aussteuernd?
Möchte diese schaltung auf bipolare transistoren umbauen.
Mein Wissen ist elementar, aber ich möchte mich in die Materie 
einarbeiten.

Vielen Dank im Voraus!

Grüße
Ben

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benhasi wrote:

> Meine Frage zu der Schaltung:
> IN welchem modus werden die Fets betrieben? Linear regelnder Bereich
> oder voll Aussteuernd?

Voll aussteuernd. Nur so kann man mit dieser Schaltung einen 
Wirkungsgrad irgendwo nahe 100% erreichen.

> Möchte diese schaltung auf bipolare transistoren umbauen.

Ungünstig. Wenn man Bipolartransistoren schaltend betreibt, dann werden 
30MHz schwer (ich sag nur Sättigung). Man sollte Bipolartransistoren 
daher eher im Linearbetrieb betreiben.

30MHz dürfte denke ich mit dieser Schaltung generell schwer werden, was 
ich so aus eigener Erfahrung und diversen Seiten im Internet gesehen 
habe. Ein Problem dürfte die Symmetrie sein, die bei Frequenz im MHz 
Bereich nur schwer zu erreichen ist.
Wichtig dürfte vor allem sein, kapazitätsarme und schnell schaltende 
Transistoren zu finden.
Oder eben eine andere Oszillatorschaltung.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn gleich im Oszillator eine entsprechend hohe Leistung erzeugt werden 
soll, ist diese Gegentaktschaltung erste Wahl. Auch bei wesentlich 
höheren Frequenzen.
Weiterführende Anregungen solltest du hier finden:
http://www.google.de/search?hl=de&lr=lang_de&sa=X&...
Wie willst du denn die selbständige Frequenzanpassung realisieren?

Arno

Autor: JetztAber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Oszillator it eine Sache, ein Verstaerker eine andere.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem richtigen Oszillator brauchst du für CW keinen verstärker:
http://www.ctc-labs.de/phpBB_3/viewtopic.php?f=17&t=1936

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.