mikrocontroller.net

Forum: Platinen Isel Ätzstation


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem mir die Fertigung von Platinen über den PCB-Pool langsam zu
teuer wurde, habe ich mir die Ätzstation 1 von Isel gekauft. Also Gerät
ausgepackt, und gleich ist mir das Sicherheitsventil runtergefallen.
Dummerweise habe ich das erst bemerkt, nachdem ich auf dem Teil
draufstand :)
Nun ausgangsseitig ist nun der zylinderförmige Anschluss abgebrochen.
Folglich kann ich das Teil nicht mehr montieren. Das bringt mich auf
die Frage: Was bringt das Teil überhaupt? zum Schutz der Luftpumpe,
damit kein Ätzmittel zurückfließt? Ich wüsste keine physikalische
Grundlage die basagt dass das passieren könnte.
Kann ich das Teil einfach weglasssen, ohne Gefahr zu laufen, dass ich
die Pumpe schrotte?

Sven

Autor: HDW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sicher kann die Flüssigkeit hochlaufen. Aber bei mir hat das Ventil
sowieso nichts genützt. Als ich die Flüssigkeit im Ätzgerät ließ, und
ein paar Tage wartete, ohne den Schlauch von der Pumpe zu entfernen,
habe ich trotz Sicherheitsventil den Mist in der Pumpe gehabt. Die hats
dann so zerfressen, dass die Metallhalterung, die den Blasebalg
bedient, abgerissen ist. Das habe ich dann spontan mit einer Schraube
geflickt.
Also zieh zumindest immer den Schlauch von der Pumpe ab, wenn du fertig
bist mit ätzen.
Ich glaube, das Ersatzteil bekommst du sowieso nirgends.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das ist der Punkt den ich nicht verstehe. Wie kann die Flüssigkeit
von alleine im Stillstand den Schlauch hoch?

Autor: HDW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht verdunstet das erwärmete Wasser mit der Ätzlösung nach dem
Ätzen und mit dem Wasserdampf steigt dann auch das Ätzmittel hoch.
Jedenfalls muss man immer anch dem ätzen den Schlauch abziehen, oder
man hat wie ich eine Schmiere aus Öl, verätzen Metallresten und
Ätzflüssigkeit in der Pumpe, die dann auch beinahe den Netzanschluss
der Pumpe kurzgeschlossen hätte. Das wär dann richtig nett geworden.
Also aufpassen!

Autor: Spok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Pumpe oberhalb des Flüssigkeitsspiegels angeordnet wird, dürfte
keine Ätzflüssigkeit in die Pumpe gelangen.
MfG

Autor: Alexander Nießen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sagt es:'dürfte'.
Ich benutze die gleiche Ätzmaschine und anfangs habe ich auch einmal
vergessen den Schlauch abzuziehen.
Zum Glück habe ich es rechtzeitig bemerkt. Die Flüssigkeit war auch bei
mir schon dabei im Schlauch hoch zu steigen.
Aber immerhin: Wenn man so ein Gerät neu erwirbt, liegt ein
Hinweiszettel im Karton.
Dort steht drauf, daß man den Schlauch nach der Benutzung abziehen und
mit einem Plastikstopfen verschließen soll.

Mit freundlichen Grüßen,
Alex

Autor: Kalle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

meines Wissens kommt es auch auf die Einbaurichtung des Teiles an!
Weiterhin gibt es in jeder Zooabteilung des Baumarktes solche
"Sicherheitsventile" für 1-2 EUR.

mfg Kalle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.