mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2561 warning:flash byte adress.


Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte unter avrstudio einen atmega 2561 programmieren.
letzte woche hatte ich noch das problem, dass ich garnicht auf den 
controler zugreifen konnte (mosi/miso mit pe0/pe1 getauscht).
die signatur/fuses kann ich nun ohne fehlermeldung auslesen,
möchte ich aber ein programm aufspielen bekomme ich eine fehlermeldung.

Getting isp parameter.. SD=0x02 .. OKOK
Reading FLASH input file.. OK
Setting mode and device parameters.. OK!
Entering programming mode.. OK!
Erasing device.. OK!
Programming FLASH ..      OK!
Reading FLASH ..      OK!
WARNING: FLASH byte address 0x0000 is 0xFF (should be 0x0C).. FAILED!
Leaving programming mode.. OK!

was könnte da schief laufen?

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haben jetzt nen oszi an RXD, TXD, SCK und RESET gehalten.
signale kommen vom programmiergerät am controler an.
weiterhin haben wir wieder den internen oszillator probiert,
externen oszillator 16Mhz und 16Mhz + divide clock by 8 internally.
bis jetzt kommt immer die selbe fehlermeldung.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt haben wir ein fuse bit gesetzt damit das clock signal auf einem 
pin ausgegeben wird. bei 16Mhz zeigt das oszi einen sägezahn 16Mhz mit 
1V offset und max 4,28V. setzten wir wieder das bit clock divide by 8 
haben wir am pin ein rechteck 0V / 5,12V.
die fusebits sind:
Reading fuses address 0 to 2.. 0x3F, 0xD9, 0xFD .. OK!
und die lockbits:
Reading lockbits .. 0xFF .. OK!

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am pin SCK ist auf der platine eine LED gegen 5V angeschlossen,
sollte das ein problem sein?

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder könnte es am programmiergerät liegen?
habe den USBasp von fischl.de nachgebaut.
mir fällt dazu nix ein :(

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Experimentiere mal mit der ISP-Geschwindigkeit. Je nach ISP-Programmer 
muss man da ein wenig rumprobieren bis es klappt.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab
1,8Mhz 460kHz und 115kHz bei 16Mhz,
460 und 115kHz bei 16Mhz/8 und
460 und 115kHz bei internem oszillator probiert.

einen atmega16 bei 16Mhz kann ich ohne fehlermeldung lesen/schreiben.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem USBasp kannst du IMHO den SPI-Takt nur durch einen Jumper 
verlangsamen.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt haben wir den jumper "slow SCK" gesetzt und es dann probiert.
mit 16Mhz und internem oszillator kein erfolg.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die LED an PIN SCK ist jetzt ausgebaut,
spannungsversorgung jetzt durch ein labornetzgerät statt 
programmiergerät/usb port,
^^mir gehen langsam die ideen aus

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir haben jetzt noch einen zweiten programmieradapter probiert, auch ein 
USBasp von fischl.de - kein erfolg

Autor: dk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt haben wir den controler über LPT1 verbunden und versuchen mit 
ponyprog v 2.07c den controler zu programmieren.
nachdem er elendig lange das verify durchgefürt hat sagt er writing 
failed.
lese ich den flash aus spuckt er nen hex file aus das so aussieht als ob 
jemand alle ascii zeichen nacheinander probiert hat. hex file ist im 
anhang

das gibts doch nich - was kann ich noch probieren?
controler austauschen? ohne zerstören bekomm ich den nicht runter
ich hoff mal nich dass der kaputt ist :/

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß ist denn dein Code?
Versuch mal irgendwas mit <64KB zu flashen

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Getting isp parameter.. SD=0x01 .. OKOK
Reading FLASH input file.. OK
Entering programming mode.. OK!
Erasing device.. OK!
Programming FLASH ..      OK!
Reading FLASH ..      OK!
FLASH contents is equal to file.. OK
Leaving programming mode.. OK!


Am Flashfile liegt es nicht, hab es gerade mit einem Atmega2561 auf dem 
STK500 ausprobiert...

Wird wohl an dem Programmiervorgang oder dem Chip selbst liegen.

PS: Hast du zufälligerweise an PE0, PE1 irgendwelche Hardware hängen, 
wie MAX232? Wenn ja probier mal dem MAX232 die VCC abzuklemmen und 
probier dann zu programmieren...

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hängt tatsächlich ein max dran, ohne VCC nur mit GND.
nur jetzt ist noch was anderes passiert.
eben hatte ich den controler an nem anderen pc mit 
parallelschnittstelle,
jetzt wieder am laptop + usbasp.
nun kann ich nichtmal mehr die signatur auslesen...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da hängt tatsächlich ein max dran, ohne VCC nur mit GND.
>nur jetzt ist noch was anderes passiert.

Wieso ohne Vcc? Wie soll das funktionieren?
So belastet der die ISP Leitungen.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die RXD TXD leitungen sind nur ausgangsseitig angeschlossen, die seite 
zum pc hin. eingangseitig ist er nicht beschaltet. ich hab freitag die 
stripen da ausgelötet und gegen miso/mosi getauscht. miso/mosi vom 
controler hängen atm in der luft. VCC ist am max232 auch nicht 
angeschlossen, nur der gnd.
damit der controler jetzt überhaupt etwas wieder "sagt" möchte ich nen 
4mhz oszillator an XTAL1 halten. evtl funktionierte der quarz ja doch 
nicht richtig.
nachdem ich es an der parallelen schnittstelle probiert hab wurde an der 
schaltung nichts geändert.
die LED an SCK hab ich gegen 15uhr schon ausgebaut.
und an PE0 PE1 ist nichts weiter angeschlossen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>die RXD TXD leitungen sind nur ausgangsseitig angeschlossen, die seite
>zum pc hin. eingangseitig ist er nicht beschaltet.

Dann sollte der MAX auch nicht weiter stören.
Du kannst ihn auch anschliessen (mit Vcc). Dazu musst du aber
einen Widerstand (2k2-4k7) in die RxD Leitung am MAX einfügen.
Wie sieht eigentlich der Rest der Schaltung aus?

Autor: dk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der plan ist nicht ganz aktuell, an RESET ist noch n R+C
(werte wie im tutorial 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bild:Avr-s...)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bißchen sparsam mit Abblockkondensatoren ;)
Wie hoch ist die Eingangsspannung am 78L05?
Hast du mal die Spannung an seinem Ausgang gemessen?
Vieleicht wird der zu heiss und macht die Backen dicht.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der spannungsregler ist nicht eingebaut, bis jetzt läuft er über die 5V 
vom usb port oder über ein labornetzgerät 4,97V.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(selbstverständlich hab ich auch noch keine 400V an dem ding anliegen)
mit 4Mhz an XTAL1 konnte ich ihm doch wieder auf die beine helfen =)
aber der "alte" fehler ist noch da.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt rede ich die ganze zeit von SCK, ist das richtig?
SCK PB1 <--
oder müsste ich XCK0 PE2 nehmen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jetzt rede ich die ganze zeit von SCK, ist das richtig?
>SCK PB1 <--

Ja, ist richtig.

>oder müsste ich XCK0 PE2 nehmen?

Nein, ist falsch.

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, ich habs probiert - ging nich - und der draht ist wieder 
abgebrochen.
naja, dankeschön für die hilfe heute.
ich muss jetzt echt hier feierabend machen und nachhause fahren ^^
schöner wär´s wenn er laufen würde. ich bin aber morgen ab 9uhr wieder 
hier inner schule und kann weiter fehler suchen...
ciao

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Firmwareversion ist denn auf dem USBasp?

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhm, ich bin mir nicht sicher.
unter avr studio HW info steht:
Firmware Version: 0x020a
Hardware Revision: 0x01
es ist aber ganz sicher nicht die aktuelle version.
darüber hab ich gestern abend auch nachgedacht, ich probier mal eine 
neuere auf den adapter zu spielen.
im anhang ist das hexfile das auf dem programmiergerät aktuell 
aufgespielt ist.

Autor: dk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hex file...

Autor: dk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heureka!
ich hab jetzt die firmware von http://www.ullihome.de stand 23.11.08 auf 
dem programmiergerät.
und_ _es_ _blinkt _=)_
der fehler war also ganz klar eine falsche firmwareversion auf dem 
programmiergerät.

ein ganz großes dankeschön an euch für die hilfe und tipps,
mein thread ist ja ne wahnisnnige leidensgeschichte geworden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.